Artikelformat

[Games] Tales of Monkey Island

Nachdem ich mir vor ein paar Tagen The Secret of Monkey Island – Special Edition angeschaut habe, ist jetzt Tales of Monkey Island dran.

Bild 1.jpg

Tales of Monkey Island ist nach Sam & Max und Wallace & Gromit der nächste Episoden-Streich vom Entwickler Telltale Games. Genauer gesagt wird es mit dem Segen von LucasArts ab Juli 2009 im monatlichen Abstand bis November 2009 fünf chronologisch aufeinander aufbauende neue Abenteuer von Guybrush, Elaine und Pirat LeChuck geben.

22.07_1.jpg 22.07_0.jpg

Die erste Episode, Launch of the Screaming Narwhal, wurde am 07.07.2009 veröffentlich und hier nun meine ersten Eindrücke:

Das Spiel ist komplett in englischer Sprache gehalten. Das betrifft sowohl die (mal wieder) exzellente Sprachausgabe, als auch die Untertitel. Man sollte hier also schon einigermaßen gut Englisch verstehen um keinen Joke zu verpassen ;)

22.07_3.jpg 22.07_4.jpg

Grafisch reißt Tales of Monkey Island leider keine Bäume aus aber dennoch – ich finde es passt perfekt ins Adventure-Genre. Man muss allerdings diesen Comic-Stil mögen, was ja nicht jedermanns Geschmack sein soll.

22.07_6.jpg 22.07_8.jpg

Die Rätsel sind, so zumindest ist mein erster Eindruck, ziemlich linear aufgebaut. Hier fehlt mir ein wenig das fickrige Herumprobieren aus altbekannten Monkey Island Teilen aber sei es drum – lenke hier jemanden ab, dann hole dir dies, tausche es mit dem und kombiniere dieses mit jenem – es ist alles dabei, was ein gutes Adventure haben sollte.

22.07_11.jpg 22.07_12.jpg

Einen dicken (!!!) Minuspunkt gibt es für die Steuerung. Gott ist die Sch… Entweder man steuert mit der Tastatur durch die 3D-Welt und klickt mit der Maus auf Gegenstände etc. oder man bewegt sich mit ständig gedrückter rechter Maustaste sehr unpräzise durch die Gegend. SEEEEHR NERVIG und ganz ehrlich: Wer dafür verantwortlich ist, gehört gefeuert!!!

Zur Story möchte ich hier gar nicht viel sagen. Zum einen weil ich erst knapp ne Stunde gespielt habe und zum anderen weil ich niemandem den Spaß verderben möchte.

22.07_13.jpg 22.07_14.jpg

Wer jetzt Lust bekommen hat, die erste Episode auszuprobieren, kann sich bei Telltale Games die Demo runterladen.

[youtube jP5uDNhOiPg]

Nun zum Pferdefuss: Leider gibt es momentan die fünf Episoden nicht einzeln zu kaufen. Man wird sich also auf die Qualitätssicherung von LucasArts und Telltale Games verlassen müssen um nicht die Katze im Sack zu erstehen. Wer aber genug Vertrauen hat, kann das komplette 5-Episoden-Paket über Steam und dem Telltale Store für 32,99 Euro bzw. 34.95 $ kaufen. Tales of Monkey Island ist derzeit nur für Windows-PC verfügbar. Eine Version für die Wii soll aber noch folgen.

Leider habe ich unter Mac OS X mit CrossOver, wie auch schon bei Monkey Island SE, so meine Probleme. Das Spiel startet in maximal 50% der Fälle, läuft dann aber problemlos. Wie sich der Fall bei Parallels oder unter VMware verhält kann ich mangels Lizenz leider nicht sagen. Vielleicht kann sich ein Leser opfern und seine Erfahrungen mit der Demo in den Kommentaren kundtun.

LINKS
http://www.telltalegames.com/monkeyisland
http://store.steampowered.com/sub/1837/

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

7 Kommentare

  1. Das Spiel läuft ok unter VMWare allerdings mit maximaler CPU, da faucht das Macbook leider sehr laut.

  2. Habe vorgestern mal die Demo ausprobiert. Der Gesamteindruck war insgesamt solide. Aber leider ist die Steuerung wirklich grausam!
    Die Grafik ist okay, aber mehr auch nicht. Fände ehrlich gesagt hochauflösende Backgrounds wie bei MI:SE um einiges schöner, aber nun gut. Da würden dann auch wieder zuviele meckern.

    Werd’s mir aber vorerst nicht kaufen. Habe auch bei Sam&Max einfach mal ein Jahr gewartet und dann für 20 Euro im Laden zugeschlagen.

  3. Scheint ja gut anzulaufen, sowohl die SE als auch die Tales scheinen ihre Käufer zu finden, wie soll man auch die Finger davon lassen und ist es nur um die Jugenderinnerungen aufleben zu lassen. ;)
    Bin ja mal gespannt welche Reihen nun davon profitieren werden. Blut geleckt haben sie nun sicherlich und auf der anderen Seite noch den einen oder anderen Schatz im Serienkeller, der aufgefrischt werden kann.

  4. Bei mir reagiert die Maus extrem langsam wenn ich es über Vmware Fusion aus der Bootcamp-Partition heraus starte. In Crossover Games läuft es bei mir perfekt und ich hatte auch noch keine Startschwierigkeiten.

  5. Also ich bin sehr enttäuscht von dieser Guybrush Figur. Seit wann hat Guybrush dieses hässliche Schuhmacher Kinn? Es ist soo schade, dass nicht einfach die Figuren und der Aufbau vom alten Monkey so um Episode 3 übernommen worden sind…