Artikelformat

Ecto 3 – Bald auch in Deutsch

Bild 1011
Weil ich ein begeisterter Benutzer von Ecto bin, habe ich heute für Adriaan Tijsseling die neue Version 3 ins Deutsche übersetzt. Puh, war eine ganz schöne Arbeit. Ist mir bis dato gar nicht aufgefallen, dass so viele Strings in diesem Programm benutzt werden. 656 an der Zahl. Weiter hin ist mir aufgefallen, daß mir langsam für manche technischen Begriffe die deutsche Übersetzung nicht mehr einfallen will. Erschreckend. Also die nächste Beta wird dann wohl auch deutsch sein. Obwohl ich das bestimmt noch mal überarbeiten muss.

Links
http://infinite-sushi.com/software/ecto/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

7 Kommentare

  1. Ich habe mir mal die Beta letztens gezogen, aber so richtig was mit anfangen konnte ich mit ecto bisher noch nicht. Die Deutsche Version ist eher was für mich.

    Habe Ecto noch nicht ausprobiert so richtig. Gibt es da auch so eine Funktion das ich offline sehen kann, wie der Artikel dann in meinem Blog „live“ aussehen würde? Template drum herum muss nicht sein, geht mir nur darum dass das Format das gleiche bleibt.

  2. Danke für Deine Übersetzungsarbeit. Hab mich gestern beim runterladen der Trial noch gefragt wer wohl der Translator ist.

    daß mir langsam für manche technischen Begriffe die deutsche Übersetzung nicht mehr einfallen will.

    …das ist in meinen Augen gar nicht schlimm. Im Gegenteil: Ich find’s viel schlimmer dass in deutschen Versionen oft »krampfhafte« Übersetzungen technischer Begriffe auftauchen, die auch bei uns weitestgehend mit ihrem englischen Begriff bekannt sind.

  3. Ich hab jetzt ’ne Zeit lang MarsEdit benutzt, aber die neue Beta von Ecto ist echt nice, ich glaub ich bleib dabei.

    Greetings und danke fuer die Uebersetzung

  4. @nastorseriessix: Die Texte und Bilder siehst du im Rich Text Editor schon so, wie du sie auf der Webseite sehen wirst, außer du benutzt irgendwelche CSS Definitionen, die ecto nicht kennt. Du kannst natürlich auch jederzeit den Artikel als Draft publizieren und dir die Vorschau in deinem Blog ansehen. So mache ich das eigentlich immer. 100% wird das nie klappen, da müsstest du dann eher auf Tools wie iWeb oder so setzen, die dir die komplett gerenderten Webseiten auch lokal anzeigen, aber dann verliert man die Flexibilität von einem Blogsystem wie WordPress. Und das möchtest du bestimmt nicht.

  5. Übersetzung ist immer eine kniffelige Sache. Machs doch so, dass Du die entsprechenden Stings in Deinem Blog postest? Man überlegt und überlegt und kommt nicht auf den passenden Begriff. Ein Input von außen hilft da manchmal Wunder.

  6. Juhu! Nutze auch ecto (schon lange beta von 3) und finde es toll, dass es nun bald Übersetzt ist!