Artikelformat

Die 10 Gebote für neue Mac User

Angestachelt durch die „10 Gebote für neue Linux Nutzer“ wandele ich das Ganze mal ein bisschen für unsere neuen Mac User ab.
(Ich habe so oder so das Gefühl, das der Mac mehr und mehr anzieht)

1. Du sollst nicht als Root arbeiten

Das kann man wohl 1 zu 1 auf jedes Betriebssystem beziehen. Obwohl das natürlich bei einigen, dazu zählt auch das Mac OS Betriebssystem, etwas einfacher und unproblematischer von statten geht, als bei anderen, wie zum Beispiel bei Windows. Aber auch hier sollte man lieber Unbequemlichkeiten umschiffen als sich auf ein unsicheres Arbeiten einzulassen.

2. Du sollst immer den eingebauten Paketmanager benutzen

Auch im Mac OS ist ein Paketmanager integriert, mit welchem immer noch viele Programme installiert werden. Und das Mac OS X installiert seine Basisprogramme und Bibliotheken aus solchen Paketen. Weiterverbreitet sind unter Mac OS X aber die sogenannten Programmpakete, die man einfach zum Installieren per „Drag and Drop“ in einen Programme-Ordner verschiebt und zum Deinstallieren dieses Paket (für den Mac OS Nutzer nur als Programmicon sichtbar) einfach in den Papierkorb legt. Desweiteren gibt es auch noch sogenannte De-Installierprogramme, welche die Reste von der Platte putzen.

3. Du sollst ein Teil der „Community“ sein

Eine Kernelentwicklercommunity gibt es bei Mac OS X ja nicht, da zwar der Kernel Opensource ist, aber ausschliesslich von der Firma Apple gepflegt wird. Aber es gibt eine sehr lebhafte Mac Community rund um den Erdball und ich habe das Gefühl, sie wird immer grösser und grösser. Sei auch du ein Teil davon. Lerne von anderen und gib es weiter.

4. Du sollst die Dokumentationen und Manpages lesen

Ich denke für den Anfang reicht ein gutes Buch, für den tieferen Einstieg in Mac OS X. Aber nicht desto trotz gibt es unter Mac OS auch sehr viele Manpages, die man auch lesen kann und für den tieferen Einstieg auch sollte.

5. Du sollst die vorhandenen Supporthilfen benutzen

Für Windowsumsteiger kann es so manche frustrierende Erlebnisse geben. Aber es gibt so viele sehr gute Hilfen im System, auf den Appleseiten und in der riesigen Community. Nutze sie.

6. Du sollst die Suche benutzen

Das ist wohl die grundlegenste Antwort im IT Bereich oder im Umgang mit Betriebssytemproblemen: „Hast du schon mal bei google gesucht?“ und gilt natürlich auch für den Mac. Es gibt kein Problem, welches nicht im World Wide Web schon aufgeschrieben ist und wen nicht siehe 3. begibt dich in ein Forum oder blogge es in die Welt.

7. Du sollst erforschen

Begib dich auf eine Reise in ein neues unbekanntes Land und erfreue dich über die tollen neuen Sachen, die du entdecken wirst. Vieles ist anders, aber vieles ist auch besser. Vieles wird dir dein Leben vereinfachen und bei vielem macht dir die Arbeit gleich doppelt so viel Spass. Sein ein Geek – erforsche den Mac, auch er hat sehr viel unter der Haube zu entdecken.

8. Du sollst die Kommandozeile benutzen

Das ist wohl das einzige Gebot, welches man nicht unbedingt einen Anfänger unter Mac OS X auftischen muss. Aber wenn du schon gerade bei siebtens angekommen bist, dann kannst du natürlich auch das Terminal benutzen, den erst hier wird der Mac zum richtigen Unix. Und ein Unix steckt in jedem Mac OS X.

9. Du sollst nicht Windows neuerschaffen

Der Mac ist ein anderes Wesen. In vielen Dingen ähnlich, aber immer noch ein anderes Wesen. Sei mutig und glaub mir: er wird dein Freund.

10. Du sollst nicht aufgeben

Es werden Momente kommen, da wünscht du dir Windows zurück. Stop. Nein, solche Momente wird es nicht geben. Versprochen.

;)

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

4 Kommentare

  1. Amen Bruder :-)

    Von Punkt 8 einmal abgesehen, denn der Großteil der Macuser will das Terminal gar nicht kennen lernen (wovon ich mich nicht ausschließe) :)

  2. Pingback: 10 Gebote für Mac Beginner

  3. Pingback: Rappelsnut » Blog Archive » Links 15.08.07 [del.icio.us]

  4. Pingback: Links 15.08.07 [del.icio.us] | RAPPELSNUT.