Artikelformat

[Mac] Das Keine-Panik-Tool

Bild 260.jpg

Ich finde man muss ja alles mal gesehen haben, auch die Kernel Panics unter Mac OS X ;) Und das kann man jetzt recht risikolos mit dem kleinen Tool „Panic“ ausprobieren. Ein wirklich sinnvolles Tool.

PS: Keine Panik, das Programm beendet man mittels cmd-q.

Links
http://www.macupdate.com/info.php/id/29480
via

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

14 Kommentare

  1. Wer keinen Ärger hat, … ;)

    Und jetzt zu etwas völlig anderem: Nettes Hintergrundbild. :)

  2. Ganz unbekannt ist mir dieser Anblick auch nicht, ich durfte das auch schon 2 mal sehen (hab auch jedesmal vor freude über dieses seltene ereignis ein foto gemacht).

    Bluescreens kenn ich aus meiner win Zeit wesentich besser.
    Das wäre auch viel furchteinflößender wenn es ein bluescreentool für alle Mac-User/Switcher geben würde.
    MS-bluescreen auf OSX. ahhhhhhhhhhh.

  3. Oder bei Media Markt/Satan/etc. in die Cron packen… Möglichst mit angepasstem Text.

    „Ich stehe hier in einem Elektronikgroßmarkt und niemand hier hat Ahnung wie ich funktioniere. Daher trete ich, wie alle anderen Macs hier in den Streik“.

    Und das Ganze dann alle Stunde oder alle 2 Stunden, oder auch nur einmal am Tag starten lassen. :P

    Mal was ganz anderes: Oliver, was zum Henker hast du da oben alles in der Menüleiste stehen? Das grenzt ja an Perversität… O.o

  4. ich schließe mich Juius an.
    wunschbeitrag:
    wir möchten wissen was man alles in die
    menüleistepacken kann.
    bzw.
    was du alles in der menüleiste hast.

  5. achso wenn wir grad beim thema sind.

    habe in letzter zeit 2 KP gesehen die es nichtmal mehr geschafft haben den KP-Text richtig darzustellen, sondenr nach 2-4 cm des einrückenden Graubereiches stehengebliebne sind. Kam ca. mit 10.5.5.

    Sonst noch jmd sowas gesehn ?

  6. Ich hab einmal im Monat ne Kernel Panic, beim Youtube surfen (flash), beim AssaultCube spielen, und so…

    Hatte es auch schon paar mal das die graue fläche dievon oben nach unten geht nur 20% dargestellt wurde und das macbook einfach nur lüftet.

    aber sowas is wohl nur bei meinem gerät so, hab mit technik immer pech.

  7. Ich hole mir mein Pensum an „Abstürzen“ jeden Tag im Büro. Da läuft der BSOD-Screensaver unter Linux und zeigt Abstürze von Windows, OSX, Linux, Amiga… :-)

  8. Aber für den Dual-Screen-Betrieb weniger geeignet. Der zweite Monitor bleibt davon unberührt und man kann einfach zum Finder zurückklicken.
    Kernel Panik hatte ich vor drei Wochen das erste Mal seit … keine Ahnung, ist wirklich lange her. Da finde ich es schlimmer, dass ein PDF in Safari geöffnet (Acrobat installiert), den ganzen Rechner zum quasi-Stillstand bringen kann. Der PDF-Viewer als Alternative zu Acrobat ist m.E. noch immer nicht 10.5. kompatibel

  9. Pingback: links vom 04-11-2008 (2) « murdelta