Artikelformat

[Mac] Terminal + Blur = Blurminal

Ich mag transparente Terminals. Da macht das Arbeiten auf der Konsole gleich doppelt so viel Spass. Deshalb habe ich mich auch gefreut, als ich diesen Effekt für das Mc OS X Terminal gefunden habe, der die normale „scharfe“ Transparenz mit einen Blur-Efekt versieht. Das Resultat sieht sehr gut aus und ist auch ein wenig benutzerfreundlicher. So sieht man die Hintergründe noch genügend, aber die Transparenz wirkt weniger störend, bei Hintergründen mit viel Schrift.

vorher:

TerminalSchnappschuss001.jpg
nachher:

Bild 1416.jpg

Dieser Effekt wurde mit einem SIMBL Plugin realisiert und kann als Freeware hier geladen werden. Dann einfach das Plugin mit PlugSuit installieren oder per Hand in das Verzeichnis: ~/Library/Application Support/SIMBL/Plugins/ kopieren. Terminal neu starten, eventuell die Transparenz einschalten und den Blur-Effekt geniessen.

Links
http://ciaranwal.sh/2007/11/16/blurminal
http://infinite-labs.net/PlugSuit/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

4 Kommentare

  1. Das ganze sollte eigentlich auch prima ohne PlugSuit funktionieren.

    Ich hab‘ letztens meine Platte mit SuperDuper! geklont und das bootfaehige Backup hatte massive Probleme mit PlugSuit, was sich darin geaeussert hat, dass alle Cocoa-Programme einfach direkt beim Starten wieder abgestuerzt sind.

  2. ähmmm, das geht locker ohne plugins. man muss (wenn ich mich recht erinnere) nur eine eigene .bash-datei anlegen und darin speichert man die konfiguration.

    nicht immer den rechner zumüllen :D

  3. hi

    bei deinen bildern sieht man den effekt übrigens (noch) nicht ;-)
    mit dem plugin macht visor übrigens doppelt so viel spass.