Artikelformat

[Linux] OpenOffice 3.1 unter Ubuntu 9.04 Jaunty Jackalope

Nachdem dieser Tage Ubuntu 9.10 Karmic Koala Alpha 1 veröffentlicht wurde, wollte ich meinem Ubuntu 9.04 auch mal wieder ein Upgrade gönnen und war ziemlich überrascht, dass es zum ‚angestaubten‘ OpenOffice 3.0.1 mit den Standard-Software-Quellen keine Updates gab.

Bild 2.jpg

Dem kann aber mit folgenden Schritten Abhilfe geschaffen werden und der Nutzung vom aktuellen OpenOffice 3.1.0 steht unter Ubuntu 9.04 nichts mehr im Wege.

Schritt 1
Den Software-Quellen (unter System > Systemverwaltung > Software-Quellen) muss bei der Software von Drittherstellern folgendes hinzugefügt werden:

deb http://ppa.launchpad.net/openoffice-pkgs/ubuntu jaunty main
deb-src http://ppa.launchpad.net/openoffice-pkgs/ppa/ubuntu jaunty main

Schritt 2
Außerdem muss (beispielsweise übers Terminal) folgender Key hinzugefügt werden:

sudo apt-key adv --recv-keys --keyserver keyserver.ubuntu.com 60D11217247D1CFF

Schritt 3
Abschließend muss man dem Ubuntu Repository ein Update gönnen und danach das eigentliche Upgrade anschubsen:

sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade

Jetzt wird OpenOffice auf Version 3.1 aktualisiert bzw. installiert. Leider gibt es wohl noch Schwierigkeiten mit dem deutschen Menü, sodass wir erstmal mit der englischen Version vorlieb nehmen müssen.

Bildschirmfoto.png Bildschirmfoto-About OpenOffice.org.png

LINKS
https://lists.ubuntu.com/
http://de.openoffice.org/
(via)

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

13 Kommentare

  1. War mit eines der ersten Dinge nach dem Upgrade auf 9.04 :)

    Mittlerweile ist es ja auch schon statt des RC die Final per Launchpad.

  2. @Oliver: Zumindest ‚gefühlt‘ läuft alles etwas runder.

    Und da ich OpenOffice für eines der Premium-Tools unter Linux halte, sollte es eh immer auf dem neusten Stand gehalten werden. Eigentlich unverständlich, dass es kein passendes Standard-Paket der Version 3.1 für Jaunty gibt.

  3. Die Erklärung ist eigentlich ganz einfach, Ubuntu nutzt nicht das vanilla Openoffice von Sun sondern Go-OO. Das ist eine erweiterte Openoffice Version. Siehe http://go-oo.org/discover/

    Die hängen dem Original immer etwas hinterher, dafür haben die ein Paar nette Features dazugepackt.

  4. „Die folgenden Pakete sind zurückgehalten worden:
    openoffice.org-base-core […] openoffice.org-writer python-uno
    0 aktualisiert, 0 neu installiert, 0 zu entfernen und 12 nicht aktualisiert.“
    Irgendwie will meiner OO nur per Distributionsupgrade updaten…
    Normal? Ich dachte, es sollte auch unter 9.04 funktionieren?

  5. Der Import des Schlüssels klappt mit deiner Befehlszeile nicht („sudo apt-key adv –recv-keys –keyserver keyserver.ubuntu.com 7D2C7A23BF810CD5“), und um tatsächlich in den Genuss der 3.1 zu kommen musste ich ein dist-upgrade machen.

    Aber dann klappt das wunderbar!

  6. Nee, ich habe nicht auf 9.10a ge-dist-upgraded.

    Bei mir sind nur 9.04er Quellen drin. Das dist-upgrade war wohl notwendig um einige Sprachpakete der 3.0er Version zu entfernen.

  7. Pingback: OpenOffice 3.1 unter Ubuntu 9.04 Jaunty Jackalope « Notiz-Blog