Artikelformat

[Games] Erste Preview zu Far Cry 2

Es ist soweit. Endlich werden erste genauere Informationen zum „Crysis“ Killers ;-) in einer Preview vorgestellt. Wie schon länger bekannt wird das Spiel in Kanada für Ubisoft entwickelt. Die deutschen Entwickler um die Crytek GmbH hatten seinerzeit den ersten Teil von Far Cry, ebenfalls für Ubisoft, in Deutschland entwickelt, dann aber leider die Rechte an Fortsetzungen und Erweiterungen, Derivate oder Merchandising-Produkte verloren. Da Crytek nun aber mit Ubisofts Erzrivalen Electronic Arts zusammen arbeitet und auch Crysis unter diesem Publisher erschienen ist, liegt da vermutlich der Grund dieser Entscheidung.

Fc2 Logo
Ein Team von Toms Hardware hat die Entwickler von Far Cry 2 in Montreal besucht und ein paar erstaunliche Videos mitgebracht. Es wird, wie nicht anders zu erwarten, die Engine des Games genauer unter die Lupe genommen. Es handelt sich hier im übrigen nicht um die in Crysis verwendete CryEngine 2 sondern um die von Ubisoft entwickelte Dunia Engine. Es werden die Themen Lichteffekte und Texturen, Baumregeneration, wachsende Vegetation, das Wettersystem und der Tag & Nacht Wechsel angesprochen. Am Ende des Artikels findet sich noch ein gut 13 Minuten langes Video der Alpha-Demo. Was bisher zu sehen ist, ist mehr als beeindruckend!!!
Die Spielumgebung wird diesmal auch nicht eine idyllische Südseeinsel sondern die Steppen und Savannen von Afrika dienen. Das Areal von gut 50 Quadratkilometern soll komplett frei befahrbar sein und es gibt nur menschliche Computergegner. Die Mutanten aus dem Vorgänger gehören damit wohl der Vergangenheit an.

Als Erscheinungstermin wird derzeit der März 2008 genannt. Man darf also gespannt sein.

Links:
http://www.tomshardware.com/de/Far-Cry-2-Dunia-Ubisoft,testberichte-239893.html
http://farcry.de.ubi.com/

[Gastbeitrag Björn]

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

1 Kommentar