Artikelformat

[Twitter] AGU hat auch einen Twitteraccount

In diesem Artikel geht es um Twitter. Wer Twitter nicht mag, bitte einfach weitermachen und nicht weiterlesen.

Ich hatte letztens folgenden Tweet in die Welt hinausgelassen:

Bild 883.jpg

Ohne weiteren Hintergedanken, einfach so weil es mich in diesem Moment tierisch auf den Keks ging. Man muss sich das so vorstellen: man macht den Twitterclient auf, erwartet ein paar nette Zeilen, ein paar News oder persönliche Notizen, bekommen habe ich mindestens 40 Tweets, die mit „New Blog Post:“ oder „Ich habe gebloggt:“ anfingen. Und das hatte mich in diesem Moment wirklich genervt.

Ich habe aber nicht geahnt welche Reaktionen ich damit auslöse. Größtenteils erntete ich Zustimmung, aber auch Verwunderung, da man das eher als Service für den Blog-Leser sah. Nein, das ist ja nicht so, daß man diese Blogs nicht sowieso schon liest bzw. im Feedreader hat. Aber: Ich will um Gottes Willen niemanden vorschreiben, wie man mit Twitter umzugehen hat. Das liegt gar nicht in meiner Natur. Ich mag solche Vorschriften auch nicht. Jeder soll machen, wie er es will. Das einzige was ich machen kann und auch konzequent bisher durchziehe: den „Un-Follow“-Botton drücken. Aber auch das sollte niemanden verletzten bzw. persönlich nehmen.

Mactomster hatte darauf hin eine sehr gute Idee: Er trennt seinen persönlichen Kram, von seinem Blog-Geschichten und überlässt es so seinen Verfolgern, welchen Content der Leser lieber verfolgen will. Finde ich super. Deshalb habe ich auch gleich mal für aptgetupdate einen Account bei Twitter angelegt und werde ihn mit News rund um diese Seite füttern. Könnte sich zum Beispiel im Falle eines technischen Problems sogar als sehr sinnvoll erweisen.

Am besten wäre es natürlich, wenn man bei Twitter direkt Filter setzen könnte. Aber das geht ja derzeit leider nicht.

Was haltet ihr von dieser Geschichte? Stören euch solche Sachen oder ignoriert ihr das oder seit sogar dankbar für diese Art der Information?

Links
http://twitter.com/slith76/status/1318215819  
http://twitter.com/aptgetupdate
http://www.mactomster.de/2009/03/17/zweiter-twitter-account-fur-blog-posts/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

20 Kommentare

  1. Wie schon bei .mactomster geschrieben, finde ich die idee klasse! Muss mal schauen, ich das mache, wo natsulion ja nur einen Account verwalten kann …

  2. @Stefan: stimmt. Gedanken für die Verwaltung habe ich mir noch gar nicht gemacht ;) Welche Clients können überhaupt mehrere Accounts verwalten.

  3. Ich finds gut Oli.
    So langsam sollte ich mir echt gedanken machen, wie ich sinnvoll (zum Beispiel über Yahoo Pipes) redundanten Kontent filtere. Weil deien Blog hab ich im RSS drin. Jetzt müsste ich RSS+Twitter kombinieren und dann redundanten Kontent filtern.

  4. Das mit dem zweiten Twitter Account finde ich ne gute Idee. Werde ich vielleicht auch mal machen und dann 1000en Leuten followen und dann dort meine New Blog Posts rausblasen :D

  5. „Lounge kann das“ bezog sich übrigens auf „Welche Clients können überhaupt mehrere Accounts verwalten.“ Gah… x)

  6. Freut mich sehr das meine Idee so viel Anklang findet. Ich nutze auch Thwirl auf dem Mac und Tweetie auf dem iPhone, welche beide mehrere Accounts verwalten können.

  7. Naja ich setze da eher auf die natürliche selektion was einem nicht gefällt dem followt man nicht. Ich hab ehrlich gesagt aufgehört Oliver zu folgen wegen dem ganzen Fußball mist der da ne Zeit lang reingeflattert ist. Abr das Blog ist natürlich noch immer mein lieblingsblog.

  8. ich bin noch ein ziemlicher frischling beim twittern und bloggen. sicherlich blogge ich manchmal über das getwitterte oder der blogerintrag ist die ausführliche nachricht zum tweet aber, zum verkünden das ich mal wieder blogge, missbrauche ich twitter nun wirklich nicht. wenn man informiert werden will über neue artikel in einem blog dann kann man den feed abonnieren oder ist twitter der neue ersatz für feeds?

    „feed goes tweet“.

  9. Pingback: Nagelsbaum.de - Neuer Twitteraccount für den Blog

  10. Wozu einen zweiten Twitteraccount?
    Wenn ich ein Blog verfolgen will nehm ich meinen RSS Reader. Reicht doch vollkommen.

    Und die Blogupdates in normalen Timelines? Naja so kann man neue Blog kennenlernen.
    Aber ich würde keinem Blogupdatetwitteraccount folgen. Finde ich relativ sinnlos.

  11. Hatte ne Zeit mal Twitterfeed drinnen. Aber auf Grund deines Tweets hab ich mir mal Gedanken gemacht das ganze wieder rauszunehmen. Für das verfolgen von Blogs gibt es ja Feedreader. Ein Zusatz-Account nur für neue Blogeinträge halte ich für sinnlos, da man ja wie gesagt auch seinen Feedreader benutzen kann – und wenn der Autor des Blogs nett ist und Full-Text anbietet, braucht man auch nicht mehr jeden Blogeintrag extra aufzurufen.

  12. Pingback: blogwache.de

  13. Jaja, wer da unter anderem wohl gemeint war? *duckundrenn*
    Spaß beiseite, ichhabs bei Mactomster schon geschrieben, die Idee ist so einfach wie genial. So kann jeder nach seiner Fasson selbst entscheiden.
    Ich hab mich zuerst über deinen Tweet auch aufgeregt, weil ich die New-blog-Posts überhaupt nicht als nervig sondern als informativ empfunden habe. Bei längerem Nachdenken hab ich dann schon Verständnis für dich, da du ja eine ganz andere Follow-Zahl hast als ich hatte. Und somit ist die Zahl der new-blogpost-Tweets natürlich bei dir proportionell höher.
    Und so hoffe ich, dass die Doppel-Account-Lösung von Mactomster und dir die Runde macht! ;)

  14. Ja, getrennt ist es am Besten.
    Wer per Twitter über neue Blogposts informiert werden will, kann ja einfach beiden Accounts folgen und die RSS-Verfechter (wie ich) lassen halt den einen weg. So ist man flexibel und jeder ist zufrieden.

    Bei besonders wichtigen Ereignissen kann man von mir aus auch mal auf dem „persönlichen“ Account auf einen Blogpost hinweisen, so wie etwa @netzpolitik (Markus Beckedahl) das macht.

  15. Pingback: Tag und Nacht » Eigener Blogaccount bei Twitter

  16. Ich gebe dir teils recht, ich mache das aber da ich in der woche ca einen artikel veröffentliche ist das denke ich nicht so schlimm, und ich mache das extra um die Nicht Leser darauf hinzuweisen, es gibt genug seitn die mich nicht intressieren aber wo ab und zu mal content ist der mich interessiert!

  17. Pingback: apfelnase » Blog Archiv » tweet, tweet … apfelnaseFeed!