Artikelformat

[Linux] (Mini-) Howto – iTunes unter Ubuntu/Linux

Ich hätte nicht gedacht, dass man iTunes so gut unter Linux zum Laufen bringen kann. Aber mittels Wine klappt das mittlerweile ohne Probleme. Wine hat sich sehr gut in den letzten Jahren entwickelt. Das sah vor 3-4 Jahren noch ganz anders aus.

Wozu nun iTunes unter Linux?

Itunes2
Eigentlich gibt es mit Amarok, Banshee usw. sehr gute Programme, die ich auch nutze und die ähnlich gut Musik verwalten können. Was aber machen, wenn man im iTunes Store einkaufen will oder Apple mal wieder eine kleine Änderung vorgenommen hat, die mir keine Songs mehr in meinem iPod speichern lässt? Oder ich auf die Musik von meinem Powerbook zugreifen will. Ja, auch das ging mal, bis Apple so freundlich war und irgendwas am Übertragungsprotokoll geändert hat. Oder wie aktiviere ich mein iPhone ohne iTunes? Also es sprechen viele Gründe für iTunes unter Linux. Aber so lange Apple nicht diesen Schritt geht, muss sich die Community irgendwie selbst helfen.

Wine und iTunes: Ist mir zu kompliziert?

Früher war die Ausführung von Windows-Programmen unter Wine mit viel Frikelarbeit verbunden, das hat sich aber sehr zum positiven geändert. Deshalb fällt die Anleitung für Ubuntu auch sehr kurz aus:

Das Ganze bezieht sich auf Ubuntu 7.10 aktueller Patchstand.

1. Installation

apt-get install wine

2. Download iTunes von oldapps.com siehe oldapps – Wo bekomme ich jetzt die alte Version her?

3. iTunes installieren

wine iTunesSetup72.exe

4. Wine legt automatisch Verknüpfungen im Ubuntu-Menü an, siehe Screenshot:

Itunes3

Das wars. Einfach oder?

Funktioniert die neuste iTunes Version 7.4.2 nicht? Doch funktioniert genauso bisher ohne Probleme.

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

67 Kommentare

  1. Also für mich sprechen da mehr Gründe gegen Apple auf dem Tisch und in der Tasche. Wer versucht, sich auf der Basis von Protokollen und Zugangsprüfungen Vorteile zu verschaffen, wird so weit wie möglich aus meinem Leben heraus gehalten. Türsteher mag ich übrigens auch nicht. ;-)

  2. Ja stimmt, ist wirklich keine schöne Geschichte. So ist das wohl, wenn man Marktführer ist. Das kennen wir doch auch schon aus anderen Bereichen.

    Leider sprechen für mich zur Zeit aber auch viele Gründe für Mac OS X und den Macbooks. Und leider sind die iPods auch immer noch ungeschlagen im Design. (Meine Meinung!) Ich persönlich fixiere mich aber nicht nur auf Apple, sondern arbeite parallel viel mit Linux, so mache ich mich (hoffe ich) nicht gänzlich abhängig von dieser Firma.

    Aber ich hoffe solche Kritik an Apple kommt auch irgendwo an da oben, den Apple lebt auch viel vom guten Image und wenn sie das verlieren, dann geht die Erfolgskurve auch ganz schnell wieder nach unten.

    Du siehst, ich bin ganz deiner Meinung.

  3. Was mach ich falsch?
    Die iTunes-Installation läuft scheinbar problemlos unter Ubuntu Feisty. Beim letzten Fenster jedoch (Finish Installation) nachdem ich den Finishbutton drücke, wird zwar das fenster geschlossen. Der Prozess im Terminal sagt jedoch unaufhörlich – gefangen in einer Endlosschleife: „fixme:setupapi:CMP_WaitNoPendingInstallEvents 0“
    Habe verschieden iTunes Versionen bis 7.2 von oldapps getestet.
    Quicktime funktioniert, iTunes lässt sich nicht ausführen.
    Die Verknüpfungen unter Anwendungen wurden nicht angelegt.
    Wine liegt in der aktuellsten Version vor.
    Jemand ’nen Hinweis für mich?

  4. @Give: Vielleicht doch einfach eine neue Version 7.4.x probieren, funktioniert bei mir problemlos. Ich muss aber auch dazu sagen unter Ubuntu 7.10 Gutsy Gibbon. Kommt doch morgen raus.

  5. Scheinbar hat Apple in die neuste Verison (7.4.3) eine Prüfroutine eingebaut, die das Installieren auf nicht Windows Systemen erkennt und dann die Installation beendet. Aber 7.4.2 geht sagt Ihr? Dann probiere ich das jetzt mal aus.

  6. 7.4.3 ging bei mir auch. Es kommt beim starten immer eine komische Fehlermeldung (Registryerror oder so, hab das gar nicht mehr so im Kopf) , aber es läuft dann ganz normal. Ich schau heute abend aber nochmal genauer hin – nicht das ich Quatsch erzähle. Aber 7.4.2 lief auf jeden Fall.

  7. Hab inzwischen auch gutsy drauf, der Fehler ist der gleiche, wie ich oben schon für feisty beschrieben habe.
    Ich geh davon aus, dass wine bei mir fehlerhaft konfiguriert ist. Werd mich bei Gelegenheit mal wieder drum kümmern.
    Hab meinen iPod zunächst mit nem XP-Rechner übers LAN betankt. War zwar höllisch langsam, aber so ging’s erstmal.

    Mein erster Versuch mit ner virtuellen Maschine ging schief, weil Ubuntu nicht in der Lage war den iPod an die VM weiterzureichen (unknown device) -.-

  8. Mhh komisch bei 7.4.2 kommt die gleiche Meldung. iTunes erkennt halt das ich nicht Windows benutze und beendet die Installation. Liegt es evt. an Wine. Muß ich z.B. irgendetwas konfigurieren, damit mein System sich auch wirklich komplett als WIndows ausgibt oder sowas?

  9. @Tobias hol dir iTunes 7.2.x von oldapps, da wird noch nicht nach dem Betriebssystem gefragt.
    Wenn ich Oliver richtig verstanden habe, installiert man zunächst eine alte Version und wenn diese läuft, kann man aus iTunes herraus ein Update fahren.

  10. @Give: OK, das werde ich jetzt nochmal testen, Obwohl ich nicht glaube, dass es so funktioniert. Ich benutze iTunes ja auch schon länger für Mac und PC und direkte Updates fährt man ja normalerweise mit dem extra Programm „Apple Software Update“. Es kann natürlich auch sein, dass man das dann so unter Linux dann auch machen kann. Ich meld mich gleich nochmal… :-)

  11. Also die Installation von 7.2 hat schonmal geklappt. Allerdings wurden keine Menü Einträge im Gnome Menü erzeugt und wenn ich iTunes direkt über die EXE im Installationsverzeichnis starte, bekomme ich nur folgende Fehlermeldung: „The iTunes application could not be opened. The required folder cannot be found“ :-(
    Quicktime läuft allerdings.
    Schade, hab mich schon so gefreut. Evt. hat ja Jemand noch ein paar Tips. Ich benutze übrigends ein frisch installiertes Ubuntu Gutsy Gibbon.

  12. das sind genau die gleichen symptome, wie ich sie bei mir festgestellt habe. Was mich glauben lässt, dass die installationsfiles von oldapps, nicht vernünftig funktionieren. alles läuft bis zum finish-button. aber die installation wird nicht vollständig finalisiert. Mal schauen, ob man die files nochmal von woanders herbekommt.

  13. Ich habe ja immer noch den Verdacht, dass man Wine erst so einstellen muß, dass es sich als XP oder Vista ausgibt. Das ist nämlich standartmäßig auf Win2000 gestellt. Leider kann ich das in dem grafischen Config Manager nicht ändern und ich finde keine Config Datei. Ich suche auch schon wie blöd nach Optionen die man beim installieren angeben kann, damit iTunes unter XP oder Vista Verhältnissen installiert wird, aber ich finde absolut nichts. Irgendwie ist da der Wurm drin. Hilfeeee!

  14. OK, ich habs jetzt geschafft. Ich habe Wine zuerst nochmal deinstalliert (sudo apt-get remove wine) und dann alle Dateien und Verzeichnisse die irgendwas mit Wine zu tun hatten gelöscht. Danach habe ich Wine über Anwendungen Hinzüfügen/Entfernen neu installiert (also nicht über Konsole) und habe festgestellt, dass meine Änderungen jetzt übernommen werden (auf WinXP stellen). Ich habe dann einfach die aktuelle iTunes Version direkt von Apple runtergeladen und per Konsole (sudo wine iTunesblabla.exe) installiert. Diesmal ist die Konsole zwar nach dem Klick auf den Finish Button auch weitergelaufen und im Menü wurden auch keine Verknüpfungen angelegt, aber ich konnte iTunes trotdem über den bei der Installation angelegten Shortcut auf dem Desktop starten. Gab zwar ein paar Fehlermeldungen, aber es lief trotzdem. Zum Store kann ich mich allerdings nicht connecten und wirklich smooth laufen tut es leider auch nicht. Reagiert sehr träge und Musik abspielen kann man auch vergessen. Naja, ich habe immerhin meine Installations Mission erfüllt und kann ruhig schlafen :-)

  15. Ich hab’s dann jetzt auch nochmal von ganz vorne gemacht und siehe da. Es funktionierte.
    Blöd nur: Ich hab keine Ahnung, was ich tun muss, damit iTunes den iPod touch auch unter Wine erkennt. Gibt’s irgendwas bei Wine, dass ich bei USB-Support beachten muss?

  16. Installation lief bei mir nachdem ich Wine klar gemacht hab das es ein WinXP sein soll.
    Der iTunes-Store jedoch funktioniert bei mir leider auch nicht :(
    Hat jemand ne Idee woran es hackt? („iTunes konnte keine Verbindung zum iTunes Store herstellen. Ein unbekannter Fehler ist aufgetreten (11333) – Überprüfen sie ob ihre Netzwerkverbindung aktiv ist, und versuchen Sie es erneut.)

    Meine bereits gekauften Songs kann ich natürlich jetzt ohne Anmeldung bei iTunes Store nicht anhören :(

  17. Stimmt, seit der neusten Version bekomme ich auch diesen Error. habe aber auch noch keine lösung dafür. Der Zugriff auf ein geshartes iTunes funktioniert aber weiterhin.

  18. Pingback: iTunes unter Ubuntu/Linux · Wine Database

  19. Hi – bei mir ist das gleiche mit diesem blöden 11333-Fehler … und dabei würd ich gern mal wieder in den Store schauen, und meine früher gekauften Songs weider abspielen – die gehen ohne nämlich nicht mehr :-)

  20. Das ist wirklich blöd. Für das Problem lässt sich doch bestimmt eine Lösung finden. Ansonsten erst mal wieder zurück auf eine ältere Version.

  21. O.K., der Punkt scheint folgender zu sein:
    Die 7.4.3-Version verwendet wohl erstmals für die Verbindung nach ans Netz ein SSH-Zertifikat bestimmten Typs (wintrust), das so von Wine noch nicht unterstützt werden kann.
    Das Problem ist bei den Entwicklern durchaus bekannt (gilt wohl nicht nur für iTunes), scheint aber recht aufwändig zu sein. (siehe z.B. 0.9.48 – Release Announcement
    Die Empfehlung muss zum gegebenen Zeitpunkt wirklich lauten, zu einer früheren Version zurückzukehren, die diese Zertifikate so noch nicht verwendet.

    lg,
    Homer

  22. Hallo Ich habe da ein Problem habe Itunes mit wine installiert (Version 7.2) und weiss nun nicht wie ich itunes starten kann im startmenü sind keine verknüpfungen und im drive_c habe ich auch nix gefunden….

    Kann mir da einer weiter helfen ?

    Danke schonmal ;-)

  23. Child of Dune

    20.12.07, 11:57, #24

    Okay. Bei mir läufts. Folgende Programme benutzt:
    Itunes 7.5.0.20
    Crossover Office 6.20 (Trial)

    Hatte bereits auf meiner Windows Partition Itunes gleicher Version laufen und neu installiert.

    Zunächst Crossover Office auf Emulation von XP umgestellt. Dann Installation gestartet.

    Installation läuft zwar nicht durch (Fehlermeldung), aber danach habe ich einfach den Itunes-Ordner meiner Windows Partition (C:\Programme…) in meiner Linux-Partition in den Program Files-Ordner des virtuellen Crossover-Windows kopiert (/home//.cxoffice/WinXP/drive_c/Program Files/).

    Außerdem habe ich meinen Windows Ordner (geht wahrscheinlich einfacher) von meiner Windows-Partition dahin kopiert. (/home/ /.cxoffice/WinXP/drive_c/Program /)
    Wo es nachgefragt wurde habe ich nach Möglichkeit keine Kofigurationsdateien von Crossover überschrieben.

    Dann ganz normal mit Crossover Office Itunes aus dem virtuellen Programm Files Ordner aus starten. Beim Start gibt es eine Fehlermeldung, die bezieht sich allerdings nur auf CD’s brennen und importieren. Da man dies auch auf anderem Wege erreichen kann: kein Problem.

    Bisher spielt Itunes alles ab und läuft stabil.

    Gruß

  24. Installation hat prolemlos geklappt. Allerdings erkennt iTunes meinen iPod nicht. Was kann ich machen?

  25. Auch bei mir hat’s jetzt endlich funtkioniert, aber nur mit den Dateien von filehippo. Die Einschränkungen sind die üblichen (ich komme nicht in den iTunes Store) und mein iPod wird nicht erkannt. Inzwischen hab ich gelesen, dass das wine-project das beheben will, aber momentan noch nicht läuft.
    Das ist natürlich bitter, denn hätte ich meinen iPod über wine iTunes synchronisieren und wiederherstellen können, so wäre meine Festplatte jetzt um die WinXP-Partition ärmer…

  26. Vielen Dank für die Anleitung!!! Ich bin noch neu in Linux/Ununtu umgestiegen. bei mir hat allerdings die Version 7.4.3 nicht funktioniert…ich habe jetzt die version 7.2.3. oda so in der Art xD naja vielen dank nochmal

  27. Pingback: Linux-Benutzung » Re: Linux, das neue Heise-Bewertungssystem und die Linux-Gemeinde - Linux soll endlich der Durchbruch auf de…

  28. Pingback: Linux-Benutzung » Re: 2003 _IST_ das Linux und GNU/GPL Jahr (siehe SCO vs IBM/Linux). - Marktforscher: Linux legt in Europa zu

  29. Hallo,
    also bei mir funktioniert es leider nicht so einfach! Hat jemand einen Tipp für mich die Installation von iTunes, wie oben beschrieben, funktionert bei mir nicht…
    Die Installation bringt diese Meldungen hervor:

    err:wgl:X11DRV_wglGetProcAddress No libGL on this box – disabling OpenGL support !

    err:d3d:WineD3D_CreateFakeGLContext Can’t find a suitable iPixelFormat
    err:d3d:InitAdapters Failed to get a gl context for default adapter
    wine: Unhandled page fault on read access to 0x000006f8 at address 0x7bf52856 (thread 0028), starting debugger…
    fixme:dbghelp_dwarf:dwarf2_parse_variable Unsupported form for const value srgb_cmp (a)

    Danach kommt noch eine Reihe der srgb-Problemen und endet mit:

    fixme:dbghelp_dwarf:dwarf2_parse_variable Unsupported form for const value srgb_sub_high (a)

    Für Hilfe dankend,
    Liegrue
    Dieter

  30. @dieter: laufen andere Windows-Programme mit deiner Wineinstallation? Welche Wine-Version hast du instaliert? Und welches iTunes wolltest du installieren?

  31. Hallo,
    das notepad funktioniert mehr habe ich noch nicht installiert, da ich eigentlich sonst nix von Windows benötige… ;-)
    Ich habe wine 0.9.46-0ubuntu1 installiert (ubuntu-Standard).
    Ich wollte iTunes 7.2, wie in der Anleitung oben beschrieben, installieren.

    Liegrue
    Dieter

  32. Wer braucht iTunes wenn er Songbird hat, sorry iPods sind geil (hab ja selbst einen), aber für das eine Mal im Monat wenn ich meinen Pod neu synchen muss, boote ich eben mal für ne Stunde Windows über grub, die Musik kann man ja in nem Samba Ordner verwalten, dann hat man sie immer in beiden Systemen zur Verfügung, den Rest der zeit komme ich wunderbar ohne jegliche Emulation aus, und falls Songbird es schafft vernünftige Plugs für iPod zu bauen dann fällt das auch noch weg, abgesehen davon zerfetzt iTunes jedesmal meinen Compiz Desktop und das sieht echt beschissen aus, nene lasst mal stecken. Da hab ich lieber ein voll integriertes System das flawless läuft.

    @dieter: „Notepad benötigen“…der ist echt gut ;)

  33. Kann ich mit dem iTunes unter Linux auch auf den iPod-Touch zugreifen?
    Also z.B. Musik drauftun oder eine Firmware installlieren?

  34. hmm ich versteh das ganze nicht…
    hab auch wenig ahnung von das ganze,
    aber ich möchte aufjedenfall sowas wie itunes habn hab aber wie gesag kein windows sondern ubuntu
    kann mir jemand vllt helfen das wäre nett
    Lg

  35. Es passt zwar nicht zum Thema….

    Wie heißt das Programm, damit man sich so ne Leiste machen kann wie unten im Screen?

    MfG
    BeenGreen

  36. Hi Oli!

    Ich würde ganz gern mal wissen wie gut iTunes unter ubuntu läuft … Unter Vista ist CoverFlow nicht annähernd benutzbar. Und das ganze Programm _iTunes_ wirkt langsam und zäh …

  37. Pingback: How do I use iTunes with Ubuntu-Linux 7.10 Gutsy Gibbon? | do it!

  38. Ich finde es extrem Schade, dass man zu solchen Verrenkungen gezwungen wird, wenn man als Linuxbenutzer einen iPod nutzen möchte. Genau das ist einer der Gründe, warum ich mich derzeit total gegen Apple ausspreche.

    Nun ist aber jeder käuflich und ich habe einen iPod geschenkt bekommen. Nun darf ich schauen, wie ich mit dem teil zurecht komme… :(

  39. Hallo,

    Notepad ist standardmäßig installiert… ;-)
    OpenGL ist disabled, hilft aber nix… :-(

    Liegrue

  40. kann ich auch damit auf meinen ipod zu greifen wie
    normal ? auch ohne das neue SP2 was man ja für Windoof braucht ?

  41. Hallo

    Ich habe iTunes 7.2 über wine gestartet. Aber es läuft extrem langsam. Nachdem ich mir mehr RAM zugelegt habe, läuft es zwar besser aber immernoch zu langsam, um es benutzen zu können. In der Prozessliste sieht man „Xorg“ mit 80 bis 90% CPU-Leistung laufen.
    Was ist Xorg und warum frist der soviel und wie bekomme ich iTunes zum laufen???

    Gruß
    Marco (ubuntu-Neuling)

  42. Fritz Pinguin

    10.06.08, 04:55, #44

    Laeuft iTunes nicht unter XP in einer VirtualBox? Dann ist das Problem doch erschlagen.

  43. Ich habe auch erst iTunes via Wine ausprobiert und (wie bereits andere hier) folgende zwei Dinge festgestellt:
    * es benötigt enorm Performance
    * die Grafik hakt ein wenig
    * man kann definitiv keinen iPod damit synchronisieren.

    Deshalb habe ich zur VirtualBox Variante gegriffen (die von der offiziellen Download Seite, nicht die aus dem Ubuntu Repo). Insgesamt läuft das Windows mit einer vergleichbaren Last wie das iTunes über Wine, hat aber den Vorteil, dass man den iPod direkt über die VM synchronisieren kann.

    Die Musik bekommt man in die VM, indem man ein Samba Share mit dem iTunes Ordner nach innen gibt. Dann kann man iTunes mit starten, um die Location für die ‚Mediathek‘ zu wählen. Hier wird die Samba Freigabe genommen und fertig ist der Lack.

    Funktioniert 1A so und hat sogar noch den Vorteil, dass man das Windows inklusive geöffnetem iTunes einfach einfrieren kann. Bis zum nächsten Synch :)

  44. ‚mit Shift starten‘ habe ich hier oben geschrieben. Das wurde leider gestrippt ;)

    Die Startdauer habe ich gerade nochmal gemessen (eingefrorene Maschine aufwachen): 16 Sekunden. Das ist akzeptabel…

  45. @pansenstar
    Wie hast du deinen ipod zum syncen geschaft in der Virtualbox?
    Bekomme immer einen Error sowie die meisten User
    Verrat uns dein Geheimnis ^^

  46. Irgendwie witzig, ich such bei Google nach iTunes + Linux und lande in einem Blog dass ich sowieso im RSS Reader hab.

    Die Welt äh das Netz ist klein

  47. @Tommy
    Wenn VirtualBox installiert ist und man eine Maschine anlegt, muss man USB zur Auswahl haben (das ist nur bei der Version von Sun direkt so).

    * Nach der Installation von Windows schaltet man das Windows aus und klickt in den Eigenschaften der VM auf USB.
    * Ipod anschliessen
    * auf Gerätefilter klicken und diesen so einstellen, dass der Ipod exklusiv an die VM geht.
    * Windows VM anschalten.

    Das war bei mir alles, dann ging es :)

    Das Einzige was man beachten muss ist, dass man den Host nicht in den Suspend versetzen darf, solange eine VM an ist. Virtualbox ansich stört nicht, aber eine laufende Maschine schon.

    Viele Grüße

  48. Pingback: itunes on linux with wine | yet another draggy weblog

  49. Pingback: neuling braucht hilfe bei Umstieg - Seite 2 - Linux: Linux-Forum

  50. Hallo, mir ist gerade aufgefallen, dass die Mouse-Over-Werbung bei dem Begriff „iTunes“ auf ein Abzock-Portal führt. downloads2009.de bzw. online-downloaden.de
    Ich denke das dürfte nicht Sinn der Sache sein, zumal schon Strafverfahren gegen dieses Unternehmen laufe. Bitte die Links schnellstmöglich entfernen!

  51. Pingback: Mandriva Linux 2010 und Ipod Classic - Balkanforum

  52. Ich finde das okay von Apple, dass die iPods und iPhones an iTunes koppeln. Bei mir funktioniert es unter UBUNTU nicht und ich will mir ein paar Programme installieren. Also bin ich dazu gezwungen, entweder Windoof oder Mac OS X zu benutzen. Und Windoof ist scheiße. Bleibt also nur noch Mac OS X.

    • Naja…
      Ich mag die Geräte von Apple eigentlich sehr gern. Bis jetzt habe ich ein iPhone und find es Klasse. ABER da wusste ich noch nicht was unter Linux auf mich zukommt.
      Mein Fazit: Wer sich so verbarrikadiert macht sich unsympathisch!
      Ich bin mir nicht mehr so sicher ob mein nächstes Notebook ein Mac wird!!!

  53. Pingback: 1manfactory.com - Blog of Jürgen Schulze

  54. Hi,
    ich habe Suse Linux, jedoch müsste das kein unterschied machen. Wenn ich jedoch über wine iTunes installieren möchte kann ich 1. die Sprache nicht einstellen, da es in de Fenster keine Auswahlmöglichkeiten gibt und 2. wird kurzfristig die Installation abgebrochen wofür ich jedoch noch keine Erklärung habe. Hat vielleicht jemand einen tipp?