Permalink

[Podcast] Extra#4 – Unser Rückblick auf das Jahr 2008

Bild 537.jpg

Das war es also – das Jahr 2008. Bevor wir es heute komplett abschliessen, haben wir vom DG-Team noch einen Extra-Podcast für euch, in dem wir unser Jahr 2008 noch mal Revue passieren lassen, mit all seinen Höhen und Tiefen. Viel Spaß dabei.

Allen Lesern und auch Zuhören wünschen wir ein glückliches neues Jahr 2009!

Links
http://digitalesgrundrauschen.de/2008/12/digitales-grundrauschen-extra-4-jahresruckblick-2008/  

Permalink

[Für Zwischendurch] Applekost am Jahresende

Bild 534.jpg

Ja 2008, was wie ein Jahr war das denn? Ich denke ein gutes Jahr für Apple. Das iPhone, der AppStore und auch der Mac standen sehr oft im Rampenlicht und werden von Tag zu Tag erfolgreicher und werden vor allem nicht nur noch von Applefanboys, Techniknerds wahrgenommen, sondern auch von ganz normalen Nutzern. Ist das gut? Geht es 2009 so weiter? Keine Ahnung. Ich bin ja kein Wahrsager. Aber ein wenig vermuten kann man ja:

Für das iPhone sehe ich auch 2009 noch keine richtige Konkurrenz. Android kommt auf immer besseren Geräten und wird sich immer besser entwickeln, aber kann auch 2009 dem iPhone noch nicht das Wasser reichen. Apple wird mit dem Schneeleoparden ein stabiles, schnelles Upgrade liefern. Die User und Presse wird trotzdem enttäuscht sein, da es kaum sehenswerte Neuerungen geben wird. Dennoch denke ich, dass Apple uns 2009 mit ganz anderen Dingen überraschen und uns das Geld aus den Taschen ziehen wird. Vielleicht schon mit einem iPhone nano. Wieso nicht. Der Appstore braucht immer mehr Konsumenten und dass erreicht man mit mehr Geräten. Und ist man erst mal angemeldet, kauft man auch irgendwann Musik und Filme und was da sonst noch kommt. Wieso räumt Apple nicht auch gleich noch mit der „verstreuten“ Sharewarescene auf und integriert nicht auch noch richtige OS X-Software in ihren Store? Das liegt doch nahe oder nicht? Wie immer habe ich mehr Fragezeichen im Kopf als Antworten. Eine Zauberkugel, mit der ich in die Zukunft schauen könnte, wäre nicht schlecht. Aber dann wäre ja der Spass flöten, den man mit dem Rumoren rund um Apple hat.

Wer sich noch ein wenig mehr mit diesen oder ähnlichen Fragen beschäftigen will, kann sich gerne den recht t(d)rolligen Artikel bei Golem mit dem Titel „Und Apple?“ durchlesen oder den heute erschienen kostenlosen Videopodcast von Mac-TV „Warum sind Macs besser als PCs?“ geniessen oder einfach hier mit uns diskutieren und uns erzählen, was ihr denkt, wie es so 2009 weitergeht.

Auf ein tolles neues Jahr 2009!

Links
http://www.mac-tv.de/  
http://www.golem.de/0812/64185.html
http://code.google.com/intl/de-DE/android/

Permalink

[Mac] Googles Picasa auf der MacWorld?

Bild 2008-12-30 11_20_23.png

Die Gerüchte verdichten sich. So vermutet GoogleWatchBlog, dass Google pünktlich zur MacWorld die Bilderverwaltungssoftware Picasa auch für Mac OS X veröffentlichen wird. Ich hoffe dabei, dass Google es dieses mal richtig mittels Cocoa umgesetzt hat und nicht wie unter Linux eine angepasste Windowsversion eingemantelt in Wine. Ob Apple da ein neues iLife dagegensetzen kann? In einer Woche sind wir schlauer. Ich freue mich schon auf das Testen ;)

Links
http://www.googlewatchblog.de/2008/12/30/geruecht-picasa-fuer-mac-wird-naechste-woche-veroeffentlicht/  

Permalink

Google Reader vs. NetNewsWire oder die Suche nach dem richtigen RSS Newsfeed Reader

Ich habe zur Zeit ein Problem, welches ich irgendwie nicht gelöst bekomme. Ich fang einfach mal an das Problem zu beschreiben, vielleicht fällt mir oder euch beim Lesen eine Lösung ein.

Ich lese sehr viele Newsfeed per RSS und möchte und kann auch nicht darauf verzichten. Ich benutze dafür jetzt schon seit einem Jahr NetNewsWire, vorher Vienna. Das sind 2 klasse Applikationen für den Mac OS X Desktop. Ich mag die typische Mailclient-Ansicht:

Bild 529.jpg

und die Möglichkeit mit den Pfeiltasten einfach durch die News zu blättern. Oft reicht mir schon die Headline bzw. der Subjekt um zu entscheiden, ob ich die News lesen will oder nicht. Die News wird dann auch sofort als gelesen markiert. So komme ich fix durch alle Beiträge durch. Zusätzlich mag ich es, einfach Enter zu drücken und mein Browser geht auf und ich kann im Blog kommentieren oder falls der Blog oder die Newsseite nur einen verkürzten Feed hat, was ich übel finde, diesen dann komplett lesen.

Das zur Vorgeschichte. Ich habe mir das iPhone angeschafft, um die Zeit, die ich unterwegs bin und mich langweile besser nutzen zu können, zum Beispiel mit dem Lesen von meinen Feeds. Nun bietet NetNewsWire auch kostenlos den NewsGator-Dienst an mit dem man NNW synchronisieren kann. Dazu noch die kostenlose NetNewsWire Iphone App und ich müsste eigentlich glücklich sein. Stimmt aber leider nicht. NewsGator, ich habe jetzt schon mehre Anläufe versucht, funktioniert einfach nicht mit meiner Anzahl von Feeds. Schade. Immer wieder Schade, denn das wäre für mich die perfekte Lösung.

Bild 528.jpg

So habe ich mich in den freien Tage mal wieder daran gemacht und habe mich auf dem Google Reader gestürzt. Durch die Import- und Exportmöglichkeiten sämtlicher Reader ist das auch kein Problem. Ein zusätzlicher Anstoss war auch noch die iPhone App Byline. Nach 24 Stunden habe ich aber folgendes Fazit: Leider bin ich einfach zu langsam mit dem Google Reader. Oder ist das einfach nur die Gewöhnung? Ich weiß es nicht. Leider fehlt dem Google Reader die mir sehr lieb gewordene Mailclient Ansicht. Oder kann man das umkonfigurieren? Ich hatte dazu nichts gefunden. Gefunden hatte ich die Tastenkürzel zB J und K um schneller durch die Beiträge zu switchen, aber die eingebettet Ansicht stört mich doch sehr.

Dann habe ich noch das Gefühl, dass Google in recht unregelmässigen Abständen die Feeds aktualisiert. Könnt ihr das bestätigen? Es gibt ja leider keine Möglichkeit einen neuen Download des RSS Feeds selber zu initiieren.

Ein weiterer Nachteil ist mir jetzt beim Schreiben auch noch in den Sinn gekommen. Mit dem Google Reader ist es nicht möglich, passwort geschützte Feeds bzw. nur aus bestimmten Netzen zugängliche Feeds abzurufen. Gut damit könnte ich leben. Diese würde ich dann in einem extra Feedreader parken. Bei NNW bekomme ich im Dock angezeigt, dass neue Feeds zum Lesen bereitstehen. Für Google Reader bräuchte ich da bestimmt eine andere App, die das kann.

Ich bin jetzt auch nicht schlauer als vorher. Muss ich wohl doch bei NNW bleiben oder einfach länger Google Reader benutzen. Vielleicht habt ihr ja noch einen Ratschlag. Wie organisiert ihr eure Feeds?

Links
http://www.google.de/reader/
http://www.newsgator.com/INDIVIDUALS/NETNEWSWIRE/

Permalink

Neuer Mac, neuer PC, neue Installation – was nun?

Eigentlich wollte ich eine Art Blogparade starten, aber mich hat kurzfristig der Mut verlassen. Interessant finde ich die Frage, die mir schon seit einigen Wochen auf der Zunge liegt, gerade bei einer Neueinrichtung wieder hochgekommen ist und ich hier mal stellen wollte, aber dann doch. Und zwar interessiert mich folgendes:

Welche 5 Programme oder Tools installiert ihr euch auf euren neunen Rechner bzw. neue Installation als erstes?

Vorneweg natürlich auch meine 5 Programme, ohne die ich unter OS X nicht leben kann und gleich installieren muss:

Bild 523.jpg

Da wäre als aller erstes mal Quicksilver, ohne das ich Programme wie Terminal und so weiter gar nicht finden würde. Als Alternative wird zur Zeit immer wieder das Tool Namely genannt, welches ich aber nicht einsetze. Quicksilver ist immer noch das Tool der Wahl, um Programme schnell per Tastatur zu starten.

Bild 524.jpg

Als zweites dann gleich meinen Lieblingsbrowser Firefox. Ja es gibt Safari. Der ist auch gut und schnell und dient mir als sehr gute Alternative. Meinen Firefox ersetzt er aber nicht. Ich mag, dass wie er Seiten rendert, ich habe mich an die viele Erweiterungen gewöhnt, die mir den Alltag erleichtern und möchte das nicht mehr missen.

Bild 525.jpg

Als drittes kommt mir dann immer der Videoplayer schlechthin auf die Platte: VLC. Man kann auch mit Quicktime leben, dann installiere ich mir aber ganz schnell sämtliche Videocodes mittels Perian.

Bild 526.jpg

Danach kommt die Kommunikationsschiene mit Adium und NatsulLion auf die Platte. Adium für den direkten Chatkontakt mittels diversen Protokollen (Jabber, Icq …) und den NatsuLion für das twittern zwischendurch.

Bild 527.jpg

Als letztes bzw. fünftes installiere ich mir dann zwei Onlinetools, die ich nicht mehr missen möchte: Evernote für meine Notizen und Dropbox für meine Dokumente und Dateien.

Es ist natürlich schwer, sich auf 5 Tools und Programme zu beschränken, denn dabei bleibt es natürlich bei mir auch nicht. Es kommen natürlich viele weitere dazu. Beispielhaft nenne ich einfach mal Truecrypt, 1Passwd, Vmware, VirtualBox, Textmate, NetNewsWire, Linkius und viele mehr.

So, jetzt seit ihr dran: Welche 5 Programme oder Tools installiert ihr euch auf euren neunen Rechner bzw. neue Installation als erstes?

Ich bin gespannt auf eure Antworten.

Links
http://www.blacktree.com/
http://www.mozilla.com
http://www.videolan.org/vlc/
http://www.adiumx.com/
http://www.natsulion.org/
http://evernote.com/
https://www.getdropbox.com/