33 Kommentare

  1. Och, Wenn er deinen Blog nur auf die „Zeige her deinen Desktop“-Aktion reduziert, selbst schuld. Ich bleib dir treu. :-)

  2. Öhm.. welches Blog würde ich nicht newsfeedmäßig aus dem Reader werfen, wenn auf dem Blog nicht ab und zu brauchbare Artikel erscheinen würden?

    Nur so als Gedankengang…

  3. Mach deinen Blog, wie du ihn willst. Wer nicht mitlesen will, soll es lassen.
    Aber Aktionen, wie „Ich hab das Standard-Hintergrundbild, weil es schon schlicht ist und im Dock hab ich iPhoto, iMovie und den Texteditor.“ sind jetzt nicht so interessant :/

  4. Ich finde die Aktion eigentlich nett. Ist doch ganz interessant, mal zu sehen, wie andere ihren „Schreibtisch“ so gestalten…

  5. Da stimme ich auch zu, aber ich brauche mir nicht drei Desktops ansehen, die die gleichen Programme vorstellen oder total uninteressant sind.

  6. Hört sich so an als würden die Desktop-Artikel nicht so ankommen. Wenn ich ehrlich bin finde ich die sogar richtig klasse.

  7. Also ich fand den Tweet eigentlich sehr nett.^^ Und ich halte es da genauso wie Frau Pooth oder Microsoft: negative Publicity ist eben auch Publicity und besser als gar keine Publicity. ;)

    Ich habe auch schon überlegt, mit der Aktion aufzuhören, aber ich habe noch so viele Zusendungen bekommen, die sich auch sehr viel Mühe mit dem Text gemacht haben, das es sehr schade wäre, wenn ich diese nicht zeigen würde. Ich bin auch bisher sehr positiv überrascht, wie unterschiedlich die Zusendungen sind. Darüber hinaus habe ich auch so einige Mitleser aus der Reserve locken können, die sonst nicht mal einen Kommentar hinterlassen haben. Fand ich bisher super.

    Aber mal ehrlich, recht machen kann man es sowieso niemals allen und diesen Anspruch habe ich auch nicht. Darüber hinaus freue ich mich aber auch um jeder ehrliche Meinung und nehme ihn diesen Tweet natürlich auch nicht quer.

  8. Jo, war eigentlich ganz zivilisiert bis auf „#Schwachsinn“ – hätte ich dann schon ein kleines bißchen krumm genommen. ;)
    Und wenn die Artikel irgendwem nicht gefallen, wie wär’s mit einfach nicht lesen? Sollte funktionieren…

  9. Zitat:
    Wer bloggt hier? Und warum.

    Auf aptgetupdate bloggen 2 ganz normale Nerds über ihre Hobbys, über das Leben im hier und im Internet, über Technik[…]

    Wenn’s ihm nicht passt, soller halt nicht wiederkommen. Immerhin kann man es einfach nicht jedem recht machen.

  10. die „zeige her deinen desktop“-aktion ist ganz interessant, wenn es von benutzern angepasste desktops sind und nicht so ein standart destop wie der letzte, denn die ganzen iApps hat fast jeder. aber interressant wied es wenn man programme für spezielle porblemlösungen zur auswahl gestellt bekommt die man sonst nicht finden würde.

    was ich zb gefunden habe ist anxienty.

  11. Hm, die teils aggressiven Kommentare hier kann ich nicht nachvollziehen. Aber ich würde auch den Tweet zu 100% unetrschreiben. Vielleicht hab‘ ich im Timing einfach Pech gehabt weil ich erst vor ein paar Wochen den Feed hier abonniert habe, aber irgendwie reduziert sich dieses eigentlich recht interessante Blog in meiner Wahrnehmung auch immer mehr auf „den Desktop-Schwachsinn“.
    Klar, niemand zwingt einen hier zu lesen und Meinungen sind wie… nunja. Aber ich würd’s trotzdem als valide Kritik nehmen und ggf. mal die Desktop-Postingfrequenz überdenken.

  12. Wenn man einen vernünftigen Appreggiator verwendet, kann man unerwünschte Posts ganz einfach ausfiltern. Die Blogosphäre ermöglicht ja gerade das gezielte Auswerten von Daten. Also: alles was „zeige her deinen desktop“ in der Titelzeile hat als gelesen setzen oder direkt löschen. Wo liegt das Problem?

  13. Also ich finde die Desktop Idee eigentlich gut, also mich intressiert zumindest und sind ja nicht nur diese Artikel gibt ja noch viel mehr schöne Informationen / Artikel

  14. Ich find die Artikel mit den Desktops interessant ;) manche mehr, andere weniger ^^ wenn sie mich grad mal net interessieren überspring ich sie einfach… was is’n da dabei? ;) ich bleib au weiterhin dabei ^^

  15. Die „Zeig her deinen Desktop“-Aktion ist sehr gut. Habe dadurch schon viele nützliche Programme und hübsche Wallpaper/Iconsets gefunden. Letztendlich ist es auch immer wieder interessant zu sehen, wie andere sich ihren Desktop gestalten und worauf sie dabei besonders achten.
    Sicherlich wäre es auch ok, wenn ihr die Postingfrequenz etwas herunter schrauben würdet, aber es ist ja nicht so, dass ihr nur noch Desktops postest. Es ist ja viel mehr so, dass ihr zusätzlich zu euren Artikeln noch Arbeitsplätze anderer zeigt. Ich sehe das also eher als ein Feature. Was anderes währe es, wenn ihr nichts anderes mehr schreiben würdet ;)

  16. Ich halte auch nicht so viel von den Desktop-Zeige-Postings, aber man kann sowas ja ignorieren … Der Rest ist doch supi :)

    Daniel

  17. Finde die „Zeige her deinen Desktop“-Aktion eigentlich ganz nett. Und weil es meist nur ein großes Bild ist muss man nicht viel Text lesen.
    Außerdem habe ich viele RSS-Feeds abonniert, wo mich höchstens die Hälfte der Artikel interessiert. Der Rest wird einfach mit einem kurzen Leertaste-Druck (bei NetNewsWire) übersprungen :-)
    Keine Angst du gehörst nicht dazu ;-)

  18. Siehste Oliver, genau derart qualifizierte Aussagen aus der unteren Niveauschublade meinte ich, als ich mich entschieden habe, das Twittern beliben zu lassen.
    Ungeachtet dessen, deine Aktion ist gut. Und soviel ich weiß, wird keiner gewzungen etwas zu lesen, was ihn nicht interessiert. Aber Herr L. hat sich ja in mehr als einem Tweed darüber ausgelassen, anstatt einfach zu ignorieren was ihm offensichtlich nicht gefällt.

  19. Öhm.. welches Blog würde ich nicht newsfeedmäßig aus dem Reader werfen, wenn auf dem Blog nicht ab und zu brauchbare Artikel erscheinen würden?

    Treffer

  20. Aber vielleicht wäre es trotzdem langsam so weit, die „Zeig her deinen Desktop“ Aktion zu beenden.

    Inzwischen gab es ja genug Möchtegern-MacOS gemoddete Windosen zu sehen ;-) :-P

  21. Ich find die Desktop-Aktion witzig, kriegt man neue Ideen und lernt neue Tools kennen. Lass ihn ziehen, du hast genug Stammpublikum :)

  22. Ich kann Loredo verstehen :P

    Aber was das wichtigste am bloggen ist: Wenn man anfängt nur noch für seine Leser zu bloggen, dann hört es auf Spaß zu machen :) Jeder sei seines eigenen Blogges König!

  23. @Robert Curth: so ist es Robert, aber sich ab und zu mal zu fragen, ob es so richtig ist oder man einen anderen Weg einschlagen sollte, ist auch nicht so schlecht und ja irgendwie ganz normal, sei es privater oder auch geschäftlicher Natur. Ich nehme diesen Blog nicht viel ernster als ich ihn nicht schon immer genommen habe.