Permalink

iTunes Fenster Bug

Mal eine Frage an die OS X User hier: ich habe eigentlich schon seit ich zurück denken kann, einen unangenehmen „Bug“ oder Zustand im Zusammenhang mit iTunes. Vielleicht ist es auch gar kein Bug, sondern ein Feature und es kann mir jemand einfach mal erklären, was das soll. Ich wäre zu tiefst dankbar.

Also wie man im Video erkennen kann, befindet sich das iTunes-Fenster oben an der Menüleiste. So möchte ich es gerne haben. Dann klicke ich in das iTunes Fenster und es zentriert sich. Wieso? Kann das Fenster nicht einfach so bleiben, wie ich es will?

[youtube ouiz38emjFg]

Links
http://www.youtube.com/watch?v=ouiz38emjFg  

Permalink

Verlosung: t3n Magazin + T-Shirt

Bild 1131.jpg

Das t3n Magazin gehört schon seit längerer Zeit zu meinen Lieblingszeitungen, wenn es um die Themen Open Source & Web geht und ich finde, das Magazin wird immer besser. In der aktuellen Ausgabe beleuchtet die Redaktion u.a. die Stärken und Schwächen der führenden Open-Source-Shopsysteme, die Chancen von Social Media für Unternehmen und die Zukunftsaussichten des Mobile Commerce. Daneben gibt es wieder eine Menge praxisorientierter Beiträge diesmal zu Themen wie Micropayment, aktuellen Magento-Extensions, den Möglichkeiten offener Web-APIs, Optimierungstipps für Google AdWords, Magento-Hosting mit Amazon EC2, Twitter-Tools und den Mythen und Erfolgsfaktoren des Trendthemas „Enterprise 2.0“.

Im Rahmen der aktuellen Ausgabe verlosen wir hier an dieser Stelle 3 mal das aktuelle t3n Magazin Nr. 16 und dazu 3 mal ein Open Source T-Shirt. Wenn ihr das T-Shirt und die aktuelle Ausgabe gewinnen wollt, hinterlasst einfach ein Kommentar hier unter dem Artikel und schreibt vielleicht noch dazu, ob ihr das t3n Magazin kennt und welchen Themen euch daraus besonders interessieren. Viel Glück dabei. Die Teilnahme endet am Mittwoch, den 03. Juni.2009.

Links
http://t3n.yeebase.com/magazin/vorschau-t3n-nr-16/

Permalink

[Mac] OS X 10.5.6-10.5.7 auf einem Samsung NC10

Da das Interesse doch hoch war, gebe ich hier in diesem Artikel einmal kurz meine ersten Erfahrungen mit einer OS X Installation auf meinem Netbook NC10 von Samsung wieder. Ich kann es immer nur wieder holen, das NC10 ist ein wirklich schönes kleines Gerät, das ich aber hauptsächlich zum Testen einsetze und ich hoffe auch bald in meiner Traumkonfiguration mit Windows XP, Ubuntu Linux und OS X laufen wird.

Bild 1129.jpg

Ich will auch nicht großartig begründen, wieso man sich solchen Bastelaktionen hingibt und welche rechtlichen Konsequenzen das ganze eventuell hat. Hier gibt es von mir nur die eine Aussage: es macht einfach Spass zu basteln. Aber trotzdem und darauf sei hier auch hingewiesen: man sollte für das installierte OS X eine Lizenz haben, auch wenn man sich dann in Deutschland immer noch in einer rechtlichen Grauzone befindet und sicher von Apple nicht gern gesehen wird. Gerade wer so wie ich mehrere Macs im Haushalt betreibt, für den bieten sich die recht fairen Familien-Lizenzpakete von Apple an. Natürlich würde ich mich freuen, wenn Apple endlich eine legale und offizielle Möglichkeit bieten würde, OS X auch auf Nicht-Apple-Hardware zu betreiben. Aber ich denke, daraus wird leider so schnell nichts werden.

Grundlage meiner Installation war die angepasste OS X Version iDeneb 1.4. Es gibt auch diverse Anleitungen, die das Abpassen des Originals beschreiben. Zum Testen war mir das aber erst mal zu aufwendig. Probiere ich aber später noch einmal, wenn ich weiß das es sich auch lohnt.

Vorbereitung

im BIOS des NC10 sollte man unter Advanced -> EDB (Execute Disable Bit) aktivieren, sonst bootet das NC10 immer wieder neu.

1. Problem: Wie bootet man das iDeneb Image?

Auch hier gibt es mehre Möglichkeiten: entweder Image auf einen USB Stick bringen, andere beschreiben auch die Möglichkeit dafür eine extra Partition anzulegen oder so wie ich mit einem externen USB DVD Player einfach die gebrannte DVD booten.

2. Problem: Was wählt man an Paketen aus?

Im Grunde genommen reicht es, im Abschnitt „Netbooks“ NC-10 auszuwählen, dann werden alle notwendigen Treiber und Fixes installiert. Bei den Applikationen kann man sich eventuell schon die eine oder andere nützliche Applikation raussuchen.

Das erste Mal muß man im Bootmenü mit der Option -x in den Safe Boot Mode starten und dann die noch fehlenden Treiber für die Intelgrafikkarte installieren. Hier braucht man nur folgendes Paket benutzen: NC10_10.5.6_Install_Package.pkg.zip. Beim nächstem Start kann man dann schon ganz normal Booten und die Auflösung ist dann nicht mehr 800×600, sondern erstrahlt in der nativen Auflösung 1024×600.

Update auf 10.5.7

software_ipdate_osx.jpg

Für das Update habe ich einfach das Combo Update direkt von Apple geladen und installiert. Dann dieses Treiberpaket: Samsung_NC10_10.5.7_Post_Update_Patches.pkg.zip drüber installiert. Fertig. Audio funktionierte dann nicht mehr. Dazu kann man aber folgenden Treiber: VoodooHDA_Beta.pkg.zip installieren und nach einem Neustart funktioniert auch wieder Audio. Die anderen Updates habe ich einfach per „Software Update“ auf den aktuellsten Stand gebracht. So wie man es vom Apple-Rechner her gewohnt ist. Probleme konnte ich keine feststellen.

Was geht und was geht (noch) nicht?

Das einzige, was mir noch negativ aufgefallen ist, ist das nicht funktionierende Wlan. Dazu habe ich aber den Rat aus diversen Foren befolgt, mir über eBay eine andere Wlan Karte vom Typ Mini PCI-E Card DELL DW 1390 zu kaufen. Da die aber noch nicht da ist, musste ich erst mal mit dem Ethernetport vorlieb nehmen. Hier muss man aber eventuell auch noch Hand anlegen, da die Hardwareadresse fälschlicherweise nicht auf den korrekten Wert eingestellt ist, sondern auf 00:11:22:33:44:55. Das kann man aber mit: sudo ifconfig en0 ether xx:xx:xx:xx:xx:xx ändern. Hier im Forum habe ich dazu noch eine kleine Anleitung gefunden, wie man das beim Starten automatisiert setzen kann.

Sleep funktioniert noch nicht oder nur machmal. Das Verhalten ist sehr komisch. Etwas funktionierendes habe ich bisher noch nicht gefunden.

Soundausgabe funktioniert sowohl über die eingebauten Lautsprecher (die aber beim NC10 doch recht mies sind), als auch über den Kopfhörerausgang. Die Extratasten für laut und leise funktionieren dazu ohne jegliches Zutun.

Für die Displayhelligkeit gibt es Applescripte, die man sich auf die Tasten legen kann. Ich habe dazu wie immer Spark genommen. Nachdem ich aber noch folgenden Fehler hatte:

nc10:~ olif$ sudo /Library/Scripts/Brightness/change-brightness set + 25
sudo: reggie_se: command not found
sudo: reggie_se: command not found

… musste ich auch noch das CHUD Paket installieren, findet man auch unter den Rapidshare-Links siehe weiter unten. Funktionierte dann aber auch sehr gut.

Grösse der Applikationen und Kamera Photo Booth

photo_booth.jpg

Die eingebaute Webcam funktioniert, wenn auch merklich langsamer, als die iSight meines Macbook Pros. Im Screenshot sieht man dazu noch ein Problem, mit dem zur Zeit alle Betriebsysteme auf den Netbooks zu kämpfen haben. Keines kommt 100% mit der recht geringen Displayhöhe zurecht. Es gibt immer wieder Programme, die einfach mehr Platz verbrauchen, als zur Verfügung steht. Bei OS X hat man dazu noch das Problem, dass man die Fenster nicht unter die obere Menüzeile schieben kann (oder gibt es da einen Trick?).

Die Tastatur ist für OS X Nutzer natürlich etwas ungewohnt, da es keine cmd-Taste gibt, das @ wo anders aufgezeichnet ist usw. Wenn man blind schreibt, ist das natürlich egal, dann benutzt man einfach die Tasten so wie man sie sonst auch benutzt. Dieses bin ich aber mittlerweile auch schon gewohnt, da ich immer mehrmals am Tag zwischen verschiedenen Systemen hin- und her wechsle.

Linux & Windows & OS X: Multiboot

Das muß ich erstmal außen vorlassen und reiche das später nach. Ich habe bei der Installation, die komplette Festplatte neu partitioniert, also eine Partition (60GB) mit HFS+ formatiert und den Rest für Windows und Linux freigelassen. Wäre sicher klüger gewesen, erst Windows zu installieren und dann OS X, aber da findet sich sicher auch einen Weg.

Akku

Voll aufgeladen merke ich keinen großen Unterschied zu Windows oder Linux. Das hängt aber immer damit zusammen, was mache ich gerade mit dem Rechner, schaue ich viele Videos, schreibe ich nur ein Dokument oder surfe ich mit Wlan im Netz. Hierzu kann ich also keine konkrete Aussage machen. Die Batterieanzeige sagt ca. 5 Stunden, wenn es voll aufgeladen ist.

Wie lange das Samsung NC10 zum Booten braucht, kann man in dem Video hier sehen:

[youtube E15TDrP8Ang]

Anleitungen und Verweise

* das MystiqueMac Forum ist mit die beste Anlaufstelle für Fragen bzgl. NC10 und OS X

* die angesprochenen Treiber findet man hier und hier

* viele weitere Informationen zum Hackintosh findet man bei Sebastian im Blog, der mir auch bei diesem Projekt geholfen hat (thx)

Fazit

Es funktioniert besser als ich gedacht hätte, aber es bleibt durchaus immer noch eine Bastelarbeit und ist nicht mit einer normalen OS X Installation auf richtiger Apple-Hardware zu vergleichen, eher mit einer Linux-Installation vor mehreren Jahren. Da Apple selbst solche kleinen, günstigen Netbooks (noch) nicht anbietet, könnte es durchaus den Aufwand lohnen. Lernt man so ja vielleicht auch noch ein wenig mehr über die Innereien von Mac OS X kennen. Das Samsung NC10 an sich, reagiert nicht viel langsamer als mein Macbook Pro mit OS X und lässt auf dem ersten Blick nicht erkennen, das es viel weniger leistungsstarke Hardware verbaut hat. Ich würde sagen, dass es sich durchaus für die normale Büroarbeit eignet.

Habe ich noch irgendwelche Aspekte vergessen? Bestimmt. Wenn ja, dann würde ich mich über eure Fragen und Anregungen hier im Anschluss an diesen Artikel freuen.

Links
http://www.mystiquemac.com/forum/
http://www.mystiquemac.com/forum/viewtopic.php?f=5&t=228#p1466  
http://rapidshare.com/users/I4CFUL  
http://rapidshare.com/users/4GZUA1  
http://www.bigger.cc/
http://www.shadowlab.org/Software/spark.php

Permalink

Bundletime: Guten Appetit!

Bild 1126.jpg

Da haben wir MacUser noch nicht mal MacHeist ganz verdaut, schon steht das nächste Software-Bundle auf dem Speiseplan und lässt mit so einigen recht coolen Stücken das Software-Sammlerherz höher schlagen. So gibt es z. B. für die ersten 15.000 Käufer das coole 2D Plattformballer Spiel Jets’n’Guns Gold und das gerade hier verloste CuteClips.

Im MacUpdate Bundle stecken dieses Mal altbekannte Größen wie Parallels 4, DVDRemaster Pro und MoneyWell, aber auch eher unbekannte Sachen wie Paperless, Posterino, RipIt, Multiplex, Circus Ponies Notebook und BetterZip. Darüber hinaus auch 2 Sachen, die ich sehr interessant finde: TechTool Pro 5 und NetBarrier X5. Kostenpunkt für das ganze Bundle: 49,99$.

Aber ich glaube, ich werde dieses Mal eher nicht zum Bundle greifen. Äh bzw. ich überlege es mir einfach noch mal. Ein 15 Tage Zeitfenster hat man dafür.

Heute und morgen gibt es übrigens noch die 50% Aktion von Panicsoft, wo man Coda, Transmit, CandyBar und Unison für nur 50% des Originalpreises erwerben kann. Auch sehr verlockend, wie ich finde,

Bild 1127.jpg

Und wie sieht es bei euch aus. Lockt eher das MU-Bundle? Oder eher die Panic-Aktion?

Links
http://www.mupromo.com/
https://www.panic.com/sale/  

Permalink

[Kino] Brüno / Bruno – Trailer

Nach unzähligen Leaks im Internet, gibt es nun endlich den ersten offiziellen Trailer zum kommenden Meisterwerk von Sacha Baron Cohan.

Link: Brüno Trailer

090425_bruno_poster1.jpgIn Brüno spielt der als Borat oder Ali G bekannte Schauspieler einen schwulen österreichischen Modefan und macht die USA unsicher. Großartig!!! Die HD-Version des Trailers gibt es, wie gewohnt, bei Apple zu sehen.

Ab dem 9. July 2009 geht das Chaos in den deutschen Kinos los.


LINKS
http://akas.imdb.com/title/tt0889583/  
http://www.apple.com/trailers/universal/bruno/  

Permalink

Youtube-Videos ohne Flash

Bild 1124.jpg

Dieser Link ging gestern schon im Twitterversum rum und zeigt eine HTML5 Demo von Youtube, wo das einbettete Video ohne Flash angezeigt wird. Das funktioniert natürlich nur mit Browsern, die diesen Standard schon unterstützen. Erfolgreich testen konnte ich es mit Safari 4 Beta. Firefox 3.5 Beta 4 zeigt mir die Videos aber nicht an, obwohl sie es eigentlich unterstützen sollten. Der aktuelle Chrominum Build unter OS X auch nicht. Wie sieht es mit dem IE aus?

Bild 1125.jpg

Links
http://www.youtube.com/html5  

http://build.chromium.org/buildbot/snapshots/sub-rel-mac/17065/