Artikelformat

[Werbung] Ich will reich werden …

… aber nicht mit meinem Blog.

Bild 201
Das wäre wohl auch eher aussichtslos. Aussichtsreicher wäre da wohl das Spielen im Lotto. Ich möchte aber, das sich in absehbarer Zeit, die Kosten, die mir beim Hosten eines solchen Blogs entstehen, komplett oder zu mindestens teilweise ausgeglichen werden. Ich weiss, in der Blogossphäre wird Werbung in Blogs sehr unterschiedlich kritisch bewertet. Es gibt viele Leute, die lehnen Werbung komplett ab und andere, denen stört Werbung eher wenig. Ich gehöre wohl eher zur der zweiten Gruppe. Das hat sicherlich auch damit zu tun, dass man heutzutage sehr gute technische Möglichkeiten hat, Werbung zu blocken. Hier seien nur die 2 besten Vertreter ihrer Zunft genannt: Adblock Plus für Firefox und SafariBlock für Safari. Nur gibt es sicherlich auch bei mir Grenzen, die nicht überschritten werden dürfen. So mag ich penetrante, aufdringliche Werbung überhaupt auch nicht. Ich werde meinen Blog auch nicht mit Anzeigen vollstopfen. Nein, mit Sicherheit nicht. Ich finde aber persönlich die Idee gut, im Auftrag von jemanden einen Artikel zuschreiben, über ein Thema, welches zu meinem Blog passt und auch mein Interesse findet. Ich würde aber einen solchen Artikel nur schreiben, wenn das Honorar nicht von meiner Meinung abhängig ist bzw. ich die Freiheit habe, auch kritisch zu schreiben.

Bild 200
Der grösste Anbieter auf diesem Sektor im deutschsprachigen Raum ist Trigami. Angeregt durch einen Artikel vom Jan, werde es einfach mal testen. Alle Artikel (es werden sicherlich nicht viele werden, wenn ich überhaupt mal die Chance bekommen werde, einen Artikel zu schreiben ;) ) sind am Anfang des Artikels mit einem Hinweis gekennzeichnet, so dass man diesen Artikel, falls man diese Art von Werbung gänzlich ablehnt, gleich ignorieren kann.

Wer sich, so wie ich, ein wenig mit dem Anbieter Trigami und dem Konzept beschäftigen will, kann sich unter http://upload-magazin.de zwei tolle Artikel durchlesen:

Bezahltes Bloggen: so funktioniert Trigami und Zwischenfazit: bezahlte Artikel mit Trigami

Mich würde aber auch interessieren, wie eure Meinung zu diesem kontroversen Thema ist. Wie finanziert ihr euren Blog? Braucht ihr es vielleicht gar nicht finanzieren? Ist ein Blog mit Werbung weniger wert? Oder überwiegen doch die Inhalte?

Wie man sieht, beschäftigt mich das Thema sehr. Andere Meinungen würden mich sehr interessieren.

Links
Anmeldung bei Trigami

PS: die Überschrift dieses Artikels bitte nicht so ernst nehmen

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

6 Kommentare

  1. Ich persönlich lehne jede Art von direkter Werbung in privaten Blogs ab. Nun gehört mein Blog nicht gerade zu denen, die irgend ein Gewicht hätten, aber ich würde zum Beispiel keinen Blog in meine Blogroll aufnehmen, der beim Aufruf gleich einmal Werbung einblendet.

    Ich habe es „nicht nötig“, meinen Blog zu finanzieren. Meinen Server und Blog betreibe ich aus Fun und mit 1024 GB Traffic habe ich auch da keine Probleme.

    Am Ende muss es jeder selber wissen …

  2. Solange die Werbung nicht überhand nimmt und nicht aufdringlich ist, hab ich eigentlich nichts dagegen.

    Was bezahlte Posts angeht, bin ich vorhin auf Umwegen auf einen Artikel gestoßen:
    So verärgern Sie Ihre Leser nicht mit bezahlten Posts

    Ich selber, mit meinem kleinen Blog, zahl die paar Kröten gern selber – ich hab nur (eher testweise) ein statisches Banner und einen Text-Link zu der Firma, die mir (zum Teil) selbst gehört :)

    Money so they say
    Is the root of all evil today

    oder
    Money it’s a hit
    Don’t give me that do goody good bullshit

    ;)

  3. Also ich kann eigentlich nur Stefans Antwort 1:1 übernehmen. Bei mir verhält es sich genauso. Ich betreib meinen kleinen Blog aus reinem Privatvergnügen just for fun und meinen Server finanzier ich mir selber, die 4,90 € im Monat ist mir der Spaß wert. Generell seh ich ein, das es Werbung geben muss. Egal in welchem Medium. Sei es TV, Radio oder eben im Web. Aber in jedem Fall gilt, es sollte nie zuviel und vor allem nicht zu aufdringlich sein, denn sonst kehr sich ein eventueller Werbeerfolg schnell ins Gegenteil um.

  4. Hallo,
    mich stört Werbung überhaupt nicht, mittels adblock steuer ich das auch im browser aus. Trigami-Artikel sind machmal auch nett, bspw. der zur http://www.hanf.de war hervoragend.

  5. Trigami-Artikel stören mich überhaupt nicht, wenn mich etwas nicht interessiert, bin ich nicht gezwungen, das zu lesen.
    Layer finde ich zum K…!!! Ich verlasse dann die Seite meist sofort.
    Gute und passende Werbung schaue ich mir auch mal an.