Artikelformat

[Ohne Worte] Rauchen als Nebenjob

Folgendes fiel mir letzten Freitag am Schwarzen Brett in der Mensa auf :)

DSC00114.JPG

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

13 Kommentare

  1. Muss gemacht werden, rauchen tun sie so oder so, da aber noch zu einem guten Zweck. :)

  2. uf … davor und danach ne Untersuchung ?

    Sprich man darf 2 x 28 Tage zum Doc -> und das für 400 EUR ?

    hrhr

  3. Also meine Schwester fing glaube ich mit 16 Jahren zu rauchen an, ist aber auch noch zu jung… bei mir in der Familie raucht jeder ausser mir!
    Ist mir zu teuer. ;)

    Die Studie ist schon lustig. Wieviele Schachteln Zigaretten kann man sich eigentlich für das Geld holen. Wird damit der Studienzeitraum abgedeckt? Oder werden die Zigaretten für den Zeitraum gestellt? Fragen über Fragen… ;)

  4. @björn: ich denke, nahezu jeder „normale“ Raucher über 30 erfüllt die Voraussetzung mit den 15 Jahren. Ich seinerzeit auch, hab’s ja aber mittlerweile aufgegeben.
    Die klassische Raucherkarriere beginnt doch aber in der Regel mit 14-16 Jahren (oder sogar früher). Wenn man dann mit 30 noch „dabei“ ist, hat man diese Erfahrung.

  5. Pingback: Für das Rauchen belohnt werden?