Artikelformat

[Projekt Strandfigur] Status nach 3 Monaten

IMG_0002.jpg

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Nach dem es in den ersten 3 Monaten recht gut vorwärts ging, stagniert der Gewichtsverlust nun immer mehr. Gut, ich habe nun auch nicht sonderlich was dafür getan. Ich laufe nun auch nur noch 2 mal die Woche, dafür aber längere Strecken (bilde ich mir zu mindestens ein). Mein Ziel 10kg in 6 Monaten sehe ich aber dennoch nicht in Gefahr, habe ja noch 3 Monate Zeit. Nur vermute ich aber ganz stark, dass es mit 10 kg nicht getan ist und mein jahrelang, durch Sitzen und wenig Bewegung geformter „Admin“-Körper immer noch nicht so recht Strand-konform sein wird. Aber die Hoffnung stirbt ja wie immer zuletzt. Ich halte erst mal an meinem Plan fest.

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

21 Kommentare

  1. Erschwerend kommt ja hinzu, dass du durch das Laufen Muskeln aufbaust. Du verlierst weiter an Gewicht, die Muskelmasse ist jedoch schwerer als die sich abbauende Fettmasse.

  2. Glückwunsch! Da haben wir ja eine ähnliche Gewichtskurve. Allerdings wird es bei mir nun merklich schwerer die Kilos loszuwerden. Leider ist die Fettverteilung auch nicht optimal. Die Waage sagt zwar Normalgewicht, aber der Spiegel meint Bierbauch. Leider trainiert das Laufen nicht wirklich den Bauch ;-(

  3. Das die Kurve abflacht ist doch normal. Wenn man viel zu viel hat, reicht schon 1x schwitzen und 3 Schritte für ein Kilo Gewichtsverlust. Das wird dann später halt härter.

    Bedenklich ist eher der leichte Anstieg am Ende der Kurve. 2x die Woche laufen ist dann wohl zu wenig. Zusätzlich Ernährung umstellen? Bei solchen Abnehmplänen auch immer ans danach denken – wie kann man das Gewicht halten. Das scheint derzeit nicht drinnen zu sein, oder?

  4. Ich finde den Anstieg nicht so sehr bedenklich, zumindest nicht indem Zeitraum. Es ist normal, dass sich der Körper komplett verändert, Muskeln aufbaut usw. Da ist es fast unmöglich die negative Steigung kontinuierlich beizubehalten.

  5. Ernährung, das einzige, was wirklich hilft. Sport ist zwar wichtig, wenn man aber nicht darauf achtet, was man isst, bringt das alles nix, bzw. nicht so viel. Bin gerade an einem ähnlichen Projekt dran und merke, dass eben leider wirklich nur die Kombination hilft ;) Pizza, Hot Dog, Hamburger, alles raus ausm Gefrierschrank und mehr Obst und Gemüse essen. Abends wenig Kohlenhydrate, lieber fünf kleine Mahlzeiten als drei große… Ach scheisse :-D Alles Gute weiterhin, vielleicht sollte ich auch mal so einen Graphen erstellen :-D

  6. @Meerblickzimmer: nun mach mir nicht Angst ;) Ich werde ab nächster Woche wieder täglich etwas für den Po-Muskel tun und mit Fahrrad zur Arbeit fahren ;) und dann geht’s auch wieder weiter.

    @Paddy: das mit den Bierbauch kenne ich, auch ohne ein Schluck Bier zu trinken, irgendwie trifft es der Begriff nicht mehr ;)

  7. wie sagt man so schön…
    Die ersten Kilo sind die leichtesten.

    Du kannst essen was du willst (tue ich auch), allerdings solltest du dann im Gegenzug auch gleich wieder laufen. ;-)

  8. @Mario: ja das mache ich auch – ich nasche abends nicht mehr, das muss reichen – einmal die Woche FastFood muss auch drin sein, was ist denn das sonst für ein Leben nur mit Gemüse – bitte ^^

  9. Pingback: [Laufen] Blogger kriegen ihr Fett weg

  10. Thx, hab mir mal die Lite drauf gemacht…wenn mir jetzt noch jemand den Unterschied zwischen Lite und Full nennen kann wär ich euch hier sehr dankbar :)

  11. @Neotrix: Also ich finde schon True Weight. WeightBot hatte ich eine ganze Zeit Parallel benutzt, zeigt aber die Grafen nicht so schön an. Bei Weight Trends (oh war mal kostenlos) ist der grafische Output total Schrott.

    Gut bei True Weight finde ich den Import und Export. Andere Apps habe ich mir weiter nicht angesehen.

  12. Pingback: Gewichtsverlauf der letzten 17 Monate - Diät-Blog - Der Weg zur perfekten Figur!

  13. fast food ist nicht gleich fast food. denn definiert bedeuted fast food das zwischen bestellung und verzehr weniger als 10 minuten liegen. und die karotte aus dem kühlschrank hab ich in 30 sekunden verzehrbereit.

    fast food bitte nicht mit junkfood verwechseln. denn ich kenne sogar ein fast food restaurant was nur vegetarisches serviert.

    ich persönlich finde subway ganz lecker und würde das als fast food, aber nicht als junk food deklarieren.

    @björn: am trackpad hat man mal wieder den hersteller erkannt ;)

    sehe gerade das auch das ganze am anfang mit apfel im anschnitt zu sehen ist.