Artikelformat

[Ubuntu] Tweak – die versteckte Einstellungen

Ja, man kann auch unter Ubuntu viel einstellen und konfigurieren. Für viele Optionen gibt es aber keine GUI. Hier möchte gerne Ubuntu Tweak einspringen und übersichtlich Konfigurationsmöglichkeiten bereitstellen. Die aktuelle Version bietet schon einige Einstellungsmöglichkeiten, aber mit der Version 0.1.4 ist Ubuntu Tweak noch ein sehr junges Projekt. Ich finde es persönlich gar nicht schlecht. So hatte ich letztens gesucht, wie man die gemounteten Volumes auf dem Desktop ein- bzw. ausblendet. Ich hatte es nicht gefunden und hatte auch keine Lust in den Configfiles
zu suchen. Mit Ubuntu Tweak ging das dann sehr einfach.

Ubuntu TweakUbunttwaek2
Links
Ubuntu Tweak
Ubuntu

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

4 Kommentare

  1. Nettes Teil – direkt mal aufs Notebook schmeissen und durchschauen.

    Es gab doch auch mal ein Community-Projekt mit dem man relativ einfach inoffizielle Softwarepakete nachinstallieren konnte (w32codecs z.B.) oder vertue ich mich da?

  2. Pingback: wicked bits?!

  3. das ist nicht ganz richtig. wenn mann ein 64bit ubuntu hat und wine installieren möchte macht synaptics leider schlapp. mit automatix is es aber kein problem …