Artikelformat

Bloggen ist sowas von out.

Die Überschrift ist etwas provokativ. Soll sie aber auch. Sie soll anregen, bei einer Blogparade mitzumachen. Was zu mindestens bei mir gewirkt hat. Jürgen Liechtenecker behauptet: „Die Blogosphäre läuft gerade in eine Leere, hab nicht nur ich das Gefühl. Bekannte Blogger geben auf oder überbloggen sich, oder sagen: Jetzt erst recht!“ und stellt dabei einige Fragen in den Raum, die ich gerne beantworten möchte. Ich bin gespannt auf seine Auswertung und hoffe, daß viele Blogger mitmachen.

* Wie lange bloggst du schon?

Angefangen habe ich 2005 mit einem persönlichen Blog, aber so richtig intensiv „blogge“ ich seit einem Jahr hier auf aptgetupdate, hauptsächlich zu Themen, die mich täglich berühren, meist technischer Natur. Aber machmal auch mit so genannten Katzen-Content, also persönliche Sachen. das hängt stark von meiner Tagesform ab. ^^

* Wie viele Beiträge veröffentlichst du regelmäßig?

Also wenn ich so in meine Statistik schaue, sind das ca. drei am Tag. Mal weniger, mal mehr. Kommt immer darauf an, ob es Themen gibt, über die es sich lohnt zu schreiben.

* Bist du mit anderen Bloggern gut vernetzt, kenn ihr euch persönlich?

Ich denke mittlerweile schon sehr gut. Den das ist auch einer der Gründe überhaupt zu bloggen. Hätte ich am Anfang auch nie gedacht, aber so findet man doch viele Leute mit ähnlichen Interessen und Neigungen. So ergeben sich des öfteren Chats, wo man sich noch näher kennen lernt. Ich finde diesen Aspekt am Bloggen für mich sehr wichtig. Ich würde auch gerne den einen oder anderen im „Real“-Life kennen lernen. Das wird sich mit Sicherheit in naher Zukunft auch ergeben.

* Ist bloggen deiner Meinung nach out?

Dazu müsste es ja erst mal „in“ gewesen sein. Bloggen ist was persönliches oder was geschäftliches oder eine Mischung aus beiden. Bloggen ist für mich vor allem, die Lust zu schreiben. Täglich seine Gedanken nieder zu schreiben oder seine Erfahrungen und wenn man Glück hat, freuen sich andere über deinen Text oder ziehen eine für sich wichtige Erkenntnis daraus. Das ist schön. Für mich ist es definitiv nicht „out“. Es wird immer Höhen und Tiefen geben. Ich finde es wichtig, wenn man die Möglichkeit hat, sich mit eigenen Mitteln zu produzieren. Bloggen war mit Sicherheit mal eine Mode-Erscheinung, genauso wie andere Informationsmittel im Internet. Aber es ist mich nicht mehr wegzudenken und gehört heutzutage einfach dazu. Was wäre das Internet ohne Blogs? Kann ich mir ehrlich gesagt, kaum vorstellen.

* Was könnte danach kommen, wie sieht der Blog der Zukunft aus? (Microblogging, Mobile-Blogs..)

Ich denke Blogs werden immer mehr wahrgenommen. Für mich stellen sie heute schon einen wichtigen Inhalt in meinem Leben da und bereichern meinen Konsum an der täglichen Literatur. Die Kommunikationsmöglichkeiten werden vielleicht zu nehmen, da helfen dann solchen Tools, wie Twitter oder auch mobile Gadgets wie das iPhone, das man noch schneller Informationen austauschen kann.

* Hat man als neuer Blogger noch Chancen viele Leser zu bekommen?

Auf jeden Fall. Bestes Beispiel ist dieser Blog hier. Ich hätte nie gedacht, in einem Jahr (ca. 300 Tage) so viele regelmässige Leser zu haben, die bereit sind, Informationen zu teilen, die mit diskutieren oder sich einfach nur bedanken. Ich kann nur sagen: Einfach anfangen, schauen, ob es Spass macht, Texte zu verfassen, Informationen zu sammeln und mit anderen Bloggern zu kommunizieren. Aber auch Lust haben, sich mit den technischen Gegebenheiten auseinander zusetzen. Dem Leser etwas Nützliches bieten, auch wenn es nur ein Lächeln am anderen Ende des Monitors erzeugt. Man darf sich aber auch nie zu Ernst nehmen und zu verbissen an die Geschichte ran gehen, dann klappt das auch, früher oder später. Bloggen kann jeder.

* Wirst du dein Leben lang bloggen?

Schwer zu sagen. Ich hoffe die Lust zu Schreiben bleibt sehr lange erhalten und auch die Zeit, die man aufbringen muss, wird nicht viel weniger, dann könnte es noch sehr lange so weiter gehen. Aber auf jeden Fall bleibe ich ein Leben lang Blog-Leser.

Jetzt bin ich gespannt auf eure Antworten.

Links
http://blog-parade.de/2008/04/bloggen-ist-out/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

7 Kommentare

  1. Ich habe festgestellt das man auf der Suche nach IT-Problemen sehr oft auf Blogs fündig wird. Zudem ist die Qualität der Lösung meist sehr gut. Wenn der Blog-Hype ein wenig nach läßt und nur noch die Leute schreiben die auch was zu sagen haben ist es für die Qualität der Texte doch nur gut.

    r.

  2. Pingback: Feldstudie.net .::. Beiträge, Blogger, Möglichkeiten, Themen .::. Bloggen ist out…

  3. Pingback: Auswertung - Ist Bloggen out? | Liechtenecker's Blog

  4. Pingback: Auswertung - Ist Bloggen out? << Liechtenecker « Marsvogel’s Blog

  5. Pingback: Bloggen ist out? - just another weblog

  6. Pingback: Blogparade: Bloggen ist out? « Bloggen, Blogger, Blogs, Blog, Blogparade, Blogthemen, Zukunft, « JurBlog.de

  7. Pingback: Prinzzess`Allerlei » Auswertung der Blogparade "Ist bloggen out"