Artikelformat

Wlan in Hotels

Ich bin nicht häufiger als 5 mal im Jahr auf Dienstreise und auf Hotels angewiesen. Aber diese Problematik befasst mich doch immer wieder. Ich finde es mittlerweile eine Frechheit für eine Stunde Wlan 10 Euro zu verlangen. So was sollte im Zimmerpreis inklusive sein. Komischerweise lande ich auch immer in Hotels, wo der UMTS Empfang sehr schlecht oder gar nicht funktioniert. Ich fühle mich dann immer wie abgenabelt. In meinem jetzigen Fall, hat aber meine Firma für einen Zugang gesorgt, zu mindestens im Tagungsraum. Und wie der Zufall will, ist mein Zimmer direkt darüber. Also mal Glück gehabt. Aber ich habe auch schon Hotels erlebt, da war das ganze Hotel wunderbar ausgeleuchtet und die Benutzung kostenlos. So stelle ich mir das in Hotels oder Tagungshotels im Jahre 2008 vor.

Oder sehe ich das mal wieder zu verbissen?

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

22 Kommentare

  1. LAN oder W-LAN ist in Hotels leider noch kein Standard…
    Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn das Hotel „gut und teuer“ ist, dann gibts auch kostenlos noch Internet obendrauf.

    …und nein du siehst das nicht verbissen, sagt einer der Internet auch im Urlaub mag :-)

  2. Du hast absolut Recht. Richtig witzig wirds erst, wenn das WLAN in den Hotelzimmern kostenpflichtig ist und in der Lobby für Lau zu haben ist.

    Bei den meißten Hotel-WLANs kommt man aber doch immer irgendwie per ICMP- oder DNS-Tunnel nach draussen. Das setzt zwar ein kontrollierbares Stück Hardware im Netz und etwas Hintergrundwissen vorraus, ein Hexenwerk ists aber nicht.

  3. wenn man bedenkt das in den staaten jeder popelige campingplatz ein wlan zur verfügung stellt! ist diese gebähren einiger hotels echt arm

  4. Naja, verbissen ist relativ. Geh‘ mal aus Versehen (ich denke das macht keiner absichtlich) über E-Plus GPRS ins Netz, 1,76MB = 10,81 Euro. Bei mir waren das gerade 2 Minuten Spaß.

  5. Ich sehe das auch so, auch wenn ich ehr selten in Hotels bin. Ich finde auch das die Deutsche Bahn in diesem Bereich nachlegen könnte.

  6. Denke auch nicht, dass Du das zu verbissen siehst. Auch wenn ich der Meinung bin, dass Hotels kostenlosen Zugang ins Netz bieten sollten, kann ich es noch irgendwie verstehen, wenn sie es nicht tun. Schließlich möchten die Hotels Geld verdienen.
    Anders sehe ich das allerdings bei Messen wie z.B. der CeBIT. Grade dort sollte ein flächendeckendes und kostenloses WLAN-Netz zur Verfügung stehen.

  7. Kann Dir nur zustimmen … ich finde es als Kunde auch eine Frechheit, wenn ich in einem (teuren) Hotelzimmer dann auch nochmal für die WLAN-Nutzung abgezockt werde.
    Doch für mich ist das inzwischen einfach ein Auswahl-Kriterium für Hotels geworden. Ich vergleiche die Zimmerpreise immer gleich ink. WLAN-Kosten. Ein Pluspunkt ist immer die kostenfreie Nutzung – dann muss man das nicht noch zusätzlich mit dem Kunden abrechnen.
    Wobei ich die Regelung vom „magenta Riesen“ auch nicht schlecht finde: mit meinem DSL-Anschluss habe ich auch gleich eine WLAN-Flat … und die funktioniert natürlich auch an Bahnhöfen, in der DB-Lounge oder in Hotels mit „magenta“-WLAN. Dann heisst es allerdings immer die Telefonrechnung prüfen – denn bei mir wurde das mehrere Monate trotz Flatrate abgerechnet.

  8. Klaro, free ist immer gut und sollte ab einer bestimmten Preisklasse auch Standard sein. Aber ich hab auch nix dagegen was abzudrücken, wenns im Rahmen bleibt. Schliesslich kostet Infrastruktur und Betrieb dieser auch Geld. In 10 Jahren würd ich mir in allen öffentlichen Gebäuden nen freies W-Lan wünschen :)

  9. Denke, die Zeit ist noch nicht so weit — vor allem, dass Hotels erkannt haben, dass kostenfreies WLAN ein Standortvorteil fuer sie ist.

    Ansonsten -> einfach vorher nach freien Angeboten suchen (Freifunk & Co) und ggf. danach die Hotelwahl mitbestimmen.

  10. wenn wir unterwegs sind ist das wlan fast das wichtigste…. ausschlaggebend zumindest bei der wahl der unterkunft ;)

  11. Die Technik und der Zugang wollen bezahlt werden, keine Fragen. Aber Preise von 10€ und mehr pro Std. sind schon zusätzliche Einnahmequellen.
    Wer mal T-Mobile WLAN auf einem Flughafen im Ausland benutzt hat dem ist bekannt, wie schnell da die € das Konto verlassen.
    Internet immer und überall ist leider nach wie vor mit Kosten verbunden!

  12. Ich sehe das genauso, also nicht verbissen. So sollte das heutzutage Standard sein und ich bin immer wieder enttäuscht, wenn dem nicht so ist. Leider noch viel zu oft.

  13. @ buntklicker
    Das liegt aber zumeist daran, dass die kleinen preiswerten Hotels ein ganz normales W-Lan-Netz haben. Ich arbeite selbst in einem (etwas größerem) Hotel. Die Anlage, über die W-Lan (und Pay-TV, Internet via TV, Internet via Kabel, etc) läuft kostet im Monat enorm viel Geld. Die will natürlich mit irgendwas bezahlt werden. Entweder werden also die Zimmerpreise erhöht, oder das W-Lan (15,00 Euro pro Tag) ist nicht kostenfrei. Hier ist es z.B. gar nicht anders (also ohne teure Anlage) möglich, da unser Internet nicht nur „für Gäste“ da ist. Unser Hotel (und alle anderen unserer Kette) greift via Internet auf einen Server zu, auf dem die Hotelprogramme laufen. Und das sollte dann schon abgeschottet und separiert zum „Gästeinternet“ sein.

  14. Muss denn immer alles kostenlos sein??? Wenn ich € 200 für ein Zimmer bezahle dann vielleicht. Aber bitte nicht in Hotels, die gut sind, günstige Hotelraten haben, privat und nicht von multinationalen Ketten geführt werden. Dann zahle ich gerne eine Gebühr. Die Einrichuntung eines W-Lan im Hotel ist mit nicht unerheblichen Kosten verbunden.

    Typisch…. alles haben wollen aber für Service will keiner in Deutschland den geforderten Preis zahlen.

  15. @Georg2000: Nein, es muss nicht alles kostenlos sein, aber auch nicht übertrieben teuer und anders kann ich 5 € die Stunde und mehr nicht bezeichnen. Der Zimmerpreis hat übrigens auch damit nicht zu tun. Ich habe sehr günstige Hotels erlebt wo es kostenlos war und sehr teure >200€, die es nicht als Service ansehen und einfach nur den Kunden abzocken. Aber es ist auch egal, ich suche mir das Hotel so weit es möglich ist, nach diesen Kriterien aus. Aber du bringst mich da auf eine sehr gute Idee ;)

  16. Hallo Ihr E-Smogfreunde, wißt Ihr noch nicht, daß immer mehr Hotels, die Wert auf gehobenes Publikum legen, also auf Gäste, die froh sind, wenn sie nicht dauernd erreichbar sind,weil sie sich nicht so wichtig nehmen und wirklich erholen wollen, sich vom WLAN verabschieden?

  17. @erwin: auch nicht schlecht: „Bitte ein Nicht-Wlan Zimmer“ ;)

    Ich rede ja hauptsächlich von Business-Tagungs-Hotels, nicht von Erholungs- und Urlaubshotels.

  18. ich war in Rom in einem 2sterne hotel da gibt es W-lan kostenlos jedoch fahre ich jetzt im Sommer in ein 4Sterne Hotel nach Gran Canaria wo ich eben gelesen habe, dass es dort W-Lan nür für Gebühren gibt! Ich meine bei einem teurem 4Sterne Hotel müsste das kostenlos sein, oder?