Artikelformat

das ging mir aber nun wirklich viel zu schnell – Citrix kauft Xen

Gerade die News bei Golem gelesen und ich muss sagen, ich bin ein wenig enttäuscht. Über kurz oder lang hätte sicher einer der Grossen diese junge Firma mit dem klasse Produkt gekauft. Aber nun so schnell. Ich nutze gerne Xen. Xen hat sich bei uns im Firmenumfeld als sehr stabil und zuverlässig erwiesen. Wir sind aber „nur“ Nutzer der OSS Variante. Was wird nun damit?
Golem: „Laut Citrix ergeben sich aus der Übernahme Vorteile für Server- und Desktop-Kunden. “
Und kein Wort zu der Opensource Version. Soviel ich weiss hatte Citrix auch bisher kein Opensourceprodukt am laufen und die enge Partnerschaft mit MS macht mir da nicht noch mehr Hoffnung. Schade schade. Aber noch ist ja nicht aller Tage Abend.

Bild 8-1

Und eins noch: Solche Gerüchte im Vorfeld stellen sich IMMER als wahr heraus. Manchmal schneller, manchmal dauert es etwas länger. Ich habe das noch nie anders erlebt.

[Update] jetzt bin ich ja ein Stück beruhigt: Citrix plant Zukunft des Xen-Projektes

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

3 Kommentare

  1. Citrix hat nicht Xen selbst gekauft. Sie haben nur XenSource aufgekauft. Das Team hinter XenSource bietet schon länger Xen mit Wartungsvertrag und allem was dazu gehört. Was nun Citrix mit XenSource anstellt, spielt für die OpenSource-Xen-Community keine (gefährliche ) Rolle, da dies zwei verschiedene Schiffe sind. Ich sehe den Kauf eher als förderlich für Xen und wahrscheindlich auch als Chance dem Platzhirsch VMware Land zu stehlen.