Artikelformat

[Mac] Wie erstelle ich eine neue Datei?

Bild 1702.jpg

Mich fragte letztens ein Switcher (Win -> Mac), wie er den eine neue Textdatei erstellen könne. Er sei es gewohnt im Explorer im Kontextmenü mit „Neu“ eine neue Datei anzulegen. Ich öffne dazu immer mein favorisiertes Programm und speichere dann an der gewünschte Stelle ab. Diese Antwort war aber für ihn nicht sehr zufriedenstellend.

Nun habe ich New! von ego-systems ein kleines Programm gefunden, was genau solche Funktionalität im Finder anbietet. New! funktioniert für Mac OS X 10.5 und aufwärts (^^) und ist Shareware. Kostet nur 5$.

Ich brauche es jetzt persönlich nicht, hilft aber vielleicht anderen Umsteigern ein wenig.

Gibt es vielleicht dazu alternative Lösungsvorschläge? Vielleicht ein einfaches Applescript oder eine Automatoraktion, die man ja auch ins Kontextmenü des Finders einbinden kann?

Links
http://www.ego-systems.com/Products/newcmi.html

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

23 Kommentare

  1. Hab ich noch nie verstehen können, warum Nutzer eine Datei anlegen wollen, bevor sie diese füllen. Um sie erst dann öffnen und bearbeiten zu können. Irgendwie total unlogisch. Ich schreib doch auch zuerst den Roman und binde ihn erst hinterher zu einem Buch. Komische Welt.

  2. Oka, die beiden Kommentare über mir verdeutlichen, wo es herkommen könnte: Aus der Zeit der Kommandozeilenbedienung. Aber in grafischen Interfaces ist diese ‚Bedienlogik‘ doch eigentlich völlig überholt, oder?

  3. Naja, es bringt aber manchmal einen Handlingsvorteil mitsich:
    Ist man beispielsweise im Finder/Explorer etc. in einem Unterordner und möchte genau da eine bestimmte Datei anlegen (neues Worddokument, neue ini Datei) so ist der Weg über das Kontextmenü (Neu und dann Doppelklick darauf) kürzer, als wenn man erst einen Texteditor etc. öffnet die Datei schreibt und dann über den Speichern Dialog zu der Stelle hinnavigiert, an der man die Datei haben will.

  4. @Stephan: Macht schon Sinn.
    Wenn man grade im Finder ist (Knietief in Unterverzeichnissen) legt man die Datei mit einem Rechtsklick an und kann sie dann mit einem Doppelklick bearbeiten.
    In der anderen Variante wechsle ich zum Application Folder, oeffne die Anwendung, rufe den speichern Dialog auf, klicke micht wieder in das „Knietief-Verzeichnis“ durch, und speichere dann.

    Alleine die Erklaerung zu tippen dauert schon laenger ;-)

    UPDATE: der coffeguy war 2 Minuten schneller :D

  5. Als eingepfleischter Forlift aka Total Commander Clone User klicke ich einfache auf „new file“ und gut ist.
    Direkt nach dem Switch damals hat mir diese Funktionalität auch bei Mac OS völlig gefehlt. Gerade man wenn man noch mit statischen Ordnern arbeitet, ist die „Datei Neu“ Funktion extremst nützlich

  6. Da man nicht umher kommt, ein Programm zubenutzen um eine Datei zu „schreiben“, macht es eigentlich wenig Sinn im Kontexmenu zu navigieren…

    Einmal muß man so oder so an die Stelle (Knietief in Unterverzeichnissen) um die Datei zu speichern oder wenigstens den Ort aufsuchen.
    Normal startet man ein Programm und speichert am gewünschten Ort ab. Die meisten Programme unterstützen „Letzte Dateien öffnen“ oder machen sogar die letzten Dokumente automatisch auf.

    Das navigieren findet also meist nur einmal statt.

    Ich habe mich jedenfalls noch nie dabei ertappt, in irgendeinem Unterverzeichnis zu sein und plötzlich auf die Idee zukommen, „he lass uns mal jetzt ne Datei „schreiben“…“

  7. wollte auch gerade nufile vorschlagen, Stefan war deutlich schneller.

    Frei, funktioniert gut….und zu meiner Überraschung: ich verwende es trotz der Installation gar nicht.

    Dieser Windows-typische workflow ist mir selber abhanden gekommen bei der suche nach solchen tools :D

    Neben nuFile gibts dann noch Document Palette:
    http://www.coldpizzasoftware.com/documentpalette/
    hab ich aber nie getestet

    Gruss
    fidel

  8. ich finde dieses funktion auch überaus praktisch. eine der wenigen funktionen, die ich an einem windows-rechner zu schätzen weiß.

  9. OnMyCommand: http://www.macupdate.com/info.php/id/9283/onmycommand

    Damit kann man Kontextmenüs erstellen, die auf unterschiedliche (ausgewählte) Dinge reagieren (können). U.a. kann man sich damit sehr leicht Menüpunkte bauen, die via touch Dateien neu erstellen. Untermenüs kann man damit auch anlegen.

    Ich möchte es jedenfalls nicht mehr missen.

  10. Also ich find’s unnötig.
    Man kann ja das Programm über’s Dock, oder Spotlight schnell aufrufen und das abspeichern geht auch ganz simpel.

    Man hat ja in der Titelleiste (beispiel von Textedit) so ein kleines Icon und daneben steht der Dokument-Name.
    Dieses Icon klickt man mit der Maus an und zieht es einfach dorthin, wo man es abspeichern möchte.

    Funktioniert auch bei Photoshop. Somit muss man sich nicht langwierig beim „speichern unter…“-Dialog durch die Verzeichnisse wursteln.

  11. @ Laborant:
    Oh, da hast du recht. Sorry, wusste ich selbst nicht, da ich diese Funktion niemals verwendet habe.

    Ich mach es immer so: Wenn ich in irgendwelchen Unterverzeichnissen bin und genau dort etwas speichern möchte, aber nicht beim „Speichern unter“-Dialog wieder alles durchsuchen will, dann zieh ich einfach den Hauptordner aus dem Finder auf den „Speichern unter“-Dialog und dann befinde ich mich sofort im gewünschten Ordner und brauch nur mehr den Namen vergeben und auf „speichern“ klicken.

  12. Hervorragend :-)
    Und wieder ein unnötiges Programm weniger auf der Festplatte und mehr Spaß am Apfel-Leben :-)

  13. Da war ich mal wieder vorschnell: New! installiert und nach dem Lesen der Kommentare draufgekommen, dass NuFile von der Verwaltung her eigentlich besser ist (wie ich diese Programmordner im Dokumente-Order doch hasse…).

    Wie lässt sich New! nun also wieder entfernen?

  14. @Heavy… : siehe Readme

    Removal

    If you decide you don’t want to keep New! around, you can easily delete it from your system by following these three easy steps:

    1) Remove the file „NewCMI.plugin“ from the folder „/Users//Library/Contextual Menu Items“.
    2) Remove the „Templates“ folder from your „Documents“ folder.
    3) Restart the Finder using the supplied „Restart Finder“ Application. (Or, just log out and back in to restart the Finder.)