Artikelformat

Netware Vista Client: Aber wo bleibt der Linux Client?

Fast 1 Jahr nach Veröffentlichung von Windows Vista hat es Novell dann endlich geschafft einen Client für dieses tolle Betriebssystem herauszubringen. Ja klar, laut Meinungsforschungsinstitut „So und So“ oder wie sie auch alle heissen, steigen Firmenkunden erst sehr spät auf eine neue Betriebssystemversion um. Ist ja richtig, so konnten wir das grosse Unglück auch bisher gut abwiegeln. Aber es gibt ja noch genügend andere gute Gründe.

Aber was ich am allerschlimmsten finde, ist der Zustand wie Novell seine Linux Kunden behandelt: Wo ist den bitte schön der Client für euer favorisiertes OS ? Ich meine damit LINUX – nicht irgend so ein eingeschränktes ENTERPRISE OS. Die Kunden die Linux wollen, wollen LINUX. Und Linux bedeutet für viele Kunden auch die Freiheit zu entscheiden welche Distribution man benutzt. Noch nicht mal openSUSE wird in dieser Hinsicht ordentlich unterstützt. Mal ein Tipp: Gebt doch den Client frei – die Community würde sich schon darum kümmern, solange ihr noch interessant genug seit, denn eure installierte Basis wächst schon seit Jahren nicht mehr.

Genug rumgeheult. Novell bewegt euch endlich, sonst ist der Zug irgendwann ganz abgefahren.

Bild 23-2
(via Golem)

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

Veröffentlicht von: | Unterhaltung: Kommentare deaktiviert | Kategorie: Alltag, Linux

Kommentare sind geschlossen.