Artikelformat

[Kino] Indiana Jones 4 – Kritik

Bild 1602.jpg

Ganz vorneweg meine Wertung: 7 von 10 Punkten bekommt der Film „Indiana Jones and the Kingdom of the Crystal Skull“ von mir, den ich mir heute am offiziellen Kinostart angesehen habe.

Ich bin mit relativ wenig Erwartungen ins Kino gegangen und hatte mich auf Old-School Action und ein paar knackige Sprüche gefreut. Und zu mindestens dabei wurde ich nicht enttäuscht. Der Film ist spannend, kurzweilig, Popcorn Kino vom Feinsten. Die 2 Stunden vergingen wie im Flug.

Zur Story: Ich denke es hätte dem Film besser getan, ein wenig mehr Geheimnisvolleres in Spiel zu bringen, als einfach ein paar Aliens und ein Ufo aus dem Sack zu zaubern. Ich werde das Gefühl nicht los, das das nicht ganz reinpasste. Aber Indy-Filme waren schon immer abgedreht und die (naja) Story passt auf jeden Fall zu den anderen 3 Vorgängern.

Nahtlos angeschlossen hat der Film auch Ton- und Bild-technisch an seine Vorgänger. Das ist noch mein grösster Kritikpunkt. Mir kam das ein wenig zu schlecht vor. Der Sound halte und der Film wirkte machmal teilweise unscharf und verwaschen. Was mit Sicherheit so beabsichtigt war, aber dem doch etwas anderes gewohnten Kinobesucher vielleicht vor dem Kopf stossen wird und ich persönlich auch nicht sehr gut fand.

Alle Schauspieler passten dagegen durchweg sehr gut in den Film und hätten nicht besser ausgesucht werden können. Am besten neben Harrison Ford hat mir wieder einmal Shia LaBeouf gefallen. Ich denke Shia LaBeouf wird ein würdiger Indy-Nachfolger. Ich freue mich schon auf Teil 5 und 6.

PS: Ich brauche unbedingt einen neuen Kühlschrank.

Links
http://www.imdb.com/title/tt0367882/
http://www.indianajones.com

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

5 Kommentare

  1. Kann mich Oliver nur anschließen allerdings muss ich sagen das ich sowohl mit diesem „Old-School-Schleier“ als auch mit dem Sound sehr zufrieden war. Wirkte irgendwie stimmig.

    Des Weiteren ist diese „Indy schützt sich im Kühlschrank vor Atombombenexposion Szene“ inkl. der darauffolgenden „Indy wird abgeschrubbt Szene“ mit dem Hausmeister aus *Scrubs* einfach nur Weltklasse. Davon hätte ich mir mehr gewünscht!!!

    Das Einzige was mich aufregt ist dieser Ufo Müll. Was hat dieser Quatsch mit Indiana Jones zu tun? Das MUSS einfach anders gelöst werden!!! Akte X folgt erst im Sommer….

    Alles in allem aber ein typischer Indiana Jones Film – diesmal nur mit grünen Männchen.

    Meine Wertung ebenfalls 7 von 10. Der Film ist auf jedenfall sehenswert und bei der Ufo-Szene einfach mal ins Popcorn gucken ;)

  2. Das mit dem Ufo war nicht wirklich der Bringer. Da hätten die doch evtl. „Indiana Jones and the Fate of Atlantis“ verfilmen sollen…. Hatte mir mehr versprochen.

  3. Der Film ist ganz ok. Schade das Sean Connery nicht mehr dabei ist aber ok. Ich fand den „Hinweis“ auf den ersten Teil auch recht amüsant und das Ende mit dem Hut in der Kirche sehr witzig. Ansonsten ein sehr gelungener Film.

  4. sorry aber habt ihr einen anderen film gesehen als ich? fand das ende absolut lächerlich. (will jetzt nicht spoilern!)

    man denke nur an den kühlschrank!

    kann also konqui nur zustimmen. wenn das das beste drehbuch gewesen sein soll…. sic!

    kommt mir vor als ob man versucht hat eine menge ideen für irgendwelche action-sequenzen in einen film zu packen. ich war enttäuscht.

    4/10

  5. Pingback: STAR COMMAND Communiqué » Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels [Rezension]