Artikelformat

[Gastbeitrag] Dockdrop – Für den schnellen Upload zwischendurch

Gastautor: Kim Korte

dockdrop_upload.png

Heute möchte ich eine meiner Lieblings-Applikationen für Mac OS X vorstellen: Dockdrop. Dieses kleine Tool macht nichts weiter als Dateien hochzuladen, wahlweise über WebDAV, SCP, FTP oder einen Flickr-Account.
Nun gibt es bereits viele solcher Programme, die das selbe erledigen, wie zum Beispiel Dragster ($ 19.00), Image Upload, QuickshareIt, Übertragen oder die Widgets von Transmit oder Cyberduck. Doch Dockdrop ist mit Abstand das eleganteste, was ich gefunden habe. Man muss lediglich die gewünschte Datei auf das Dock-Icon ziehen und es erscheint ein semi-transparentes Fenster, dass den Fortschritt des Uploads anzeigt. Dieses Fenster lässt sich nach Belieben dorthin verschieben, wo es nicht im Weg ist (außer auf einen zweiten Monitor, falls vorhanden). Wenn mehrere Upload-Arten konfiguriert wurden, lässt sich die gewünschte per Tastendruck (1-4) auswählen.

dockdrop_overview.png

Ist der Upload beendet, kopiert Dockdrop automatisch die URL zu der Datei in die Zwischenablage und verschwindet wieder. So einfach kann Datei-Upload sein!

Oder geht es etwa noch einfacher? Dockdrop bietet noch eine sehr geniale Zusatzfunktionalität an. Aktiviert man die Finder-Integration lässt sich eine Datei noch simpler hochladen. Einfach die Datei im Finder auswählen, die vorher definierte Tastenkombination drücken und die URL nun in ein Chat-Fenster oder eine E-Mail einfügen. Der kleine Haken ist, dass Dockdrop hierfür immer offen sein muss, was aber nicht weiter stört insbesondere nicht, wenn man das Dock-Icon mit der Donationware DockDodger versteckt.

Und wem es immer noch nicht reicht: Dockdrop integriert sich sogar in iTunes und iPhoto, so dass man Songs und Fotos direkt aus den Programmen heraus hochladen kann!

Dockdrop ist Freeware, für 10.4 und 10.5 verfügbar und lässt sich hier downloaden.

Über mich: Mein Name ist Kim Korte und ich bin Schüler, Programmierer und Apple-Fanboy. Wer mehr über mich wissen will: www.kimkorte.de

Dieser Beitrag ist Teil der Sommer-Aktion „Gastautor auf aptgetupdate.de“ und es werden auch weiterhin solche tollen Beiträge angenommen und veröffentlicht. Vielen Dank Kim. Toller Tipp.

Links
http://dockdropx.com/
www.kimkorte.de
http://foggynoggin.com/dockdodger
http://www.ambrosiasw.com/utilities/dragster/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

5 Kommentare

  1. Schade dass man nicht mehrere FTP Connections angeben kann. Ein auswahlmenü ist ja schon vorhanden

  2. Sehr schöner Beitrag. Vielen dank dafür. Werde das Programm auch mal testen. :-)

  3. Hallo,

    ich habe ein kleines Problem. Wenn ich etwas hochlade, kommt es immer als .zip Datei an. Kann ich es seinstellen, dass es anschließend die zip Datei wieder entpackt oder das ganze ga nciht erst zippt? Wäre toll!

    Wenn nicht, nützt mir leider das ganze Programm nichts, da ich dann immer noch cyberduck, . brauche um die zip Datei zu entpacken.

    Vielen Dank:

    Matt

  4. @Matt: Das Problem ist mir noch nicht aufgefallen, ich hab mich mal schlau gemacht und dieses Zitat des Entwicklers gefunden:

    „Dockdrop currently does have the ability to zip files automatically. If you drop a folder on the icon it will zip it up and upload for FTP, WebDAV and SCP.“

    Sieht so aus, als wär das beabsichtigt und man könnte es nicht abstellen, was mich auch etwas enttäuscht.
    Mein Tipp: Nutze doch einfach die Finder-Integration mittels Tastenkombination, dann wird die Datei nicht gezippt.

    PS: Danke fürs Veröffentlichen :-)