Artikelformat

Komodo Edit: Editoren, wie Sand am Meer

Editoren gibt es ja mittlerweile wie Sand am Meer. Auch unter Mac OS X gibt es eine ganze Reihe von guten bis sehr guten grafischen Editoren, die sich allesamt zum Programmieren eignen. Hier in diesem Beitrag will ich mal kurz auf einen vielleicht noch etwas unbekannteren Editor eingehen:

Komodo Edit

Bild 1258.jpg

Komodo Edit ist ein plattform übergreifender Editor, welcher selber auf der Komodo IDE (Mozilla) basiert. Diesen Editor gibt es seit kurzen kostenlos und wurde sogar komplett als OpenSource Software veröffentlicht. Dieser mächtige Editor bietet eine ganze Reihe Features:

* automatische Codevervollständigung
* Projektverwaltung
* Vi emulation/Emacs keybindings
* Code snippets
* Tabs, Split View
* Syntax checking
* Syntax coloring (CSS, HTML, JavaScript, XML, Perl, PHP, Python, Ruby, Tcl, RHTML, Template-Toolkit, HTML-Smarty und Django)
* über Extensions erweiterbar
* …

Zusätzlich findet man auf den Communityseiten von Komodo auch sehr viele Screencasts, die einem den Einstieg erleichtern. Und wer vielleicht eine plattformübergreifende Entwicklungsumgebung gesucht hat, wird vielleicht mit Komodo Edit glücklich.

Links
http://www.activestate.com/Products/komodo_ide/overview.mhtml
http://community.activestate.com/


Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

5 Kommentare

  1. Hi!
    Also is ja ziemlich beeindruckend, wie Komodo Edit plötzlich die Runde macht. Dabei gibt’s das Programm schon länger. Hab’s mir mal vor einem Jahr angeschaut. Fand ich damals ganz nett, die aktuelle Version ist auch sehr brauchbar.
    Wer mit dem Gedanken spielt Komodo Edit zu testen sollte dies auf jeden Fall tun! Einen oder zwei genauere Blicke ist es auf jeden Fall wert!

  2. Ich habe mir vor ca. einem halben Jahr Komodo auch mal angesehen, fand es für PHP damals klar dem Zend Studio unterlegen.
    Mittlerweile programmiere ich aber ein paar JavaScript und XUL Sachen und da funktioniert Komodo Edit super.
    Lediglich Copy und Paste versagt auf meinem Macbook manchmal. Das ist dann schon nervig, wenn man zwar Sachen ausschneiden, aber nicht mehr einfügen kann (Apfel+X, Apfel+V).

  3. Du hast irgendwie auf die kostenpflichtige IDE verlinkt. ;) Ich hatte Komodo auch schon mal in den Fingern, bin aber letztendlich bei Textmate hängen geblieben. Einen besseren Editor kann ich mir kaum vorstellen. Ich blogge sogar zum Teil damit. ;)