Artikelformat

[Ohne Worte] Die Suche nach guten Mitarbeitern

Bild 334.jpg

Also mich würde es ansprechen ;)

via Tom

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

13 Kommentare

  1. Echt eine geile Idee! :-)
    Meine nächsten Visitenkarten werden wohl auch so aussehen *hrhr*

  2. damit trennt man schon mal die spreu vom weizen oder besser gesagt man siebt schon mal die leute aus die mit zahlen nie was anfangen konnten und mich würde es auch ansprechen, aber ich studiere design….

    das bild ist leider etwas undeutlich.
    (y²-x).(y³-10²)x10 wäre 01 876 269000.

    so dann versucht euer glück…

  3. Hatte nicht Google zu Beginn in DE einen ähnlichen Ansatz um Jobs auszuschreiben ?

    Man musste die Ausschreibungen iirc erstmal finden wenn ich mich richtig entsinne.

  4. Sehr geniale Idee !

    @fidel
    Jupp Google hat in den USA auch schon solche Zeitungsanzeigen oder Autobahn Werbeschilder gemacht, natürlich Anonym.

    Es sollten auch Rechenaufgaben gelöst werden, das Ergebnis war dann ein 8 oder 10 Stellige zahl ohne Punkte getrennt, wer es dann noch geschafft hat die Zahl mit 4 Punkten zu trennen und dies dann auch noch an den richtigen stellen der hatte eine IP Adresse^^

    Hat man dann diese IP Adresse in seinen Browser eingegeben konnte man ein Formular ausfüllen und würde direkt für ein Vorstellungsgespräch eingeladen :D

  5. Wirklich eine pfiffige und ausgefallene Idee, mit der man schonmal sicherstellen kann, dass sich nicht die völlig falschen Leute melden werden.
    Muss ich mir merken, falls ich irgendwann mal Personalentscheidungen zu treffen habe. :)

  6. Die Anzeige ist von Mc Kinsey’s BTO Office, oder? Der Zettel hing vor zwei Jahren auch bei uns an der Uni. Die haben auch einen anderen Zettel voll mit Binary und dem Spruch: „Wenn sie das hier komplett gelesen haben, freuen wir uns auf ihre Bewerbung“ o.ä. ;)

  7. Pingback: Manuel Wildauer » Blog Archive » Mitarbeiter gesucht?

  8. Finde ich auch eine geniale Idee. Da ruft sicher nicht einer an, der keine Ahnung davon hat.. :)

  9. Nette Idee.
    Leider ist die Darstellung der Multiplikation etwas verwirrend. Ein mal mit „.“ und ein mal via „x“ .

  10. Upps.. Da hab ich ja was „angezettelt“ mit meinem Beitrag. ;-)

    Aber es bestätigt mich, dass man heutzutage schon ein wenig mehr machen muss, also nur eine spröde Zeitungsanzeige!

    Tom

  11. Pingback: Kreative Stellenanzeigen… : Bewerberblog.de