Artikelformat

[Mac] Neue Festplatte in ein Macbook Pro einbauen

Bild 33.jpg

Nach dem ich hier nach einer idealen Festplatte gefragt hatte und ich mich nach vielen hin und her für eine Western Digital 320 entschieden habe und sie dann auch endlich gestern ankam, konnte ich heute mein Plattenumbau-Projekt starten und will kurz erzählen wie ich vorgegangen bin. Eventuell hilft es ja jemanden bei der Entscheidung, ob sich ein Selbsteinbau lohnt oder nicht.

Was braucht man?

Eine ruhige Hand, Zeit und niemanden der stört. Einen Tisch mit viel Platz. Dazu noch 1x Torx T6 Schraubenzieher, 1x Kreuzschraubenzieher, 1x neue Festplatte.

Tipps zum Anfang

Legt euch eine Decke oder ein Tuch auf den Tisch, damit das gute Macbook Pro keine Krazer bekommt. Besorgt euch eine CD Hülle oder ähnliches um die vielen kleinen Schrauben zu sammeln. Ich lege mir immer alle Schrauben hintereinander, damit ich Schritt für Schritt alle wieder an den gleichen Platz verbauene kann.

Alle Schrauben sollte mit den richtigen Schraubenzieher gelöst werden. Also für Torx auch den Torxschraubenzieher benutzen, da diese kleinen feinen Schrauben recht leicht abnutzen.

1. Schritt: Notebook umdrehen und das Akku entnehmen.

Bild 35.jpg

2. Schritt: Speicherdeckel entfernen. Dazu muss man die ersten 3 Kreuzschrauben lösen.

Bild 36.jpg

3. Schritt: Dann dreht man das Macbook und entfernt die 2 Kreuzschrauben im Akkufach.

Bild 37.jpg

4. Schritt: Jetzt die 2 Torx Schrauben im Speicherfach lösen und entfernen.

Bild 38.jpg

5. Schritt: 4 Kreuzschrauben am unteren Teil des Macbooks lösen.

Bild 39.jpg

6. Schritt: Nachdem alle Scharuben auf der Unterseite entfernt wurden, kommen nun die Seitenteile ran. Als erstes dreht man Macbook auf die rechte Seite (DVI, Ethernet) und hier entfernt man 4 Kreuzschrauben.

Bild 40.jpg

7. Schritt: Das Gerät drehen und auf der Oberseite 2 Kreuzschrauben lösen.

Bild 42.jpg

8. Schritt: Wie bei der rechten Seite findet man hier auch 4 Kreuzschrauben.

Bild 43.jpg

9. Schritt: Bis hierhin sollte alles kein Problem gewesen sein. Jetzt dreht man das Gerät wieder um und muss Oberschale lösen. Dazu fässt man mit beiden Händen oben am Display an und zieht es vorsichtig nach oben. Die Oberschale ist am unteren Rand mit 4 Hacken befestigt, die man aber vorsichtig durch langsames auf und ab recht leicht aufbekommt. Vorsicht: Die Tastatur ist mit Logic-Board verbunden. Es reicht hier die Oberschale gegen das Display zustellen, ohne die Tastatur zu lösen.

Bild 44.jpgBild 45.jpg

10. Schritt: Auf die Festplatte klebt das Leiterband für den IR Sensor und der Schlafleuchte. Man bekommt dieses Band mit einem flachen Schraubenzieher ab.

Bild 46.jpg

11. Schritt: Festplatte ausbauen. Dazu muss man den Halter entfernen in dem man die beiden Totxschrauben löst. Die Festplatte ankippen und den SATA-Anschluss entfernen.

12. Schritt: Die neue Festplatte wird jetzt eingebaut. Aber vorher werden die 4 Teile von der alten Platte an die neue Platte umgebaut.

Bild 47.jpg

13. Schritt: Zusammenbauen. In umgekehrter Reihenfolge das Macbook Pro wieder zusammenbauen. Vorsicht die Oberschaöe im unteren Teil zusammendrücken. Fertig.

Fazit

Ich habe für den Einbau 15-20 Minuten gebraucht. Richtiges Werkzeug vorrausgesetzt ist der Einbau doch recht einfach.

Links
http://www.ifixit.com/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

43 Kommentare

  1. 15-20 Minuten und diese Tortur.
    Ich löse bei meinem Dell zwei Schrauben und dann habe ich die Festplatte mit Rahmen in der Hand. Nach vier weiteren Schrauben die nackte Festplatte. Der Wechsel dauert alles in allem höchstens 3 Minuten.

  2. Bin ich froh, dass ich ein kleines Macbook habe. Da ist es mit Akku raus, drei Schrauben lösen und an der lasche ziehen erledigt. Ich bin zwar bastelfreudig, aber hier bin ich mir echt nicht sicher, ob ich das selbst gemacht hätte.

    btw: Wo war die Festplatte jetzt eigentlich gekauft?

  3. @Oliver: Ich habe mich für die BEVK entschieden und die haue ich im Oktober in mein MacBook.

    @Hansli: So lange? In meinem MacBook (nicht Pro) nehme ich den Akku raus, löse zwei Schrauben und die Sache ist gegessen. Das dauert vielleicht 3 Minuten mit Kaffeepause ;)

    Das MacBook Pro ist einfach nicht dafür ausgelegt, dass der User die HDD selber wechselt.

  4. Danke für die gute und schön bebilderte Anleitung Oliver. Damit würde ich mich glatt trauen, wenn ich mich nicht a) bei derart filigranen Dingen zu sehr Grobmotoriker wäre, b) meine schlechten Augen eim zusätzliches Handycap darstellen und c) ich Angst hab, mein heißgeliebtes Book nicht wieder 1:1 zusammenzubekommen. So lasse ich demnächst wohl doch den Service bissl was verdienen.

  5. Also es heisst ja auch Pro, deshalb ist es bei dem gerät ein wenig schwieriger ;) Beim 12” Powerbook war es noch fummliger. Beim Titanium ist es ähnlich aufwendig. Im Grunde genommen bin ich das von den Pro-Notebooks von Apple also schon seit Jahren nicht anders gewöhnt. Macht aber auch immer mal wieder Spass.

    Ja, bei Dell hat man hier besser nachgedacht, es ist aber auch lange nicht so dünn. Schau dir mal bei einem X200 an, wie toll das da geht.

    Ich denke das Apple hier bald was ändern wird. Vielleicht schon im Oktober. Aber mal ehrlich, ich tausche (ohne Defekt eingeschlossen) die Platte höchstwahrscheinlich nur einmal im Leben des Notebooks. Ich kann damit recht gut leben. Besser geht es aber immer. Da habt ihr sicher recht.

  6. Cool. Diese Aktion steht mir auch noch bevor. Dank deiner super Anleitung dürfte das jetzt kein Problem mehr werden.

  7. Schöne Anleitung. Zeigt mir mal wieder, wie nötig das Update der MBP-Gehäuse ist. Oktober, hoffentlich.

  8. Super. Danke für die Anleitung. Irgendwann steht so ein Wechsel auch bei mir an.
    Hast Du eigentlich danach das System neu installiert, oder alles 1:1 von der alten Platte übernommen?

  9. Hehe, also doch die WD. Meinen Glückwunsch das der Einbau geklappt hat ohne die Garantie zu ruinieren ;)

  10. Ich habe jetzt auch die Scorpio Black in meinem MacBook Pro. Leider ist die Platte lauter als gedacht. War die standardmäßig eingebaute 120 GB Fujitsu quasi nicht hörbar, rauscht die WD doch ordentlich. Jetzt mal kucken ob ich mich daran gewöhnen kann.

    Wie sieht es bei dir aus? Leise oder laut? :)

  11. @Tobi: Also ich höre sie im Normalbetrieb nicht. Liegt also noch unter meiner Störschwelle, auch wenn alles im Raum still ist. Ich könnte dir aber zustimmen, dass sie ein wenig lauter ist. Mit Gewissheit kann ich das aber schon nach 2 Tagen gar nicht mehr sagen. Also ich finde sie ok.

    Ich hatte vorher die 160GB von Futjisu.

  12. Michael Bakker

    29.09.08, 10:33, #13

    Nun würde mich noch interessieren, wie man denn am besten die kompletten Partitionen noch rüberkopiert ;-) Tut das mit rsync und dann MBR schreiben?

  13. Bei mir werkelt schon ein paar Monaten eine Scorpio Black im MBP, die Platte ist ein bißchen lauter, inzwischen höre ich sie aber nicht mehr. Ich fand den Einbau recht einfach und problemlos, da bin ich anderes gewöhnt.:)
    Wer seinen Mac auseinander bauen will, kann ja mal unter http://www.ifixit.com/Guide/Mac/ schauen. da steht praktisch für jeden Mac eine Auseinanderbauanleitung drin.

  14. Pingback: ASUS Eee 1000H – Arbeitsspeicher aufrüsten - Arbeitsspeicher, Frank, ASUS, Megabyte, Halterungen, 1000H, Folge, Computern - Caschys Blog

  15. Gute Anleitung, auch wenn ich Sie letztlich nicht gebraucht hatte, da ja eh so alle Schrauben am Gehäuse gelöst werden mussten ;)
    Meine WD3200BEKT rauscht auch merklicher als die org. 120er Dujitsu. Auch höre ich ein gewisses brummen. Vlt. hätte es dann doch eine 5400er statt einer 7200er sein sollen. Immerhin fühlt sich das System jetzt noch etwas performanter an, nachdem schon 4GB RAM drin sind.

    Grüße

  16. Gute Anleitung, habe danach gerade in meinem MacBook Pro 17″ die HDD gewechselt. Bei dem 17″ gibts zwei Schrauben mehr. einmal sind es bei der Speicherabdeckung 4 Schrauben und die in dem Akkufach schräg stehenden Schrauben sind dann drei Stück. Aber sonst alles bestens.
    Zum Clonen des MacBook kann ich übrigens den CCCloner empfehlen, damit ist es super easy !

  17. So. Hab eben auch mal getauscht. Allerdings hat allein das Aushebeln des Topcases die 15 Minuten un Anspruch genommen. :D

    Derzeit rödelt gerade das Image wieder drauf.

    Hab mich für die WD5000BEVT entschieden.

  18. Jetzt hätte ich wohl auch eine 500er genommen. 320GB sind mir jetzt natürlich auch schon wieder viel zu klein. ;(

  19. Übrigens: die Schrauben im Akkufach (Punkt 3) habe ich nicht wieder reinbekommen. Irgendwie waren die nach dem Umbau zu kurz und haben nicht mehr gegriffen. :D

  20. Pingback: Mehr Speed – eine neue HD für das MacBook Pro - apfelquak

  21. Ich habe so einen Tausch vor ein paar Monaten durchgeführt. Alles in allem habe ich dafür aber über eine Stunde benötigt. An PCs schraube ich öfter herum, aber es war erst mein zweites Notebook (und das erste von Apple), das ich zerlegt habe.

    Das Topcase fand ich mühsam, ebenso dieses aufgeklebte Kabel auf der Festplatte. Da hatte ich Angst, es beim Ablösen zu zerstören, so fest hat das geklebt. Und insgesamt 5-7 Schraubentypen fand ich auch nicht so toll, unterschiedliche Längen, manche Torx, manche Kreuzschlitz …

  22. Pingback: Hard Disk tauschen am Mac Book Pro | YASDW - yet another software developer weblog

  23. Danke für die Anleitung. Der Umbau verlief problemlos. Allerdings bin ich beim Anmachen dann doch ins Schwitzen gekommen.

    Weisser Bildschirm ( 2 min )
    Schwarzer Bildschirm ( 3 min)
    Ausgeschaltet – nochmal das gleiche
    Leopard DVD rein
    Nochmal
    Und wieder das gleiche

    Dann gings urplötzlich und die mit CCC geklonte HDD läuft wieder.

    Läuft leise und flott:
    WD3200BEVT Scorpio Blue 320GB

  24. hm. rüste grad auch von 90gb auf 500gb auf. aber ich finds ziemlich blöd dass die bei ifixit.com keine korrekten angaben beim benötigten werkzeug machen. hätten die da gleich geschrieben dass man zum entfernen des upper cases nen flyer von nem pizzabringdienst, eine gabel und gewallt benötigt, hätt ich mir 30 minuten rumprobieren sparen können…

  25. Für die Besitzer eines MBP 17″ von 2007 (also kein Unibody) könnte vielleicht interessant sein, daß bei 500Gb noch nicht Schluß ist.

    Aktuell sind ja 2,5er Platten in unterschiedlichen Höhen möglich und meine eigene Erfahrung ist, daß eben auch die höheren Platten in das genannte MBP passen. Da ist aktuell eine WD-Platte mit 1TB möglich. Hätte ich das mal vorher gewußt. Irgendwie war ich davon ausgegangen, daß so ein dünnes Gerät auch unbedingt, die dünneren Standard 2,5er Platten erwartet…

    Frohes Fest!

  26. Also mir als 50 ig Jährige hat dieser Thread super geholfen. Hab mich als Frau sofort drangetraut.
    Vielleicht kann man bei einigen Windows Laptops die Platte einfacher wechseln, aber ich kann mich an die Windowszeiten erinnern in denen ich einen ganzen Tag und mehr benötigt habe um Betriebssystem und Programme wieder herzustellen. Bei Mac von der Sicherung in 2 Stunden erledigt. Da schraube ich doch lieber 10 Schrauben mehr raus.

  27. Hallo,

    danke für die Anleitung! Habe gerade bei meinem MacBook Pro die 160GB Fujitsu durch eine Corsair P256 SSD ersetzt – grandios!
    Zum Aufbewahren der Schrauben habe ich eine Eiswürfelform verwendet, da hat man für jeden Schritt einen kleinen Napf. Im 7. Schritt sollte man vielleicht Scharnierseite statt Oberseite schreiben.

  28. Hallo Oliver,

    Super-Beschreibung!! Vielen Dank. War auch für einen 69jährigen dank deiner Beschreibung kein Problem die Platte auszutauschen.
    Kleine Anmerkung: die 2 Schrauben, welche die Festplatte fixieren waren bei mir keine Torx- sondern normale Kreuzschlitzschrauben.

    Nochmals besten Dank für die präzise Anleitung – hat mir sehr geholfen eine WD5000BEVT Scorpio Blue Platte, die sich ohne Probleme formatieren ließ, einzubauen.

    Gruß aus Würzburg

    Wolfgang

  29. Vielen dank für diese ausgezeichnete Anleitung!
    Habe heute beim MacBook meines Chefs die HDD wechseln müssen, ohne währe ich wahrscheinlich stunden beschäftigt gewesen, so nur 30 Minuten (die sorge um etwas zu zerstören nicht abgezogen :) ).

    Vielen vielen dank!

  30. Auch ich möchte mich für die gute Anleitung bedanken, ich habe mein macbook pro 2007 die wd scorpio black 500 eingebaucht. Ging ohne Probleme. Aber das Macbook erkennt die Platte nicht. Leider komme ich nicht weiter. Das Festplattendienstprogramm von der DVD Snow Leopard erkennt sie nicht.

    Für Tipps bin ich sehr dankbar.

    Vielen Dank

    Gruß Rainer

    • Alle Kabel wieder richtig angesteckt? Kontrolliere das doch noch mal. Wenn das nicht hilft, würde ich die Platte mal in einem exteren USB Gehäuse testen. Läuft sie überhaupt an?

      • Ich hatte selbiges Problem mit einer Western Digital Scorpio Blue 320GB. Ein vorher schon darauf geklontes Mac OS X lief ein Jahr lang ohne Problem, aber die Installations-DVD von Leopard hat die Platte nie erkannt. Hingegen meine alte Tiger-DVD erkannte die Platte problemlos!

        Nach einiger Recherche im Internet bin ich dahinter gekommen, dass das ein bekannter Bug mit einigen SATA2-Festplatten sein dürfte. Meine “Lösung” war es dann, die Platte gegen eine andere zu tauschen und mich über eine 320GB Externe zu freuen.

  31. Ja die Kabel sind richtig angesteckt. Habe es zweimal kontrolliert. Ein externes leeres USB Gehäuse hab ich nicht.

    Bringt es was, wenn ich leopard auf einer ext. Festplatte installiere ? Habe ich dann evtl. einen Zugriff?

    oder soll ich sie umtauschen (bei AMAZON bestellt)

    • Eine Möglichkeit: Du installierst Leopard auf die externe Platte, bootest dieses System und klonst dann alles mit dem Festplattendienstprogramm auf die interne Platte (hat zumindest bei mir schon mal so funktioniert).

      Allerdings würde ich dir eher empfehlen, die Platte umzutauschen. Ich habe jetzt eine von Samsung und die funktioniert einwandfrei – auch mit dem Leopard-Installer von DVD. :)

  32. Das geht auch anders!
    Hab auch das Macbook Pro 15″ Core 2 Duo Models A1226 and A1260.
    Neue Festplatte gekauft “WD Scorpio Blue 750GB”.
    Festplatte wird beim booten nicht erkannt und auch beim Leopard Volume Auswahl Menu.
    Im Installations-Modus von Leopard, kannst du in der oberen Leiste den Punkt “Festplatten-Dienstprogramm” oder sowas finden. Da einfach scanne, dann findet er die Platte. Kann sie allerdings nicht verwenden weil du sie erst formatieren musst(bzw unter mac “löschen” und den vorgeschlagene Formatierungsvorgang lassen).
    Danach erkennt er sie und lässt sich problemlos installieren.

  33. Vielen Dank für die Tipps!
    Ich habe mein MacBook pro bei Gravis abgegeben. Es war das Festplattenkabel defekt. Es funktioniert wieder, Dank dieser guten Anleitung. Nochmals Vielen Dank.

  34. Pingback: Ein 4 Jahre altes MacBook Pro und eine SSD-Festplatte | // chapi:de /

  35. Danke für so eine hervorragende Anleitung, alles prima geklappt. CCC kopiert die alte geklonte Platte gerade auf die neue Seagate Momentus 7200.5 SATA II 750GB

  36. Pingback: Samsung PB22-J SSD | metawave

  37. Moin ich hab mal eine wichtige Frage: Bei genau dem gleichen MBP ist mir letztens die Festplatte eingeschmolzen. Jetzt hab ich mir auch ne Scorpio Black einbauen lassen von nem service provider. ich hab jetzt die 750 gb Variante genommen, aber die meinen die Festplatte passt nicht rein und wollen einfach ne andere nehmen. Trotzdem müsste die Festplatte meiner Erfahrung nach genau die gleiche Größe haben wie die original- Festplatte oder zumindest r4einpassen oder lieg ich da falsch??? Hier mal der Link zur Festplatte:http://wdc.com/de/products/products.aspx?id=130 Danke im Voraus, Hendrik