Artikelformat

Kaufen, Aufkaufen, Untergehen?

Ich dachte immer im Dezember sitzt das Geld locker in der Tasche. Scheinbar aber nicht bei große Firmen. Beispiele hier sind Nokia mit dem Kauf der QT Firma Trolltech und Sun mit dem Kauf der MySQL Herstellerfirma. Alles nicht unbedingt zum Schnäppchenpreis. Microsoft schiesst aber definitiv den größten Vogel ab, wie ich finde. Microsoft will Yahoo übernehmen für 44 Mrd. Dollar. Für mich ganz klar ein Zeichen von Schwäche. Was genau wollen sie den mit Yahoo gegen Google machen? Sie haben es beide nicht alleine auf die Reihe bekommen, nun versuchen sie es zusammen. Meinetwegen. Soll Microsoft seine Energie weiter so verpulvern.

Sehr gut und ein wenig schmunzeln musste ich über einen Satz von Kevin Johnson, Präsident von Microsofts Platforms & Services Division: „Der Industrie sei besser gedient wenn es mehr als einen starken Marktteilnehmer gebe.“ Diesen Satz muss man sich mal genüsslich auf der Zunge zergehen lassen. So was mal von Microsoft zu hören. :)

Machs gut Yahoo.

Links

http://www.golem.de/0802/57418.html

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

7 Kommentare

  1. Naja…MSN und Yahoo haben zusammen 30% Marktanteil in den USA. Google knapp 50%. Damit ist Microsoft schon ein ernstzunehmender Konkurent. Es kann natürlich aber auch sein, dass diese Entwicklung Google bestärkt, weil sie jetzt nicht mehr die einzige führende Suchmaschine sind.

  2. Ich denke, dass Microsoft eher Google einen Dienst erweisen wird.
    War Yahoo bisher kein ernstzunehmender Konkurrent für Google, wird Microsoft es schaffen Yahoo in den langsam mahlenden Mühlen des (mir unsympathischen) Riesen zu einem nicht funktionierenden Etwas zu machen.

    Was ich persönlich tragisch finde: Muss ich demnächst einen Microsoft Live-ID (oder wie das heisst) haben, um bei Eurosport die aktuellen News zum Snooker zu lesen?

    Gute Nacht

  3. Jetzt macht Microsoft Yahoo vollends kaputt, na toll. Und ich bin gerade von Datenkrake Google auf Yahoos Suche umgestiegen.
    Ich empfehle ja immer den Kommentar „Nachäffen hat Microsoft nichts genutzt“ aus der FTD vom 19.07.2007, der ist aber nun kostenpflichtig.
    Hier trotzdem ein Ausschnitt: „Was ist schief gelaufen? Microsoft hat in den vergangenen Jahren keinen einzigen Versuch unternommen, eigene Ideen zur Marktreife zu bringen. Stattdessen hat sich das Unternehmen darauf spezialisiert, anderen ihr Geschäft abspenstig zu machen.“ Yo, Microsoft.
    PS: Ich weiss nicht, ob es rechtens ist hier 2 Sätze aus einem Artikel zu zitieren, ich denke aber ja, da ich zitiere und die Quelle genannt habe (scheiss Abmahn-Internet-Paranoia-Rechtsunsicherheits-Geldgeilheits-Wahn). Wer den ganzen Artikel will, den gibt’s bei der FTD.

  4. @dt es ist ja auch viel einfacher zu beobachten welche firmen gute ideen haben,und sie aufzukaufen…so kann man das neu erworbene produkt ein wenig weiterverabeiten und dann auf den markt bringen…

  5. Pingback: Microsoft will Yahoo kaufen | Der güldene Blog