Artikelformat

Twitterzeugs (3): Blogicon/Api Rate

Bild 1759.jpg

Ich habe heute auch mal testweise den Twitterbutton, der einem die Anzahl der Follower anzeigt, eingebaut. Dazu einfach ohne Registrierung den Code von twittercounter kopieren. Sieht eigentlich ganz nett aus, passt zum Feedburner-Icon.

Bild 1761.jpg

Des weiteren nervt mich zur Zeit NatsuLion mit der „Exceeded the api rate limit (400)“ Fehlermeldung. Und auf den Entwicklerseiten ist leider keine Info dazu zufinden. Liegt das nun am Client oder an Twitter? Hat noch jemand dieses unwillkührlich auftretende Problem? Leider tritt das Problem auch auf, wenn man das Refresh Intervall hochsetzt.

Bild 1760.jpg

Vielleicht sollte ich mal wieder was neues ausprobieren. Vielleicht Twitterfox. Ein Add-On für Firefox, quasi ein Twitterclient direkt im Browser. Ist man aber wieder abhängig vom Browser – funktioniert dann aber auch Plattform unabhängig. Hat irgendwie alles seine Vor- und Nachteile.

Links
http://twittercounter.com/
http://www.physalis.net/NatsuLion/NatsuLion_en.html
https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/5081

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

6 Kommentare

  1. Ich tippe mal stark das die Fehlermeldung mit der kastrierten API zusammenhängt. Derzeit ist ja das Limit stark gekürzt, 20 Requests pro Stunde nur.

    Auch ich suche noch einen wirklich guten Client, aber ich denke wenn Jabber wieder rennt bin ich schon wieder zufrieden. IM hat man ja immer an ;-)

  2. Ich habe den Eindruck das Twitter aktuell einige Probleme hat was die Geschwindigkeit angeht. Nachdem ich bei meinem Blog das Twitter Tool ausgeschaltet habe, war das Laden der Seite (vom Blog) um einiges schneller.

  3. twitter ist der schuldige, daher hab ich mir mit fluid eine twitter.app gebaut. da gibt es dann keine errors oder Bad Request

  4. Zum Glueck benutze ich fuer Twitter Twhirl, der schaut in der neuesten Version regelmaessig nach den Requests pro Stunde und passt sich dann dynamisch an.

    Greetings