Artikelformat

Wenn man keine Arbeit hat …

… dann macht man sich welche. So oder ähnlich, fühlte ich mich als ich kurz vor Toresschluss schnell noch mal einen Blick ins Blog und in die Datenbank werfen wollte. Da fielen mir doch glatt ein paar unnütze Tabellen auf, die von einigen alten Plugins zurückgeblieben waren. Kurz entschlossen wollte ich sie löschen. Nur hatte ich nicht nur die besagten Tabellen gelöscht, sondern gleich die ganze Datenbank. Wups. Weg. Na klasse. Mir stand der Schweiß in der Stirn, ein wichtiger Termin im Rücken und keine Ahnung wie ich das hinbekommen hatte. So was ist mir eigentlich noch nie passiert.

Bild 497.jpg

Sehr lustig im Nachhinein. Makaber im Augenblick des SCHRECKENS waren die Tweets: “Jetzt lädt die Seite dafür aber mal wesentlich schneller ;)” – “was haste denn gemacht?” – “backups machen, backups machen – und ganz wichtig: backups machen ;)” – “zeit für was neues – ich empfehle einen lifestream! :D” – ” Dafür lädt die Seite viel schneller als sonst :-)” – “äh… und was soll ich heut abend lesen???” – Super Leute, dass hatte ich gebraucht.  

Aber als vorbildlicher Admin, hatte ich natürlich ein Backup, leider nicht ganz aktuell – ganze 2 Stunden fehlen mir. Natürlich kann ich damit gut leben. Ein paar Kommentare sind verloren. Einen geänderten Artikel konnte ich wiederherstellen, da ich den Artikel im Offline-Editor ecto gespeichert hatte. So weit so gut.

Leider hat sich aber irgendetwas beim Restore der Datenbank in Punkto Sprachen verändert. Umlaute wurden nicht mehr korrekt dargestellt. Die Tabellen sind alle auf utf8, sowie auch vorher gewesen. Aber das bekomme ich auch wieder hin.

Was ich noch gelernt hatte. Ich hatte ja einen kurzen Moment eine WP-Installation mit einer leeren Datenbank. WordPress springt dann in den Installationsmodus. Ich war aber in diesem Moment auf der Konsole unterwegs und spielte die DB wieder ein. Nur bekam ich dann die Meldung, einige Tabellen sind schon da und können nicht wieder eingespielt werden. Ich habe dann per Hand den SQL Quellcode durchforstet. Aber keine Spur von doppelten Tabellen. Bis ich dann mitbekommen hatte, ein Scherzkeks hatte die WP Installation beendet und gleich ein paar nette Artikel verfasst. Ach so, was kann man bzw. sollte man in so einen Moment machen? Natürlich sollte man sofort den Zugang auf den Webserver sperren: per Firewall, iptables oder htaccess. Daran hatte ich aber in der Schreckminute nicht gedacht.

Also, ich hoffe, ich konnte meinen kleinen, großen Fauxpas erklären. So was passiert mir bestimmt so schnell nicht wieder. Für alle Unannehmlichkeiten möchte ich mich auch hiermit entschuldigen. Hier geht’s natürlich weiter wie gewohnt. Und nee ad – Lifestream ist nix für mich.

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

18 Kommentare

  1. Es gibt echt Momente, wo ich es verfluche, dass mein Handy keine Kamera hat :)

    Ihr hättet Oliver vor seinem Rechner mit beiden Händen vorm Gesicht und ganz leise vor sich hin flüsternd “SCHEI***, ICH HAB DIE DATENBANK GELÖSCHT!!!” sitzen sehen sollen…

  2. Sei froh das du ein so aktuelles Backup hattest! Deshalb ist das eine nette Story ;)

    Mal ne Frage: Was nutzt du für ein Plugin um oben im Header die Tweets anzuzeigen? Bisher hab ich Micro Blogging zwar noch nie aktiv genutzt aber für solche Status Meldungen wirkt es auf mich ziemlich praktisch und ich könnte mir eine ähnliche Einbindung in meinem Blog vorstellen.

  3. Und alles nur, um hinterher einen lässigen Artikel schreiben zu können. DAS ist Entertainment. Danke dafür :)

  4. Naja, jetzt laeuft die Seite ja wieder – mit gewohnter Denksekunde beim Laden… *duck* ;)

    Aber troeste dich: was meinst du, wie haeufig ich schon in der Eile ein einschraenkendes where vergessen habe? Und jedes Mal nehme ich mir dann vor, sowas nur noch innerhalb einer Transaktion zu machen… ;)
    Oder letztens hab ich var/lib und var/log innerhalb eines unter /mnt gemounteten Filesystems loeschen wollen… in alter Gewohnheit aber rm -rf /var/lib und /var/log getippt. Passiert halt mal… nen bisschen Schwund ist immer… ;)

    Aber die Gedenksekunde beim Laden ist schon doof. Ist der Rechner so ausgelastet?

  5. @mcmatten: ne du, auf den “fast”-Herzinfakt kann ich gut verzichten

    @speaker: ja, das kann ich mir gut vorstellen ;) aber ich hatte ja Björn im Rücken -> “Und. Fertig? Wie so dauert das so lange? Fertig? Komm mach hin.”

  6. >Ist der Rechner so ausgelastet?

    Ich analysiere noch. Habe ja zwischen Weihnachten und Neujahr ei bisschen Zeit. Im neuen Jahr wird’s hier bestimmt flotter und wenn ich einen Eisen-Cluster mit 32.000 CPUs und 1 Millarde Ram drunterschraube. Versprochen.

  7. @filzo: Danke, das schau ich mir mal an. Bisher nutze ich noch überhaupt kein Micro Blogging hab mir aber mal alles mögliche angeschaut. laconica sah für mich bisher auch am interessantesten aus also kann es gut sein das das Plugin genau das ist was ich suche.

  8. foxx, momentan habe ich Probleme mit dem Download-Plugin – meld’ dich also bei mir, wenn du das Plugin haben möchtest. Innerhalb der nächsten Tage/Wochen kommt es auch in das offizielle WP-Pluginverzeichnis :)

  9. Ach du bist ja der Entwickler bzw es ist zumindest auf deinem Blog – hab ich garnicht bemerkt :)
    Also ich hab Interesse. Ob ich es wirklich in Zukunft einsetzen werde weiß ich zwar noch nicht aber denkbar ist es schon. Ich hab mir vor ner Weile mal auf identi.ca einen Account gemacht. Kannst du einen anderen laconica “Anbieter” empfehlen oder kann ich die Seite guten Gewissens verwenden?

    Naja ich meld mich einfach mal per Mail, Messenger… oder was ich halt finde um hier nicht die Kommentare voll zu spammen ;)

  10. @Oliver: das muss man gelegentlich mal erleben… Adrenalin ist gut für Kreislauf, Immunsystem und Allgemeinzustand.
    Ausserdem ist so ein Erlenis der beste Test für das Backupkonzept ;-)

  11. Du… mir gings gestern Abend auch nicht besser… CSS war auf einmal gelöscht! usw. usw. Kann voll mir dir fühlen!