Artikelformat

[iPhone] Gründe für einen Jailbreak

Gibt es diese Gründe wirklich? Muss man ein iPhone noch „jailbreaken“? Ich habe mir mal ein paar Gedanken gemacht und fasse mal zusammen, wieso es sich immer noch lohnen könnte:

Vorneweg, die Beweggründe für das Hacken des iPhones sind wirklich auf ein Minimum zusammengeschrumpft. Seit dem Start des AppStores haben es über 3000 Applikationen geschafft, sich dem kaufwilligen iTunes User auf legalen Weg anzubieten. Darunter findet man viele Apps, die man auch schon vorher über den Installer bekommen konnte. Viele Apps auch kostenlos oder über einen geringen Preis. Diese Entwicklung ist wirklich toll, mal abgesehen von dem Ausschluss einiger Apps direkt von Apple.

Möchte man aber sein iPhone als Modem für seinen Rechner benutzen, steht man immer noch im Regen. So gibt es zB. mit iPhone Modem eine recht einfache App diesen Wunsch in Wirklichkeit umzusetzen. Voraussetzung aber hier der Jailbreak.

Bild 2122.jpg

Es gibt viele User, die wünschen sich mehr Freiheit bei der Gestaltung ihres iPhones. So toll die Oberfläche auch ist, alles wird irgendwann langweilig und nur mit einem Jailbreak ist es zur Zeit möglich Themes zu wechseln. Geschmacksfrage hin oder her.

Das sind offensichtliche Vorteile eines Jailbreaks. Diese ziehen aber bei viele Usern nicht und dank Appstore und verbesserter Firmware ist ein Jailbreak für viele User kein Thema mehr. Ich für meinen Teil bastle gerne und habe Spass an solchen Geschichten. Daher dauert es meist bei mir nicht lange.

Es gibt neben diesen beiden Gründen noch andere tolle Programme, die es wahrscheinlich nie in den AppStore schaffen werden, wie zB. ScummVM, Cycorder, RSS Reader (mir ist der Name entfallen, dieser konnte aber mit Google Reader synchonisieren), Quake4Iphone und MXTube.

Empfehlen würde ich einem normalen User einen Jailbreak auf gar keinem Fall. Wer Lust am Basteln hat und auch mit dem Risiko leben kann, dass man sich sein iPhone zerschiesst, der bekommt ein bisschen Mehrwert und für diese Art von Usern würde es sich immer noch lohnen.

Und nun meine Frage an euch: Gibt es noch mehr Gründe für einen Jailbreak oder findet ihr diesen vollkommen sinnlos?

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

28 Kommentare

  1. Jailbreak ist für mich nur interessant wegen Funktionen die Kate oder IntelliScreen mit sich bringen – vorallem die „Alerts“ und Termine auf dem LockScreen. Allerdings bin ich skeptisch, kommerzielle Software im Jailbreak, was wenn der irgendwann nicht mehr möglich ist?

  2. iphone gehört definitiv gehackt.
    meine zwei gründe heißen ’searcher‘ und ’scrobble‘.

    searcher:
    volltextsuche über alle daten des iphones [eigentlich ne grundfunktion, hallo apple!?!].

    scrobble:
    sendet wie damals gehörte titel direkt über wlan [wahlweise gprs] an last.fm.

    beide über cydia installierbar.

  3. Du hast es schon angesprochen: Programme, die Apple nicht zulässt, sind auch für mich von Interesse, besonders hätte ich gern wieder einen mobile-scrobbler für last.fm, um so meine gehörten Lieder in „Echtzeit“ zu fast.fm zu übertragen. Das ist auf „legalem“ Weg offensichtlich nicht möglich, weil Apple keine Programme erlaubt, die im Hintergrund laufen.

    Ich überlege deshalb schon länger hin und her, ob ich den Jailbreak vollführen soll – es kann nicht mehr lange dauern ;-)

  4. Zwischenfrage:

    ist denn ein Jailbreak und ein normales Nutzen des AppStore und dessen Programme parallel möglich?

    wegen der Modem-Geschichte wärs ne Überlegung, ansonsten eher nicht. Obwohl ich momentan eh überlege besser ne ExpressCard + MultiSim (Aktion bei T-Mobile im Oktober -MultiSim ohne Bereitstellungspreis) zuzulegen, so schone ich unterwegs den iPhone-Akku, dessen Saft mir eh mehr schlecht als recht durch den Tag reicht..

  5. Ich habe zwar meinen Touch 2.1 noch nicht gejailbreakt, aber seit dem Update vermisse ich die Umgehung der maximalen Lautstärke. Für den europäischen Markt wurde diese ja vom System weiter eingeschränkt. Das merkt man zwar nicht mit den minderwertigen Kopfhörern, die beim Kauf dabei sind, mit Studiokopfhörern aber schon. Da reicht mir die maximale Lautstärke nicht.

    Ansonsten ist ein Jailbreak zwar schon lustig, aber außer ScummVM fällt mir da auch keine Anwendung mehr ein, die es im AppStore nicht auch gibt.

  6. Also für mich wär der Jailbreak auf jeden fall beim iPhone 1G dahingehend wichtig, das man die SIM Karte austauschen kann und so im Ausland nicht so extreme Datenroaming gebühren zahlen muss. Im Ausland einfach ne Prepaid Karte für 10€ gekauft und man kann günstig surfen.

  7. Jailbreaking wäre für mich schon relevant, wenn ich denn ein iPhone hätte. Bisher hält mich nur eines davon ab: es gibt keine Navisoftware. Oder inzwischen doch?

  8. Für mich definitiv der wichtigste Grund für Jailbreak: Deaktivieren der Rechtschreib“hilfe“.

  9. @jochen Dito, die Rechtschreibhilfe macht mehr kaputt als dass sie hilft.

    Desweiteren wäre für mich auch scrobbeln, podcasts direkt ohne pc / mac laden, scummvm usw. wichtig.

    Werd mein iphone jetzt ersma in die reparatur geben, da die software irgendwie von anfang an ne macke hatte und bisher nix geholfen hat (gehörte podcasts werden ohne grund wieder als neu markiert und nicht vom iphone geschmissen) und danach werd ich mich mal mit dem jailbreak auseinandersetzen.

    Find es auch ne frechheit von apple, mit welchen Begründungen sie manchen Apps den Appstore verwehren (podcaster beispielsweise).

    Umso länger ich das Iphone habe und umso mehr über Apple berichtet wird, desto stärker manifestiert sich bei mir der Gedanke, dass das wohl mein letztes Produkt aus dem Hause Apple sein wird.

    cu

  10. @Oliver Friedrich: Doch, ich benutze es selber. Funktioniert auch gut, allerdings kann man sich nur ungelesene Posts anschauen und es gibt auch nur eine Ansicht (also alle, nicht nach Ordnern sortiert). Und man kann nicht auf ein Mal alle ungelesenen Artikel herunterladen.

  11. Naja, mit der alten Firmware (1.x) hatte ich meinen Touch auch mal aufgemacht und – ja – hat Spaß gemacht. Aber jetzt stehen, wie du schon schreibst, im AppStore viele Programme u Spiele kostenlos oder günstig zur Verfügung, Screenshots lassen sich mit der neuen Firmware auch machen. Bei meinem Nutzungsverhalten bliebe alleine das Ändern der Optik des Touch. Bin zwar auf der einen Seite Deskmodder und das wäre das natürlich ein Muss, andererseits bin ich das Wettrennen leid. Neue Firmware installieren – auf Jaibreak warten – hoffen das es gut geht – neue firmware kommt – hoffen das das Update gut geht – warten auf den Jailbreak …. ne, brauch ich nicht mehr!

  12. warum jailbreaken?
    1) weil es spass macht, gadgets von ihren fesseln zu befreien, die der hersteller aufgezwungen hat.
    2) steve jobs nicht als katze gewinnen zu lassen.
    3) eben schon oben angesprochene apps zu installieren, die durch apple zensiert werden.

  13. kann ein jailbreak rückgängig gemacht werden? habe mein iphone erst neu und soweit ich weiss verlier ich doch meine Garantie oder? Das heißt wenn irgendwas schief geht oder ein Programm mein Iphone dann abstürzen lässt kann ich es nicht resetten oder einschicken oder?

  14. SmartPhones zu flashen/hacken etc hab ich schon öfters gemacht aber gerade mit dem Iphone habe ich keine Erfahrungen. Ich hatte irgendwo mal gelesen das ein Jailbreak eine einmalige Aktion ist aber wenn man es wirklich rückgängig machen kann bedeutest dies ja man hat wieder Garantie oder? Oder kann ein Jailbreak immer nachgewiesen werden? Ich habe im Momement die 2.1 Software auf dem Iphone gibt es dafür ein Jailbreak/unlock etc?

  15. Okay Vielen dank. Hab grad schon bisschen gegoogelt und gesehn das Jailbreak + activation für Iphone 3g 2.1 verfügbar sind unlock brauch ich nicht ist ja ein Original T-Mobile Iphone.

  16. Pingback: Anleitung iPhone Firmware 2.2.1 Jailbreak und Unlock « Neue Gadgets und das Web 2.0

  17. Hallo,

    ich habe mal Euren Artikel auf meinen kleinen privaten Technikblog kopiert. Natürlich mit Quellenverweis. Bitte meldet Euch, wenn es nicht ok ist. Ich würde ihn dann wieder entfernen.

    LG Jochen

  18. @Jochen: naja, wäre wohl nicht schwierig gewesen das in eigenen Worten zu fassen, aber mir ist es in diesem Fall egal – bitte schön – ich würde aber sogar sagen, dass die Gründe für einen Jailbrek noch mehr geworden sind:

    Es sind wirklich sehr viele sinnvolle Erweiterungen hinzugekommen.

  19. also ich habe festgestellt, dass es als nonjailbreaked iphone keine möglichkeit gibt ein todo aufgabenverwaltungsprogramm vernünftig zu nutzen. denn hier erlaubt apple kein backgroundprogramm und somit werden neue todos nach einem datumswechsel nicht auf dem homescreen angezeigt.
    neben einer modemsfunktion wäre das todo eine weitere notwendigkeit zum jailbreak. da ich mein iphone aber noch nicht lange habe, werd ich mich noch etwas warten bis zum jailbreak.

  20. ich habe eine frage…..
    Kann es noch schief gehen bei 1G? oder is das jailbreaken schon so ausgereift das da nix mehr passieren kann beim hacken

  21. die screenshots die da gepostet sind, sind aber von der Kostenpflichtigen Version des iPhoneModems und wenn man den jungs auf http://iphonemodem.de glauben schenkt is das nur abzocke. Die kostenfrie version heist in Cydia „iPhoneModem zsrelay“. Sie funktionieren beide gleich gut/schlecht. Generell lassen sich all diese apps durch ein einfaches „ssh -D $ANYPORT $iPhone“ ersetzen ;)

    cheeers!