Artikelformat

[Kino] James Bond 007 – Ein Quantum Trost

Eines vorneweg – das 22. Bond-Abenteuer ist ein sehr guter Film und übertrifft meiner Meinung nach sogar noch Casino Royale. Ich vergebe 8,5 von 10 möglichen Punkten.

Bild 1.png

Das Intro ist schon sehr mit Aktion belastet und lässt auf einen guten Film hoffen. Diese Hoffnung wird dann auch erfüllt! Es „knallt“ alle paar Minuten, die Bond-Girls sind hübsch ;) und es werden auch (fast) alle Bösewichter gnadenlos eliminiert. Dazu aber später mehr…

MV5BOTIwODU1ODgzNF5BMl5BanBnXkFtZTcwMzc0MTc5MQ@@._V1._SX269_SY400_.jpg

Die schauspielerische Leistung der Darsteller wirkt überzeugend und es wird auch in „Quantum Of Solace“ klar, dass Daniel Craig mit Sicherheit der bisher beste Bond aller Zeit ist – Sean Connery hin oder her… Und selbst die nicht älter werden wollende Judi Dench alias „M“ wirkt durch ihren prickelnden Zynismus äußerst sympathisch.

Die Story knüpft im übrigen an Casino Royale an und beginnt ca. eine halbe Stunde danach. Bond sucht diesmal den Mörder von Vesper – seiner entzückenden „Kollegin“ aus dem Poker-Abenteuer mit Le Chiffre. Es folgen hektische Verfolgungsjagden zu Fuß über die Dächer Sienas in Italien, per Boot durch den Hafen von Haiti oder per Flugzeug durch die Berghänge Boliviens. Zwischendurch macht James aber noch Station in Bregenz/Österreich, natürlich London und zum Ende des Films verschlägt es ihn nach Russland. Alles in allem ein weltumspannender Film.

Ein großes Manko hat der Film aber: Ich bin sicher nicht der Einzige, der glaubt, dass es sich bei „Quantum of Solace“ nur um Teil 2 einer Trilogie wenn nicht sogar Quadrilogie handelt. Denn die Tatsache, dass Daniel Craig für vorerst vier Bond-Filme einen Vertrag hat, Bösewicht Jesper Christensen alias Mr. White den gesamten Film unbeschadet überlebt und die Story meiner Meinung nach nicht ganz zu Ende erzählt ist, halte ich für seeeehr verdächtig.

Ich bin auf jedenfall sehr auf Bond Nummer 23 gespannt – leider sicher nicht vor 2010… Das habe ich auch schon bei „Star Wars“ und „Der Herr der Ringe“ gehasst – immer diese verdammte Warterei…

LINKS
http://www.imdb.com/title/tt0830515/
http://www.imdb.com/title/tt0381061/
http://www.jamesbond.de/

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

10 Kommentare

  1. Also muss man sich unbedingt vorher nochmal Casino Royal ansehen?

    Kommt darauf an, wie gut du dich noch an den Inhalt und speziell das Ende von Casino Royale erinnern kannst. Ich würde aber schon dazu raten, zumindest das letzte Kapitel auf der DVD nochmal anzuschaun.

    Der Kritik muss ich allerdings deutlich widersprechen: Ein Quantum Trost ist ein ordentlicher Actionfilm, aber kein „Bond“.
    Den neuen Stil von Casino Royale fand ich ja wirklich gut, aber diesmal fehlte mir einfach Charme. Stattdessen hetzt der Film von einer Actionsequenz zur nächsten.

  2. @F30: danke, dann werde ich mir wohl lieber nochmal Casio Royal reinziehen

    Ich habe jetzt auch ehrlich gesagt bei Björn nicht allzu viel Begeisterung herauslesen können oder täuscht das Björn? Wie siehst du den Film im Vergleich zu dem Vorgänger?

  3. @Oliver Friedrich: Ich find ihn wie gesagt ne Spur besser als Casino Royale.
    Das mag aber auch daran liegen, dass ich Pokern mal überhaupt nix abgewinnen kann und die Aktionszenen in Quantum Of Solace einfach besser in Szene gesetzt sind.

  4. ..und die Aktionszenen in Quantum Of Solace einfach besser in Szene gesetzt sind.

    Ist ja klar. War auch ein Schweizer Regisseur. ;) :P

  5. Naja, ein netter Actionfilm, aber definitiv kein Bond.

    Denn Bond heisst für mich: Martinis (geschüttelt, nicht gerührt), makelos sitzende Anzüge, Omega-Uhren, coole Sprüche, Astron Martins, heisse Bondfrauen und so weiter.

    Aber das was ich hier bei Quantum Trost gesehen habe, ist kein Bond. Das war für mich einfach ein weiterer Film über einen Agent mit ein bisschen Action. Wohl weil hier der Bond viel zu ernst und viel zu normal ist.

    Beispiel Auto: Bond hatte sonst immer eine von Q’s Edelkarossen. Hier nimmt er einfach gerade das, was fährt. Und Astron Martins habe ich auch nur einen einzigen gesehen.

    Ich könnte noch viele weitere Argumente bringen, warum das kein Bond ist und so, aber ich verschone dich mal ;)

  6. Pingback: ..:: Straub - Daniel ::.. » Blog Archive » Ein Quantum ?????

  7. Gestern war, nach Krankheiten, Nachtschichten und anderen Terminschwierigkeiten, unsere Kumpelrunde nun endlich komplett und wir haben „Ein Quantum Trost“ im Rostocker Capitol zelebriert.

    Allerdings…
    das bondischste an der Veranstaltung war der reichlich genossene Wodka-Martini, den wir uns selbst mitbrachten (sogar stilecht mit Olive). Vielleicht konnten wir am Ende deswegen der Handlung auch nicht mehr ganz folgen. Ich werd ihn mir also nochmal ansehen, denn, wie ich vorhin mit Oli erörterte, ist ein Film manchmal erst nach dem zweiten oder dritten Mal richtig gut.
    Es ist ja nicht so, daß er total sch…. war. Kurzweilig war er schon und auch Herr Craig wußte zu überzeugen, da gebe ich Dir recht, Björn. Was mich aber richtig angenervt hat, war die Kameraführung, gerade in der ersten Aktion-Szene. Wie schriebst Du? „hektische Verfolgungsjagd“… dieses Attribut traf wohl auch auf den Kameramann zu, denn so ein Gezappel und wilden Bildschnitt bin ich sonst eigentlich nur von schlechten N24-Reportagen gewohnt. Und da war erst die erste Matiniflasche angebrochen – daran lag’s also nicht. Dafür eine glatte Schul-Sechs von mir.
    Insgesamt also eher eine 6 bis 7 von 10, auf jeden Fall schlechter, als „Casino Royale“. Aber Geschmäcker sind ja verschieden ;)

    So halte ich es wie Transangel:
    „netter Actionfilm“
    nicht mehr, aber definitiv auch nicht weniger.

  8. Pingback: Ghostbusters