Artikelformat

Google Voice – das nächste große Google-Ding?

Mit Google Voice startet Google einen neuen Dienst (derzeit noch in einer geschlossenen Betaphase). Hier kann man sich anmelden. Dieser Dienst soll dir eine „weltweit“-eindeutige Telefonnummer zuordnen, über der du deine kompletten Telefon- und SMS-Dienste abwickeln kannst incl. Services wie Telefonkonferenzen und Voicemails.

Folgendes Video stellt Google zur Verfügung, um den Dienst anzupreisen bzw. ihn zu erklären:

[youtube m4Q9MJdT5Ds]

Interessanter Ansatz, lässt man die Datenschutzbedenken mal aussen vor, kann man sich diesen Dienst als zentralen, persönlichen Telefonrouter vorstellen, mit einer Nummer, die immer bleiben wird, egal welchen Anbieter oder Dienst ich nutze.

Ich kann mir gerade gut vorstellen, dass jetzt so machem Telekommunikationsanbieter die Schweißperlen von der Stirn laufen und sie sich fragen, in welches Marktssegment will Google noch eintreten?

Fragen bleiben aber noch offen: Was wird dieser Dienst kosten? Wie finanziert er sich? Wird er auch weltweit (davon gehe ich aber aus) angeboten?

Und was haltet ihr davon?

Links
http://www.youtube.com/watch?v=m4Q9MJdT5Ds&feature=player_embedded
http://www.google.com/googlevoice/about.html#
https://services.google.com/fb/forms/googlevoiceinvite/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

17 Kommentare

  1. @kubi: genau, denke ich auch – aber ich stelle mir gerade vor wie Google alle meine Kommunikationswege in sich zentralisiert (kann man auch Angst bekommen) – dumm nur das sie es meistens sehr gut machen
    @RavoxX: haha, ja das wollen wir Nerds, aber frag mal meine Mutter, die möchte in erster Linie telefonieren ;) klar Wave ist der nächste große Renner, aber ich denke noch recht weit weg

  2. @slith76 denke Google Voice wird in US erforgreich und in D wegen nichtmachbarkeit und inkompetenten telkos genau so wie ENUM ne totgeburt..

    (twitter integration gibts nichtmehr auf aptgetupdate in den kommentaren?, kannste mal den grund nennen, nur aus persönlichen interesse, wolltes selber gerne mal in den webblog tun)

  3. @Oliver: Na aber das scheitert doch spätestens daran, dass die Telkos (wie @lebennebel schon sagt) sich auf die Hinterbeine stellen und man dann 0180 oder 0900-Nummern anrufen muss. Die Mailbox-to-GMail-Funktion ist allerdings äußerst praktisch :)

  4. Wieso sollte es gerade in Deutschland untergehen… wenn man’s brauchen kann, isses doch klasse, aber wie ihr sagt – wahrscheinlich gibt’S Probleme, das hier zu realisieren.
    Ich will meine Dienste absichtlich getrennt halten, ich habe ja noch nicht mal Telefon und Internet vom selben Anbieter.
    Und auch Wave stehe ich aus diesem Grund (erstmal) abwartend gegenüber – mal sehen, wie es dann tatsächlich funktioniert. ;)

  5. Wave wird hier sicher kein Renner.

    Google Voice klingt genial. Google weiß dann aber auch wirklich alles…

  6. @lebennebel: bzgl. Twitterintegration – das Plugin funktioniert leider nicht mehr seit der Twittokalypse und wurde bisher glaube ich auch nicht angepasst, deshalb hatte ich es auch rausgenommen, sollte sich aber bald was neues finden lassen

  7. Um die Jahrtausendwende war diese einheitliche Telefonnummer das große Ding bei 1und1. Hat mächtig eingeschlagen, diese Idee. ;-)

  8. Dieser Dienst soll dir eine “weltweit”-eindeutige Telefonnummer zuordnen, über der du deine kompletten Telefon- und SMS-Dienste abwickeln kannst incl. Services wie Telefonkonferenzen und Voicemails.

    Klingt wie alles, was man Handy bereits unterstützt … :)

    Vor der weiten Verbreitung von Handys gab es von Swisscom einen vergleichbaren Dienste: Eine Telefonnummer, x Telefone in aller Welt … war aber nicht sonderlich gefragt.

  9. 0700 ist nicht deshalb tot, weil es eine schlechte Idee ist, sondern es ist tot, weil die Telkos dafür fünfmal so viel nehmen wie für ein anderes Gespräch und weil es von normalen Telefonflats nicht erfasst wird.

  10. Wenn Google nicht Datensammler Nr. 1 wäre, würde ich wahrscheinlich so gut wie alles von denen nutzen..

    Don’t be evil. *hust*

  11. Ohne Datenschutzbedenken sicher ne geile Sache.
    Aber wir kennen doch Google.
    Immer so ein grauer Schatten über den – leider durch die Bank weg geilen – Programmen.
    Trotzdem wird es sicher genutzt werden, von vielen.

  12. Pingback: stbn v6.1 » Logbuch