Artikelformat

[Mac] Unboxing Zeremonie mit MacBook und iPod Touch

Letzten Freitag war es dann endlich gegen 11Uhr soweit. Der freundliche UPS-Mann stand genau 14 Tage nach meiner Onlinebestellung mit zwei Paketen vor mir. Nun konnte die Auspack-Zeremonie endlich starten.

DSCF5094.JPG

Ich glaube auch, dass Oliver sehr viel aufgeregter war als ich… Um die Spannung noch zu steigern, fing ich mit dem kleinen Paket an, in dem sich der iPod Touch befand.

DSCF5095.JPG DSCF5100.JPG DSCF5101.JPG DSCF5102.JPG DSCF5103.JPG DSCF5106.JPG

Nachdem das nun geschafft war, musste ich natürlich einen Vergleich mit Olivers iPhone anstellen. Warum dazu keine Fotos vorhanden sind, fragt Ihr Oliver mit seinem sehr dicken iPhone der ersten Generation am besten selber ;)

Nachfolgend kam es direkt zum Main-Event des Tages – das MacBook.

DSCF5108.JPG DSCF5109.JPG DSCF5113.JPG DSCF5115.JPG DSCF5116.JPG DSCF5118.JPG DSCF5120.JPG DSCF5121.JPG DSCF5122.JPG

Der erste Eindruck ist fantastisch. Ich hatte direkt das Gefühl etwas sehr edles in der Hand zu halten. Der erste Schreck kam aber direkt nachdem ich die Schutzfolie vom Display entfernt hatte – Gott ist das GLOSSY!!!

DSCF5129.JPG DSCF5133.JPG DSCF5134.JPG

Auch hier folgten natürlich direkte Vergleiche mit Olivers MacBook Pro von 2007, meinem alten 12 Zoll Powerbook von 2003 und einem Titanium von 2001.

DSCF5138.JPG DSCF5141.JPG DSCF5147.JPG DSCF5151.JPG DSCF5152.JPG DSCF5153.JPG

Als erstes fällt natürlich die Helligkeit des Displays und das riesige Touchfeld im Vergleich zum Powerbook auf. Oliver war auch sofort angetan vom Macbook – aber die leidigen Themen: Glossy, kein Firewire und schwarze Tastatur… Ich komme mit allen drei „Features“ bisher bestens zurecht und gerade an das Glossy Display hab ich mich schnell gewöhnt. Mag aber auch vielleicht daran liegen, dass ich im Job auch n Glossy-TFT benutze…

Zum Schluss möchte ich noch kurz auf die Verarbeitung eingehen. Da gibts nichts zu meckern. Alles bestens! Mehr muss ich dazu eigentlich nicht sagen.

DSCF5157.JPG DSCF5164.JPG DSCF5166.JPG DSCF5189.JPG DSCF5207.JPG DSCF5210.JPG

Das solls erstmal an Bildern gewesen sein. Oliver und ich haben noch unzählige mehr geschossen aber das würde hier sicher den Rahmen sprengen ;)

Diesen Donnerstag bin ich auch Special-Star-Gast beim Digitalen Grundrauschen und werde meinen ersten Eindrücke zum MacBook wiedergeben. Den Podcast kann sich dann jeder Interessent gerne anhören.

Kurz noch zur Namensgebung: Erstmal vielen Dank für Eure rege Teilnahme am Vote. Das MacBook hört ab sofort auf den Namen „TwoFace“ und der iPod Touch nennt sich „TheRiddler“. Beides sehr passend :)

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

11 Kommentare

  1. Und was ist aus meinem Vorschlag geworden? Ich fand ja „Arschnase“ auch sehr passend…

  2. habt ihr die zwei fehler auf dem aludeckel gesehen? da hätte ich das gleich wieder eingepackt. *g*

    dscf5129 wäre ein super bild für die flickrsammlung mit den spiegelnden apple displays.

  3. ähm, mal eine dumme frage von mir aus hier. wo hat das macbook denn seine lautsprecher? mein pro hat wieder diese feinen löcher, die sich sicherlich wieder schnell zusetzen werden *gnarf*

    und das macbook? ich seh‘ gar nichts :/

  4. @mcmatten: gute Frage… Sound kommt auf jedenfall raus aber ich seh die Löcher nicht. Ich vermute aber mal, dass sich die Lautsprecher hinter der schwarzen Leiste unten am Display verbergen.

    @bob: Sicher haben wir den „Fehler“ gesehen.

  5. Aber leider super glossy – bäh !!! Hab mein MBP wieder zurückgegeben, nach 2 Tagen Arbeit in einem hellen Raum mit Fenstern. War einfach unerträglich. Verwende wieder mein altes ‚mattes‘ und hole mir noch ein Air zum Trost…

  6. So ich habs jetzt auch getan. Ich habe mir das Macbook gerade bestellt. Das Modell mit Hintergrundbeleuchtung und 2.4GHz. Anders als beim Standartmodell sind 320GB HDD und 4GB RAM eingebaut. Kostet mich 1450€ über die Firma. Ich hatte mir gestern erst das MacBook im Laden angeschaut und mal die Demo von Tomb Raider ausprobiert. Läuft angenehm flüssig. Hab eigentlich was anderes bei der onboard-Lösung erwartet. Bin ein gebranntes Kind mit meinem mac mini. Der Pro war mir doch ein wenig zu teuer. Ich wollte auch den guten Willen meiner Frau nicht ausnutzen und gleich das teuerste kaufen :-)
    Klar, richtige Spiele kann man damit in hoher Auflösung nicht spielen. Aber dafür steht ja noch eine PS3 bereit.
    Hauptsache die Lieferung dauert nicht zulange. Ist ein Config-to-Order Modell

  7. Pingback: apfelnase » Blog Archiv » Digitales Grundrauschen #8 - Unser Weg zum Mac

  8. Pingback: Digitales Grundrauschen #8: Unser Weg zum Mac | Digitales Grundrauschen

  9. Pingback: Unboxing: 11 Zoll MacBook Air (Mid 2011)