Artikelformat

[Mac] MacFuse 1.0 + auch für Leopard

Bild 3-4
MacFuse ist nun stable und heute in Version 1.0 erschienen. Hier gibt es die Version für Tiger und hier die für Leopard. Das umfangreiche Changelog kann hier erkundet werden. Ich setze es jetzt schon seit längerem in Verbindung mit MacFusion ein, einer tollen Gui für MacFuse und kann es uneingeschränkt für das Mounten von Filesystemen über SSH empfehlen.

Bild 4-3
[Update] Auch wenn MacFusion behaupten sollte, dass es diese Version nicht kennt, funktioniert es trotzdem super. Also die Meldung kann man ignorieren. Für MacFusion wird es bestimmt demnächst auch ein Update geben.

Links
http://macfuse.googlecode.com/files/MacFUSE-Core-10.4-1.0.0.dmg
http://macfuse.googlecode.com/files/MacFUSE-Core-10.5-1.0.0.dmg
http://code.google.com/p/macfuse/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

15 Kommentare

  1. blöde frage: kann ich damit einen ftp-server quasi dauerhaft mit dem finder verbinden und wie eine festplatte nutzen?

  2. Ja, per FTP oder per SSH. FTP habe ich aber noch gar nicht so häufig benutzt. Mit SSH funktioniert das super.

    Was meinst du mit dauerhaft?

  3. Cool,

    danke für den Tipp – hab Heute für den iMac ein neues Haustier gekauft & bin gerade am updaten.

  4. Mit dauerhaft meine ich, ob ich den FTP-Server wie ein Laufwerk im Finder sehen kann, ähnlich einer Festplatte halt.

  5. @Apfelnase: Na klar, funktioniert super mit ssh. FTP hab ich noch nicht getestet, soll aber auch gehen.

  6. bei mir ist zwar die installation unter leo einwandfrei aber ich kann auf meiner bootcamp partition ntfs weder schreiben noch lesen! :-(

  7. Hat wer von euch Leopard? Kriegt er die Volumes außer auf dem Desktop noch woanders gezeigt? Ich vermisse die irgendwie in der Finder-Seitenleiste. Da sind sie weder als Laufwerk noch als Server…

  8. Ja, sie werden beim mounten nicht angezeigt, aber seit 10.5.1 gibt es einen Trick. Einfach das gemountete Volume in die Sideleiste ziehen. Beim nächsten Mal wird es dann automatisch in der Sideleiste angezeigt. Funktioniert so bei mir.

  9. ich habe seit neustem einen iPod Classic und würde gerne die 80 Gig per Drag and Drop im Finder bestücken und nicht mit iTunes verwalten! Kann ich mit MacFuse und MacFusion den iPod mounten und hab ich dann auch schreibrechte? wenn ja, was muss ich in MacFusion eingeben? mit iTunesFS konnt ich ihn zwar im finder erzeugen, kann aber nicht drauf schreiben?! ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

  10. @TTK Danke für die schnelle Antwort!
    Nun ja, ich habs mit iTunesFS und mit iPodDisk bereits gemountet. Wird auch wunderbar anzeigt, nur hab ich immer noch das Problem das ich in meinen Album Ordner auf dem direkten Drag&Drop weg nichts reinkopieren kann. Rausziehen ist kein Problem. Aber ich denke mittlerweile, das ich da auch keine Chance hab, weil iTunes einfach nichts an seine eigene Ordnerstruktur ranlässt. naja, dann wirds eben doch mit iTunes gesynct! Danke trotzdem!
    p.s. MacFusion funzt überrigens in sachen FTP hervorragend!

  11. Hallo.

    ich habe MacFuse unter Leopard installiert und kann auch zum FTP verbinden. Dort kann ich aber leider nur lesen und nichts schreiben.

    Hat jemand von euch einen Tipp für mich, was ich falsch machen könnte?

    bye Andi

  12. ja, macfuse hat probleme mit dem kopieren. schreiben kann man nur, wenn man zB in nem editor mit „speichern unter“ direkt auf dem volume speichert, oder dateien on-the-fly editiert. dann geht das.

    für kopieraktionen muss allerdings auch bei mir immer noch cyberduck herhalten.