Artikelformat

[Games] The Secret of Monkey Island – Special Edition

Nach etlichen Lobpreisungen und den sehr hoch geschnürten Erwartungen war es letzten Mittwoch endlich soweit und LucasArts Games verkündete die lang ersehnte Nachricht auf Twitter:

Monkey Island: Special Edition is now Live on Steam and XBox Live! http://bit.ly/iUMUv Time to make this game a success!

Bild 1.jpg

Ich musste mir das Remake des Klassikers von 1990 natürlich auch sofort ansehen und es bleibt nur ein Wort: GROSSARTIG!!!

18.07_0.jpg 18.07.jpg

Monkey Island SE ist eine 1:1 Umsetzung des Originalspiels und spielt sich auch genauso. Der alte Ego Guybrush Threepwood durchlebt seine Abenteuer mit Geisterpirat LeChuck, Gouverneurin Elaine & Co. 19 Jahre später also „endlich“ nochmal – gleiche Story, gleiche Locations, gleicher Spielwitz, gleiche Rätsel.

18.07_1.jpg 18.07_3.jpg

Hinzu kommt eine ziemlich geniale, vorerst nur englische, Sprachausgabe. Um Verständigungsschwierigkeiten zu vermeiden, spendet LucasArts u.a. noch deutsche Untertitel dazu. Die auffälligste Neuigkeit ist aber mit Sicherheit die Grafik. Diese wurde der Zeit angepasst und sieht fantastisch aus.

18.07_5.jpg 18.07_4.jpg

Der Clou ist aber der Classic-Modus. Mit der F10-Taste kann man jederzeit zwischen der aktuellen und klassischen Version des Spiels hin- und herschalten. Ich habe MI:SE auf einem 22 Zoll TFT gespielt und wie ihr schon auf den Screenshots seht – zwischen 1680 x 1050 Pixel mit 32bit Farbtiefe und 320 x 200 Pixel mit 8bit Farbtiefe besteht schon ein kleiner aber feiner Unterschied ;)

18.07_7.jpg 18.07_6.jpg

Zusätzlich hat LucasArts dem Spiel eine bessere Musik gegönnt, was der Stimmung natürlich zur Gute kommt und sollte man tatsächlich bei einem Rätsel nicht weiterkommen, gibt es durch die H-Taste eine eingebaute Hilfefunktion, die Tipps zur Lösung dieser Rätsel gibt. Das gilt aber als Frevel bei jeden Adventure-Fan!!!

18.07_9.jpg 18.07_10.jpg 20.07_1.png 20.07_2.jpg

Monkey Island SE kostet 8,99 Euro und wird derzeit bei Steam und Direct2Drive für Windows-PC und XBox (via XBox Live) verkauft.

[youtube tdZCNWO7izE]

Leider habe ich es nicht geschafft, MI:SE via CrossOver unter Mac OS X zum laufen zu kriegen. Da beides zusammen aber zu 100% funktionieren soll, wäre es vielleicht nett, wenn jemand eine detaillierte Anleitung in den Kommentaren hineinschreiben könnte.

[WUNSCH]
Bitte LucasArts – Monkey Island 2, Indiana Jones 3 und 4, Maniac Mansion, Day of the Tentacle, Zak McKracken, Loom, Sam & Max, The Dig und Vollgas in genau dem gleichen Schema umsetzen!!!

Aber ich bin mir ziemlich sicher: Wenn sich MI:SE gut verkauft, wovon ich ausgehe, ist die Portierung eines oder mehrerer oben genannter Adventure nur eine Frage der Zeit.

LINKS
http://lucasarts.com/games/monkeyisland/
http://store.steampowered.com/app/32360/
http://www.direct2drive.com/8241/product/…

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

16 Kommentare

  1. Ich hab’s mir auch letzte Woche gekauft und am We gleich durchgespielt. Ist der Hammer. Ich will jetzt Monkey Island 2! Ich hab’s unter Parallels laufen gehabt, lief auf meinem schwarzen MacBook ganz gut.

  2. Und ich würde sie alle kaufen! Für einen Preis von 8,99 Euro jeden Cent wert! Unter Crossover habe ich es leider auch nicht zum Laufen bewegen können. Musste extra wieder Windows unter VMware installieren.

  3. Also ich werde mich diese Woche mal hinsetzen und Crossovergames, Steam und dann das installieren. Es wird alleine dafür gekauft um das Genre wieder zu beleben!

  4. Es wäre echt genial wenn weitere Klassiker folgen würden. Ich bin auch überrascht von dem günstigen Preis, das wird definitiv ein Erfolg.

  5. Würde auch gerne zuschlagen. Aber momentan schreckt es mich dennoch ab nicht zu wissen, wie man es auf dem Macbook am einfachsten zum laufen bekommt.

  6. Hat nun schon jemand Erfahrungen mit dem Spiel und Crossover machen können? Wäre für mich wirklich ein Kaufgrund, wenn das Spiel unter Crossover laufen würde.

  7. Sieht das scheiße aus. Die Screens auf der rechten Seite natürlich. Die linke Seite ist selbstverständlich auf ewig sakrosankt.
    Was bleibt, ist der faire Preis – mehr ist für das technische Niveau eines Fan-Remakes aber wohl auch nicht drin.
    ScummVM und DosBox haben einen festen Platz auf meiner Platte, auf das hier kann ich (deshalb) gut verzichten.

  8. Pingback: [Games] Tales of Monkey Island - aptgetupdate.de

  9. Geile Sache. Bei dem Vergleich sieht man aber auch, das für damalige Verhältnise die Grafik schon Megastark war. Monkey Island ist und bleibt immer noch mein absolutes Lieblingsadventure *top*

  10. Die alten Lucasarts Klassiker (und noch mehr) lassen sich egal ob von PC, FMTowns, Amiga oder sonst was prima unter der ScummVM spielen.

  11. Pingback: Hinter dir, ein dreiköpfiger Affe! // hombertho.de

  12. Pingback: Monkey Island SE für den Mac!

  13. Wer sich jetzt den zweiten Teil vorbestellt beim Steam für den selben Preis wie für den ersten bekommt den ersten Teil umsonst.
    Wer den ersten schon hat kann die zweite Kopie an jemanden verschenken.

    Bin jetzt am überlegen ob ich mir den zweiten kaufen sollten oder ob jemand mir den ersten schenkt und ich dann später den zweiten kaufe^^