Artikelformat

[Games] io – Plattform Jump `n Shoot mit 3D Engine

Bild 896
Gestern wurde offiziell das 3D-Side-Scroller Game io vorgestellt und kann nun entweder für 13$ (nicht mal 9€) gekauft oder als Demo von der Seite geladen werden. Ich mag solche kurzweiligen Spiele eigentlich sehr gerne und bin froh das es scheinbar wieder einen Markt für die Art Spiele gibt.

Hardware- und Betriebsystemvorsetzungen:

Für das Spiel braucht man entweder ein Windows XP oder ein Mac OS X ab Version 10.4.10. Die Hardwarevorrausetzungen sind auch eher im unteren Bereich anzusiedeln. So wird mindestens eine 1,3 GhZ CPU gebraucht und mindestens 384 MB Speicher. Die Grafikkarte sollte mindestens eine Geforce 6200 oder besser sein.

Video zum Gameplay

[youtube yG7E-ivgWoQ]

Demo-Test

Ich habe mir zum Testen die Demo runter geladen (18 MB) und war leider nach dem ersten Start etwas enttäuscht, da die Spielfigur sich sehr langsam durch das Level mühte, bis ich dann heraus gefunden hatte, dass es unterschiedliche Bewegungsstufen gibt, die man mit dem Mausrad einstellen kann. Nicht sehr intuitiv.

Das Spiel an sich erinnert stark an Duke Nukem: Manhatten Project von 2002, welches ich geliebt habe. Irgendwo hatte ich die CD noch, ich muss mir das noch mal installieren. War wirklich ein netter Zeitvertreib. Macht jetzt io auch so einen Spass? Das wollte ich herausfinden.

Die Szenerie wirkt sehr düster, zu mindestens in den ersten Levels des Demos. Die Hintergrundmusik verstärkt dazu auch diesen Eindruck, ist aber nicht schlecht.

So richtig Spielspass kam jetzt bei mir nicht auf, das lag zum einen an der sehr schlechten Performance auf meinem Mac (Macbook Pro, 2,2Ghz, 4GB Ram, teilweise 7-10FPS) auch mit einer sehr niedriger Grafikauflösung und wenigen Effekten kam nie ein flüssiger Spielspass zu Stande. Auf meinem Windows XP Rechner mit einem P4 2,8GhZ und einer Geforce 5200 lief das Spiel dagegen flüssig. Keine Ahnung woran das gelegen hat. In einer Auflösung von 800×600 und wenn man die TextureFilter auf Anisotropic stellt, dann läuft es auch auf meinem Mac recht flüssig. Wirkt dann aber auch ein wenig verpixelt.

Es gibt wie unter Quake eine Game-Konsole, in der man so einige Befehle eingeben kann, um das Spiel zu steuern, bestimmte Levels anzusteuern oder zB. sich die FPS anzeigen zu lassen. Unter Mac OS X auf meiner deutschen Tastaur erreicht man die Konsole mit „<„.

exec_map – map number 1 – 9
com_showfps – 1 shows FPS, 0 turns it off.
timescale – scales time. (e.g timescale 1.5)
r_showskel – 1 shows character skeletons. 0 disables
r_showtris – 1 enables. 0 disables

Fazit

Für 9 Euro ist io mit Sicherheit ein nettes Spiel, aber ich finde nicht unbedingt für Mac OS X. Zu mindestens noch nicht. Man kann nur hoffen, dass der Entwickler hier noch nacharbeitet. Ansonsten einfach mal die Demo ansehen und selbst ein Urteil bilden.

Screenshoots

Bild 897Bild 899

Links
http://www.atmangames.com/games/io/downloads.html
(via games4mac)

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

1 Kommentar