16 Kommentare

  1. Ich würde sogar sagen mit den Nachbesserungen an der EULA wird jetzt so langsam schon Phase 3 eingeleitet…
    Bin ich froh dass ich Linux nutze und das ganze etwas realistischer betrachten kann, wenn die Linux-Version rauskommt und dann der ganze Hype schon so langsam weg ist.

  2. Nicht das ich es nötig hätte Google in Schutz zu nehmen. Aber ein paar Features finde ich doch ganz geil und würde sie mir bei FF wünschen.

    – Jeder Tab ist ein eigener Prozess und reißt bei einem Absturz nicht den ganzen Browser samt Addons wie Chatzilla mit in den Abgrund
    – Schnellere und Ressourcen schonendere Javascript Engine
    – Bessere Garbage Collection (wie so muß man den Browser alle paar Tage neu starten weil er immer mehr Speicher belegt?)

    r.

  3. @ralph:

    da könnte man sich aber auch fragen:

    wieso rennt dein browser mehrere tage am stück ?
    * laptop mit sleep (ok macht sinn), oder
    * arbeitest direkt am server mit ner oberfläche (urgs, ich geh kotzen) oder
    *einfach nur arbeitsplatz der immer durchrennt -> Energieverschwender =)

    davon abgesehen sollte er natürlich per se schonmal nicht abstürzen, aber um ehrlich zu sein, ich wüßte nicht wann mit FF zum letzten mal abgeraucht ist =)

    Die Ansätze im IE8 und Chrome in der Richtung sind nett, machen Sinn aufm Blatt, ich brauch sie rückblickend aufs letzte Jahr trotzdem nicht wenn man man den CrashCounter als Massstab nimmt

  4. @fidel: gerade eben passiert ;) das Abstürzen ist aber auch gar nicht mein Problem, Tabs werden ja wiederhergestellt, macht aber bei 100+ Tabs auch keinen Spass

    mein Problem ist eher, dass machmal der FF3 aus irgendeinen Grund sich komplett in den Schuppen hängt und mein MacOSX dann kaum noch verwendbar ist (mag sein, dass das an einem Plugin oder einer Extension liegt)

    Ich hoffe einfach, dass sich die Mozillaleute die guten Sachen abschauen und weiterarbeiten und sich nicht zu sehr nervös machen. Ich persönlich brauche keinen Browser von Google.

    Also mein Browser läuft auch mehrere Tage bzw. Wochen am Stück. Notebook zu und wieder auf. Anders möchte ich eigentlich nicht mehr arbeiten.

  5. @fidel:

    > wieso rennt dein browser mehrere tage am stück ?
    > * laptop mit sleep (ok macht sinn), oder

    Zum Beispiel.

    > * arbeitest direkt am server mit ner oberfläche (urgs, ich geh kotzen) oder

    Was ist eine Oberfläche? :-)

    > *einfach nur arbeitsplatz der immer durchrennt -> Energieverschwender =)

    Beispiel: Ein Rechner im noc Wo Leute 24×7 sitzen und auf Nagios starren.

    > davon abgesehen sollte er natürlich per se
    > schonmal nicht abstürzen, aber um ehrlich zu
    > sein, ich wüßte nicht wann mit FF zum
    > letzten mal abgeraucht ist =)

    Zum Beispiel gibt es leider immer noch einige Geräte (HP ProCurve, Infortrend) die Java-Applets in ihren Web-Oberflächen verwenden. Diese stürzen gerne mal ab.
    Flash (Streaming) erzwingt auch öfters einen neustart weil der Stream weiter läuft auch wenn Tab und sogar das Fenster geschlossen wird.

    r.

  6. @Ralph:
    ich verwende Nagios wohl in einem zu kleinem Umfeld um den Sinn zu erkennen den ganzen Tag auf den Screen zu schauen :D
    Notification und gut is …. hehe
    Auf Youtube findet sich btw ein netter RJd2 Anwendungsfall für Nagios.

    War im Kern aber eh nicht ganz so ernst gemeint. Ist schon klar das es mehr wie einen Anwendungsfall gibt wo das ganze einfach auf Dauer stabil laufen soll / muss.
    Kann mich wohl glücklich schätzen das meine Browser stabil laufen

    @Oliver: klemmt dein Tab-Schließen Knopf ? =)

  7. @fidel:
    Ich denke es geht mir ums Prinzip. Genau wie ich von einer Server Anwendung erwarte das sie 24×7 läuft kann ich das doch auch von einer Desktop Anwendung erwarten. Es ließen sich sicher noch mehr Beispiele finden wo Leute im Schichtdienst arbeiten und der Rechner nicht runter gefahren wird. Oder willst du das sie in einer Leitwarte eines AKW M$ oder Google Browser verwenden? :-)

    r.

  8. Uah… wie kann man nur eine Software nutzen ohne sich klar zu sein welche Lizenz denn dahinter steckt. Aus dem guten Google ist ein maechtiger Konzern geworden, den Privatsphaere ueberhaupt nicht mehr interessiert.

  9. @fidel: Du hast schon recht. Es habe mich nicht richtig auf deine Antwort bezogen.

    Aber hier noch mal ein Spiel. Der Stream von http://www.warte-bis-september.de/ läuft teilweise im FF weiter wenn man den Browser schon geschlossen hat. Bei Safari oder Opera passiert das nicht.

    ralph

  10. Pingback: Yet another Linux Blog