Artikelformat

Apple spendiert Windows-User Software

Bild 1322.jpg

Ich will die schon überstandende Diskussion über den „zwangs-automatisierten-wegklickbaren“ Safari eigentlich auch gar nicht weiter aufwärmen. Mir ist heute nur aufgefallen, daß man, wenn man nur Safari auf Windows installiert hat, jetzt auch Quicktime oder Quicktime+iTunes über den Apple Software Updater angeboten bekommt. Was man davon halten soll? Muss jeder für sich entscheiden. Ich denke, man kann sehr gut entscheiden, ob man das haben will oder nicht. Es ist aber auch unübersichtlich: Apple drückt schon massiv in den Windows-Markt und versucht Aufmerksamkeit zu erhaschen. Ich hoffe nur es schadet den doch noch relativ guten Image nicht. Sie hätten vielleicht die Hacken einfach nicht aktivieren und es dem User überlassen sollen.

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

4 Kommentare

  1. Naja, das „doch noch“ wird, wenn die Jungs so weitermachen nicht mehr lange so bleiben, gesetzt den Fall, es ist noch so.
    Bei mir hat Apple zwar deutlich verschissen mit ihrem iTunes-Scheiss und anderen Gängeleien, die ich selbst nicht erleben will. Dann doch lieber Windows.
    Und das sage ich als überzeugter MS-Gegner.

  2. Oliver, ich seh das wie Du! Wären die Hacken nicht aktiv gewesen, hätte ich den ganzen Tanz auch nicht verstanden, aber so … Kleine Hacken große Wirkung …

  3. Zuerst LESEN dann MECKERN!

    03.04.08, 07:56, #4

    Es ist ganz einfach, und das steht auch als Infotext bei der Installation von „Apples Software-Update“, das Programm SOLL über NEUE Software von Apple informieren, nicht nur über Updates von bereits installierter Software.

    Das Nächste mal empfehle ich Euch die Info zu Software Dir ihr euch installiert zu LESEN!! (Dabei ist der Infotext der bei der Installation darauf hinweist äusserst kurz und leicht verständlich!)

    Eure Kritik ist UNANGEBRACHT!