Artikelformat

Tschö, Nasendackel – Wieder ein Blog weniger.

Der Nasendackel nimmt seinen Hut. Wieder ein Blog weniger in meiner Blogroll. Schade Christoph, habe deinen Blog wirklich gerne gelesen. Nun gut, es ist deine Entscheidung und dagegen kann man eigentlich gar nichts sagen, nur muss es immer so endgültig sein? Blog zu, Seite weg? Macht es Sinn einen Blog in eine grössere Pause zu schicken? Scheinbar wohl nicht.

Bild 566
Bis dann Nasendackel.

Links
http://www.nasendackel.de/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

5 Kommentare

  1. Weshalb denn immer diese Dramaturgie?

    Aber irgendwie kann ers nicht lassen…. das ist der dritte Nachruf den ich lese und es ist das dritte Bild welches zu sehen ist ;-)

    Schade um das sensationelle Design und die ganzen wirklich interessanten Beiträge…

  2. Ja, wenn der Hype rum ist oder eine längere Schreibblockade eintritt ist es echt schwer, am Ball zu bleiben. Habe mit meinen Jungs da auch gerne mal Probleme, vor allem wenn man es nur zum Spass macht und nichts verdient.

    Bei ‚Homepages‘ war es nie so das Problem, wenn man mal ein halbes Jahr nicht aktualisiert hat. Mit den Blogs ist das anders. Man möchte Traffic haben, man möchte viele Leser und einen guten Ruf haben… das fordert deutlich mehr.

    Offline genommen hätte ich das Blog auf jeden Fall nicht, ist doch schade wenn man immer in die Caches gucken muss, um was nachzulesen.

  3. Warum nimmt man überhaupt ein blog offline? Ist doch schade um die ganze Schreibarbeit – man sollte einen „on hold“ Status einführen …

  4. Kann ich ehrlich gesagt auch nicht nachvollziehen. Vielleicht ist ja die Identifikation mit dem Blog auf Schlag weg, dann muss er geschossen werden. Klar. Aber das glaube ich ehrlich gesagt nicht. Zugegeben ein wenig Arbeit macht dann auch ein geschlossener Blog, wegen Updates und so weiter.

    Zumal ich von allen bisher geschlossenen Blogs nie eine richtige Begründung gehört habe. Oder ich habe sie nie verstanden. Aber so lange es ein persönlicher Blog ist, so lange ist das natürlich auch ihr gutes Recht.

    Schade ist es alle mal.

  5. Offline zu nehmen ist wohl zu vergleichen mit einem Alkoholiker der alle Flaschen weg leert….

    So wäre es auf jeden Fall bei mir ;-)

    Aber ich habe auch nach 4 Jahren keine Intention dazu mein Blog offline zu nehmen, dazu finde ich die Beiträge viel zu interessant ;-)