Artikelformat

[Mac] iDeskCal 2: Test & Verlosung

Bild 1119.jpg

Für diesen Test habe ich mir ein wenig Zeit genommen. Und ich möchte vorneweg ein wenig ausholen. Ich bin nicht unbedingt ein Freund von Kalendern. Ich hatte bisher immer eine persönliche Abneigung zu Kalendern, sei es in Papierform oder in Form eines elektronischen Tools und konnte mich nie so konsequent auf die Nutzung einlassen. Das hatte sich auch nicht unbedingt mit der Benutzung von Apples iCal geändert. Das liegt aber nicht an dem Programm selbst, sonder eher an meiner schlampige Einstellung gegenüber diesem Thema. Vielleicht hatte ich bisher auch einfach zu wenig Sachen, die ich mir auch nicht so merken musste. Aber man wird ja nicht jünger und wieso soll man die Technik nicht auch endlich mal für sich arbeiten lassen. Kombiniert man seinen Kalender noch zusätzlich mit einer Aufgabenverwaltung (siehe GTD Podcast), dann lohnt es den Aufwand doch schon, einen persönlichen Kalender zu führen und ich werde auch deshalb in der nächsten Zeit eine neuen Anlauf starten.

Trotzdem habe ich bisher auch immer das Gefühl gehabt, meine Termine nicht im Blickfeld zu haben. Und da ist mir zufällig vor einer Woche das Tool iDeskCal aufgefallen, welches in einer neuen Version veröffentlicht wurde und ich mir deshalb unbedingt mal ansehen musste.

iDeskCal ist ein Mac OS X Tool, das einfach gesagt meine Termine und Aufgaben aus Mail und iCal auf meinem Desktop befördert und sie so für mich immer präsent hält und ich sie immer im Auge behalten kann. Sehr praktisch gerade auch im 2 Monitor-Betrieb. Dabei kann man die Ansicht von iDeksCal vielfältig konfigurieren. Wie im Screenshot oben z. B. mit einem transparenten schicken Hintergrund, was mir persönlich sehr gut gefällt. Die Aufgaben kann man dabei auch weglassen. Ich habe sie mal beispielhaft eingeblendet, um zu zeigen, wie es aussehen kann. Meine Aufgaben verwalte ich ansonsten über Remember the Milk.

Bild 1118.jpg

Was ich noch ziemlich cool finde, sind die Shortcuts und die Möglichkeit ToDos oder Termine adhoc einzutragen ohne iCal zu öffnen. Das klappt prima und sehr flott. iCal selbst habe ich seit dem kaum mehr geöffnet und muss für die Funktionalität von iDeskCal auch nicht gestartet sein, nur wenn man mal administrativ etwas an seinen Kalendern ändern muss.

Bild 1120.jpg

Die letzte Funktionalität lässt sich auch prima in sehr ähnlicher Form mit einer Freeware erschlagen: Flexcal.

iDeskCal 2 kostet 12,99$. Diese Software kann man 14 Tage kostenlos testen. Verbraucht kaum merkbar Speicher oder andere Systemressourcen und lief die ganze Zeit über stabil und ohne Probleme. Ich kann das Tool deshalb uneingeschränkt empfehlen.

Verlosung

Die Entwickler von Hashbang Industries waren so nett und haben auf Nachfrage von uns 3 Lizenzen locker gemacht, die wir hier im Anschluss verlosen möchten. Dazu müsst ihr, wie auch schon bei der vorherigen Verlosung, einfach einen Kommentar hier hinterlassen oder mit der TinyUrl einen Tweet twittern, dann nehmt ihr automatisch an der Verlosung teil. Diese endet wieder am kommenden Sonntag. Viel Glück dabei.

Links
http://www.hashbangind.com/ideskcal.php  
http://www.rememberthemilk.com  
http://www.aptgetupdate.de/2008/10/10/mac-schnell-mal-einen-termin-eintragen/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

67 Kommentare

  1. Sehr schöne Sache!
    Habe gerade die Test-Version geholt und der erste Eindruck ist durchweg positiv.
    Mal schauen, wie sich das in den nächsten Tagen entwickelt.

  2. Mir geht’s ähnlich. Einen besseren Blick auf meinen Kalender habe ich mir schon länger gewünscht. Schaut ziemlich gut und praktisch aus. Vll hilft das ja auch dabei die Termine besser zu pflegen ;) … mal die Trial laden. Vll gewinn ich ja auch =)

  3. Sehr schönes Tool, da ich den Kalender sehr beanspruche (dank LaunchBar) würde ich mich sehr über die Lizenz sehr freuen :)

  4. Es geht mir ähnlich!
    Immer wieder verliere ich die Termine aus den Augen, da ich nur ungern mit Kalendern arbeite. aber dieses Tool könnte mir durchaus helfen. Daher würde ich auch gerne eine Lizenz gewinnen.

  5. Sieht sehr praktisch aus und würde wohl danke Things/iCal Sync auch in meinem Workflow gut funktionieren.

  6. Ich benutze derzeit ein Dashboard-Widget namens iCal Events 2.3, aber da hat man natürlich den Nachteil, dass man zuerst immer das Dashboard altivieren muss, um seine Tagestermine zu sehen. Eine permanente Anzeige auf dem Desktop durch iDeskCal wäre wunderbar und somit könnte ich mir durchaus vorstellen, dass sich eine Lizenz in meinen Händen sehr praktisch macht! ;)

  7. Ich benutze zur Zeit noch ein Dashboard-Widget, da ich aber das Dashboard nicht so oft öffne, übersehe ich da ab und zu mal was…
    Bei meinem großen 23″ Bildschirm sehe ich immer was vom Desktop… zu dafür könnte ich doch iDeskCal gut gebrauchen… *G*

  8. muss ich heute abend glatt mal testen ob es auch korrekt mit mehr als nur einem kalendar zurecht kommt….

  9. Ui ja, wieder so eine tod-schicke semitransparente GUI…
    Liebe Entwickler: Lest doch bitte mal Apples GUI Guidelines!

  10. Das ist praktisch, dann muss man den Kalender nicht immer öffnen…
    Haben wollen :)

  11. Klingt schon mal interessant. Und da ich den Kalender eigtl. immer verwende könnte ich dieses Tool sehr gut gebrauchen.
    Gerade die Anzeige auf dem Schreibtisch erscheint mir sehr hilfreich. Wenn ich dann auch noch gewinnen sollte -> perfekt.

  12. Moin,

    prinzipiell schon ein schickes Teil. Würde mir auch gefallen.

    Nur verstehe ich nicht, wieso für diese Art von Tools wieder eine separate Software benötigt wird. Prinzipiell würden das ja auch schon die Dashboard Widgets erledigen.
    Nur müssten die Widgets hald auf dem Desktop-Hintergrund abzulegen sein. Dass es im Debug-Mode geht, weiss ich, jedoch möchte ich nicht, dass die Widgets über alles “schweben” sondern direkt im Hintergrund eingearbeitet werden.

    VG
    –tom

  13. @Basti: wenn sich die Programmierer an Apples GUI-Guidlines gehalten hätten, dann wäre das Tool etwas unpraktisch und dann kann man gleich iCal benutzen – die App ist quasi “themebar” – man kann auch einen Fensterrahmen und den Hintergrund standardgrau machen, kein Problem.

  14. Sieht nach einer schmucken Alternative zu meinem GeekTool-Gefrickel aus, das ich bisher verwende. Könnte sich auch mit dem iCal-Sync von Things als noch nützlicher erweisen… :)

  15. Könnt ich ganz gut bebrauchen…da rainlender bei mir leider nur probleme macht -___-

  16. Danke für den Tipp! Werde es jetzt erstmal ein paar Tage testen und vielleicht hab ich ja sogar Glück.

  17. Ich hole mir gleich mal die Testversion. Vielleicht endlich das entscheidende Tool, das mich dazu bringt, auch eine Aufgabenverwaltung zu führen.
    Die Lizenz würde ich natürlich sehr gerne gewinnen :)

  18. Ich habe meine Termine alle in einer Web-Applikation erfasst (davon gibt es ja mehr als genug). Um sie dann ähnlich präsent zu haben wie mit iDeskCal verwende ich OS X Boardmittel, nämlich das Clipping-Feature von Safari. Damit kann man einen Ausschnitt einer beliebigen Web-Site – z.B. seinen Kalender – im DashBoard anzeigen und aktualisieren lassen.

    Wenn ich also meine Termine sehen möchte, einfach rasch auf’s DashBoard gewechselt und gut :-)

    LG Emilio

  19. Wow, na das klingt ja mal gut – genau das, was ich mir gewünscht habe. Nutze recht intensiv iCal und synce mit iPhone, aber die Übersicht auf dem Desktop gefällt mir. Vielleicht fällt ja eine Lizenz für mich ab?

  20. Für mich fing die Organisation über Aufgaben erst seit der ToDo App von Appigo auf dem iPhone an. Bisher fand ich die Leiste in iCal mit den aufgelisteten Aufgaben ausreichend, aber nicht wirklich schön. iDeskCal wäre da eine absolute Bereicherung für den Mac…daher…mach ich gern mal mit.

  21. Cool, es gibt wieder was kostenlos und sofort fährt der Kommentar-Zähler hoch ;)

    Da ich, trotz eines gewissen ständigen Termindruckes, regelmäßig verpeilt bin würde ich mich sehr über eine Lizenz freuen. Ich habe Hoffnung, damit das Chaos in meinem Schädel und auf den vielen Zetteln an meinem Bildschirm zu beseitigen.

  22. also bisher nutze ich THINGS, aber mit iDeskCal2 brauche ich ja nicht mal mehr die app zu öffnen. echt klasse!

  23. Habe es gerade zum testen installiert und es gefällt mir gut.

    Möchte ich gerne haben :-)

  24. Hmm lustig – meinen letzten Kommentar habe ich nicht, wie der blaue Vogel neben dem Avatar vermuten lässt, getwittert, sondern über diese Seite geschrieben – kommt vielleicht daher, daß die Autovervollständigung meine Twitteradresse eingetragen hat?
    Edit: … und kaum lösche ich sie aus der Vervollständigungsliste, wird die Adresse durch ‘ne andere erstetzt… XD

  25. Nicht schlecht – alles auf einem Blick, dafür lohnt sich doch der zweite Monitor. Vielleicht habe ich ja Glück?! :D

  26. So, hier endlich die Gewinner:

    gewonnen haben die Kommentare 48 (Medienfuzzi),18(Muad), 57(Janina)

    Herzlichen Glückwunsch.

    Schickt mir bitte einen Namen und eine Mailaddresse auf der ich die Lizenzen registrieren soll. Bitte an team@aptgetupdate.de.

    RANDOM.ORG - Integer Generator

  27. Habe die Lizenzen gerade beim Entwickler angefordert. Die Gewinner sollten Ihre Lizenz also in den nächsten Tagen erhalten.