Permalink

Zattoo – erste Eindrücke

Ja, was soll ich sagen: Fernsehen am Rechner, so wie man sich das vorstellt. Einfach durch die Programme zappen wie am Fernseher. Wenn jetzt noch alle sonstigen Programme integriert werden, dann könnte das echt was werden. Die Performance ist bei meinem DSL 1000 Zugang sehr gut. Am Arbeitsplatz konnte ich es leider nicht testen, da das Programm noch über keine Proxyunterstützung verfügt. Aber das kommt bestimmt noch.

Die Bildqualität ist gut und der Ton auch. Ich hatte bisher keine Aussetzer gehabt. Der Aufbau zu einem neuen Programm braucht ca. 2 Sekunden. Das habe ich als schnell empfunden.

Bild 83Bild 84

Ich werd jetzt erst mal DSF schauen. ;)

Bild 85

[Update] Joost-Konkurrent Zattoo nun frei zugänglich

Permalink

Zattoo – Vor – Premiere

Das hat ja gedauert. Zattoo gibt es jetzt auch in Deutschland. Noch eine Online Fernsehplattform? Zattoo hat heute die offizielle Betaphase begonnen und ein paar Personen eingeladen.

Endlich ist da, worauf du viel zu lange warten musstest: Es ist Gratis-TV
auf deinem PC. Es ist Zattoo.

Vor dem offiziellen Start wollen wir dir – zusammen mit einer kleinen
Gruppe von Auserwählten – als Dankeschön für die Geduld einen
exklusiven Spinkser durch’s Schlüsselloch geben. Ab heute bringt dir
Zattoo eine erste Auswahl an Live-Programmen wie CNN, DSF und MTV. Weitere
spannende Sender folgen bald.

Hört sich auf jeden Fall gut an. Die Playersoftware gibt es für Mac, Linux und Windows incl. Vista.
Ich werde sie mal Testen. Mehr dann später hier.

Bild 81Bild 82

Links:
http://zattoo.com/

Permalink

[Job] fast abgebrannt

Am Wochenende wären wir fast abgebrannt. Na ja es war wohl nur viel Qualm, aber dafür haben wir jetzt keine USV mehr. Die läuft jetzt nur noch im Bypass-Mode. Ich hoffe nur, dass es keine Stromausfälle in nächster Zeit gibt, dass bedeutet dann nämlich wieder sehr viel Stress und darauf hab ich eigentlich keine Lust, denn man hat ja schon genug davon.

Kif 3138Kif 3137Kif 3136

Permalink

[Podcast] nSonic – Fotografie, Mac, Nachdenkliches und mehr

Heute möchte ich mal wieder einen Podcast aus meiner iTunes Mediathek vorstellen:

Bild 79
nSonic ist ein Podcast von Boris Nienke. Dieser Podcast besteht meistens aus ca. 10 min Folgen und beschäftigt sich hauptsächlich mit Fotografie und dem Mac. Boris Nienke erklärt zum Beispiel in der letzen Folge die Grundlagen des Blitzen in der Fotografie. Sehr kompetent und angenehm anzuhören. Diesen Podcast kann man wirklich guten Gewissens weiterempfehlen. Und wie das so meistens bei Kreativen ist, setzen diese auch gerne Apple Computer ein und deshalb beschäftigt sich Boris Nienke in seinem Podcast mit dem Mac. Dieses Folgen sind dann meistens auf Anwenderniveau, aber trotzdem sehr hörenswert. Und dafür sehr gut gerade für Macanfänger geeignet. Sie finden hier eine Fundgrube an guten Ideen und Erklärungen rund um unseren Mac.

Viel Spass beim Zuhören und immer weiter so Boris.

Links:
nSonis Blog
Podcast in iTunes abonnieren