Artikelformat

LEO,LEO,LEOPARD

… kann bestellt werden. Na endlich.

Und das beste:

Wenn Sie zwischen dem 1. Oktober 2007 und dem 29. Dezember 2007 einen qualifizierten Mac kaufen, der nicht mit Mac OS X Leopard geliefert wird, sind Sie berechtigt, Leopard nach der Veröffentlichung zum Preis von nur 8.95€. Steuern zu erwerben.

Ich hatte schon damit gerechnet, nicht in diese Zeitraum zufallen. Puh.

Bild 348

Links
http://store.apple.com/Catalog/de/Images/promobar_leopard_utd.html

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

11 Kommentare

  1. Jetzt ärgere ich mich doch ein wenig, daß ich mir mein MacBook zum Geburtstag im August geschenkt hab… ;)

  2. Schön für euch Appleianer :)

    Immerhin bin ich auf diesem Ohr nicht ganz taub (um mal eine musikalische Anspielung einzufügen), ich hatte durchaus mal mit dem Gedanken gespielt, mir fürs Sofa-Surfen u.ä. Freizeitaktivitäten ein MacBook zuzulegen, aber der Preis sprach dann doch dagegen…

  3. @derich: nicht ärgern. bis das sauber läuft vergehen 2-3 SPs und dann ist auch schon 2008. So lange hätte ich nicht auf ein macbook warten wollen …

    ja, ich kaufe leo, aber da muss erst noch so einiges geprüft werden. wer blind umsteigt und dann meckert, weil die hälte nicht läuft, der ist selber schuld :)

  4. He, Apfelnase :) Klaro, hast recht. Ich will es auch nur ausprobieren. Bis man dann wirklich produktiv arbeiten kann, das dauert meistens so seine Zeit. Ich kann mich noch an die Tigereinführung erinnern. Bis da zB. der CiscoVPN Client ordentlich lief, da sind noch mal locker 4-5 Monate ins Land gegangen. Aber dann kam auch schnell die Zeit, das man ohne Tiger nicht mehr konnte, weil viele Programme nur noch unter 10.4 liefen.

  5. @Apfelnase: so hat ich das jetzt auch vor… erstmal abwarten und die gesammelten Erfahrungen der Umsteiger lesen. Kaufen kann man es dann immer noch. ;)

  6. @cimddwc: Wie findest du den das 250Euro teure EEE-Laptop von Asus, das es jetzt auch in Europa zukaufen gibt? Das ist doch ein ideales Sofa-Surfbrett oder? Vielleicht ist das Display ein bisschen klein, aber sonst ein wirklich nettes billiges Notebook (und das sogar mit Linux drauf ;) und auch noch im „Apple“-Weiss. Auch wenn Apple das WEISS ja nicht mehr so mag.

  7. @Oliver: Ja, klingt an sich nicht schlecht, so mit einem Kilo und dem niedrigen Preis. Fürs Surfen sollte die Leistung ja reichen, nur mit der Displaygröße und (noch unbekannten?) -auflösung hab ich auch noch Bedenken…

    Aber ich hab ja seit einem halben Jahr ein 500€-14″-Celeron-M430-Notebook neben dem Sessel (Acer, 2,4kg), also wär das EEherEtwas fürs Schlafzimmer… :)

  8. Aha, danke. (Golem wusste da mal wieder weniger…) An sich gut genug, denke ich; die Pixel bei 14,1″ mit 1280×800 sind ja noch größer.

    (Das kleine Nokia 770/N800 „Internet Tablet“ quetscht übrigens 800×480 auf 4,3″…)