Artikelformat

[Vergleich] iPhone 2G vs. iPhone 3GS

Anfang der Woche haben Oliver und ich unsere iPhones in einem ultimativen Test gegeneinander antreten lassen.

Zum Anfang aber ein paar Vergleichsfotos, denn optisch hat sich so gut wie nichts getan…

IMG_0479.JPG  IMG_0493.JPG

Von Vorne sieht man sogar so gut wie gar keinen Unterschied. Erst hinten zeigt sich das 3GS im „neuen“ Gewand, welches aber auch nicht mehr sooo neu ist, da dieses Design ja auch schon im iPhone 3G verbaut wurde. Des Weiteren fällt auf, dass sämtliche Knöpfe am 3GS silbern verchromt sind und nicht, wie beim 2G, im schlichten schwarzen Kunststoff daher kommen.

IMG_0484.JPG IMG_0487.JPG IMG_0489.JPG  

Zudem finde ich persönlich, dass das 3GS besser in der Hand liegt und auch etwas leichter daherkommt. Das kann aber auch ein rein subjektives Empfinden sein.

IMG_0496.JPG IMG_0498.jpg IMG_0501.jpg

Kommen wir nun zu den inneren Werten und da zieht das 3GS deutlich davon. Auf beiden Geräten ist das iPhone OS 3.0 installiert und bis auf den Seitenwechsel, Spotlight und wenige andere Funktionen, in denen das 2G genauso schnell wie das 3GS reagiert, trennen beide Geräte bei anspruchsvollen Anwendungen Welten.

Hier mal ein Beispielvideo, in dem die Browser-Geschwindigkeit unter die Lupe genommen wird. Links das iPhone der ersten, rechts das der dritten Generation.

[youtube v9TvDkmdEeQ]

Aber nicht nur das Internetsurfen macht auf dem 3GS mehr Spaß. Sämtliche Apps (gerade Spiele) starten so ziemlich ohne Verzögerung und lange Wartezeiten. Außerdem laufen die Games zum Teil sehr viel flüssiger als auf einem 2G, was auch mit dem verfügbaren Speicher zusammenhängen mag. Olivers 2G ist laut SBSettings mit 11 MB freien Speicher immer hart an der Grenze. Ich hingegen habe mit meinem 3GS immer zwischen 70 und 150 MB frei.

IMG_0508.JPG

Weiter geht es mit der Kamera: Beim 2G handelt es sich um eine zwei und beim 3GS um eine drei MPixel Kamera, was meiner Meinung nach mehr als lächerlich ist. Wieso schafft es Apple nicht, im aktuellen 3GS, eine fünf, sechs, sieben oder sonst was MPixel Kamera einzubauen?! Sicher, für Snapshots reichen auch drei MPixel und für Fotos im Dunklen fehlt nach wie vor ein dringend benötigter Blitz aber dennoch – hier wird der iPhone-Käufer mehr als verarscht.

Aber ich will mich nicht aufregen, denn der Qualitätssprung der Bilder zwischen 2G und 3GS ist echt beeindruckend. Während mit dem 2G nur „normale“ Bilder (auf eine gewisse Entfernung) möglich sind, kann das 3GS mit einem Touch auf dem Display wunderbar fokussieren und Makro-Aufnahmen sind somit kein Problem mehr. Hoch lebe Autofokus!!! ;)

IMG_0019.JPG IMG_0018.JPG

Zusätzlich besitzt das 3GS noch eine Videofunktion mit 30 fps und Schneidefunktion, die es beim 2G überhaupt nicht gibt.

Fazit

Zwischen dem iPhone 2G und dem 3GS ist Apple in Sachen Geschwindigkeit und Kamera tatsächlich ein Quantensprung gelungen.

Hab Ihr Fragen, ähnliche oder andere Erfahrungen zwischen diesen beiden oder auch zwischen dem iPhone 3G und 3GS gemacht und gibt es eigentlich einen aussagekräftigen Benchmark, der auf dem iPhone läuft und mit dem man diesen Geschwindigkeitsvorteil auch mal in Zahlen ausdrücken kann?

P.S. Ja, der Kompass fetzt ;)

LINKS
http://www.apple.com/de/iphone/compare-iphones/

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

31 Kommentare

  1. Was nützen einem zig MegaPixel, wenn das „Objektiv“ suboptimal und nicht darauf ausgelegt ist? Ich lache mich immer kaputt, wenn Bekannte mit ihrem neuen Kleinbildvernichter mit 12 Megapixel ankommen und die Bilder trotzdem schlecht aussehen.
    Wie beim Rechner (Gigahertz) gilt auch hier: Pixel sind nicht alles.
    Hätte man dem 2G auch einen Autofokus verpasst, würden die beiden Bilder der Tastatur höchstens im Helligkeitswert zu unterscheiden sein.

  2. Die ganze Megapixelgeschichte kannst du voll vergessen. Du hast ein gerät, dessen mickrige Linse ständig von Fingerabdrücken etc. verschmiert ist. Auflösungen von mehr als 3 MP können eh nur durch professionelle Objektive aufgelöst werden – das kleine Gucklock da vorne schafft auch mit 20 MP keine besseren Bilder als die jetzigen. das einzige, was das schaffen würde wären aufgeblähte Dateien von ebenso schlechter Qualität. Also echt kein Zugewinn. Handys mit 6 MP Kameras sind pures Blendwerk.

  3. Danke für den Bericht, leider ist der doch etwas sehr kurz ausgefallen. Wenn man auf die Technik weiter eingeht, sollte man die Geräte genauer vergleichen. Viele Leute wissen gar nicht, dass das 2G gar kein UMTS beherscht. Ebenso kann es (zumindest offiziell) kein MMS & Teathering, was sich beides recht problemlos nachrüßten lässt bzw. Teathering mit anderen Programmen nutzen lässt (Q: trinec.de). Vergleicht man die Akku-Laufzeiten wird man beim 3GS einen Schock bekommen (im negativen Sinne!). Mit aktivem UMTS Modul fällt die Laufzeit des Gerätes sehr stark – unabhängige Messungen ergaben Teilweise einen Verlust von 20% pro Stunde während des Surfens im 3G Netzwerk (Q: Macuser.de). Diese Werte kann ich ebenso bestätigen. Den Kommentar bzgl. der Megapixel finde ich ebenso nicht korrekt – dort gilt das, was Stephan bereits geschrieben hat. Was bringt eine 8MP Kamera, wo das Bild letzlich schlecht aussieht. Passt das Objektiv nicht zu den Megapixel, wird das Bild sogar schlechter. Eine optimale Anpassung auf beides bringt oftmals sogar bessere Bilder zustande. Daher ist es gar nicht schlimm bei 3,2 MP zu bleiben.

  4. Ok das war Björns Meinung:

    1. ich finde das 2G viel wertiger und fest sich auch besser an – Metal ist Metal und eben kein Plaste, auch wenn es wohl nun wegen den ganzen Antennen scheinbar nicht anders lösbar ist und ich es auch irgendwann mal in Kauf nehmen werde – ich mag grundsätzlich kein warmes Plastegehäuse, aber gut, so ist es halt

    2. wenn ich Fotos machen will, dann nehme ich eine vernünftige DigiCam meinen Ansprüchen entsprechend, aber für schnell mal ein Foto unterwegs war das iPhone schon immer ausreichend und ist jetzt auf jeden Fall auch für Nahaufnahmen recht gut geeignet + Video ist natürlich auch toll

    3. die Geschwindigkeit ist schon sehr überzeugend, dass muss man zugeben

    Insgesamt ist das 3GS schon ein tolles Gerät, ohne Frage, aber ich werde mich selbst trotzdem noch im Zaum halten und erst updaten, wenn mein Vertrag ausgelaufen ist. Und selbst dann steht wahrscheinlich schon wieder ein neues Update an.

    Für das iPhone sollten 1 Jahres Verträge erfunden werden! ;)

  5. Um nochmal auf das Thema Megapixel und den Pixelwahn zurückzukommen:
    http://6mpixel.org/?page_id=94
    Da wird ganz schön erklärt, warum viele Pixel schlechtere Bildqualität erzeugen als weniger ;)
    Da ich jetzt davon ausgehen, dass das iPhone wie alle anderen Handys die winzigen 1/2,5″ Chips verbaut hat, bist du mit 3 MPixel schon über dem Optimum ;)

  6. @detail24: ROFL – Recht haste… Wo konnte mir das nur passieren. Habs direkt mal geändert ;)

    Und zum Thema MPixel: Im Prinzip habt ihr alle Recht. Ich finde es dennoch nicht korrekt. 3 MPixel waren vor 2-3 Jahren aktuell… wenn ich mir aktuelle Geräte von Nokia, Samsung etc. anschaue. Ich wäre bei 3GS mit 5 MPixel + Fotoleuchte zufrieden gewesen. Ich will mit dem iPhone keine professionellen Fotos machen – Snapshots reichen und im Angesicht des Preises erwarte ich einfach mehr Pixel von der Kamera.

    Dennoch ist, wie schon gesagt, die Kamera NICHT schlecht. Die Fotos haben für so eine kleine Linse eine Bomben-Qualität…

  7. @trinec: Danke für die zusätzlichen Informationen.

    Ich wollte hier auch erstmal nur das Auffälligste darstellen. Zu Akku (mit eingeschalteten 3G), MMS und Teathering kann ich mangels Handyvertrag momentan wenig sagen. Das ändert sich aber kommende Woche (die verdammte Portierung dauert leider ne halbe Ewigkeit).

  8. Schönes Posting. Vor allem, da bei mir genau der Upgrade von 2G auf 3GS bevorsteht! :-)

    Andere Frage: Welches Lied ist das, mit dem ihr das Video unterlegt habt?

  9. Pingback: iPhone 3GS angekommen : powerbook_blog

  10. Schöner Beitrag, aber hattest du bei Twitter nicht etwas von einem Benchmakr-Vergleich geschrieben? Der würde mich noch interessieren!

  11. Ich sehe das mit der Kamera auch einige Vorredner. Ein iPhone ist ein Telefon – keine Kamera!
    Aber selbst mit der 2Megapixel Kamera aus dem 3G bekommt man halbwegs, für ein Handy, anständige Bilder hin.
    http://www.flickr.com/photos/donrage/3258967058/in/set-72157613415319895/

    Kamera-Handys mit X-Megapixeln taugen doch auch nichts – nur ein Schwanzvergleich welcher Hersteller unsinnige(rerere…) Sensoren verbaut.

    Wer „Fotos“ und keine „Schnappschüsse“ machen will sollte eine richtige Fotokamera verwenden – kein Handy ;)

  12. Iphone ist auf dem Weg… In Italien bestellt, wurde aus Holland versand und ist nun auf dem Weg nach Deutschland.

    Was tut man nicht alles für ein ‚Gadget‘?

    Schöner Vergleich – übrigens solche Vergleiche haben mi gezeigt, das das Iphone endlich kaufenswert ist ;)

  13. Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Bin sogar soweit gegangen, dass ich iPhone 2G mit Wlan und 16000Dsl gegen iPhone 3GS mit Utms hab antreten lassen. Und bei einer komplexen Seite wie Spiegel war das iPhone 3Gs sogar fast noch schneller…
    3GS ist daher schon fast bestellt :)…

  14. Also ich finde die neuen Funktionen schon sehr praktisch, sie erleichtern mir den Alltag ungemein. Natürlich teile ich die selbe Meinung, wie viele andere hier über den „Megapixel-Krieg“ sowohl bei Digi-Cams als auch bei Handy Nano Linsen ;)

  15. Pingback: Ich verkaufe nur die Originalverpackung OVP bei ebay // hombertho.de

  16. Beim iPhone 2G kann man auch MMS aktivieren und man kann in Cydia Cycorder zum Filmen downloaden.

  17. Netter Vergleich, überhaupt: nette Seite, bin zum ersten Mal hier. Wollte eigentlich nur bemerken, dass der Begriff Quantensprung in diesem Zusammenhang doof ist, wenn auch allgemein angenommen wird dass damit was großes gemeint sei.

    Ist zugegebenermaßen sehr unwichtig und hängt bestimmt mit der späten Uhrzeit zusammen.

  18. @iazz: hast aber vollkommen recht, man könnte vielleicht auch meinen Björn habe das ironischer weise sogar so gemeint, denn so groß sind die Unterschiede zwischen 2G/3G und 3GS nun auch wieder nicht ;)

  19. Aha.

    Hast mir bei meiner Entscheidung sehr geholfen: Es wird nun doch ein 3GS werden.

    Danke.
    Lieber Gruß
    Rata

  20. lohnt es sich denn, mein 2g upzudaten auf 3gs-niveau…wenn das überhaupt geht?

  21. Pingback: [iPhone] Ich bin auf rotem Speeeeed, 3GS - aptgetupdate.de

  22. ich find mit vertrag 1200€ ist übertrieben, da kauf ich das besser ohne vertrag im internet und bezahle 750€ und für ein telefon mit ein paar apps, hallo?! da kauf ich mir besser einen pc oder das i pad für genau das gleiche geld!

  23. Du weisst schon das ein Quantensprung die kleinste möglíche Energieänderung ist, von einem hohen, auf ein niedrigeres Niveau? Man sollte sich mit den Wörtern die man so tippt schon auskennen.. Test: gut Fazit: naja..

  24. Ich finde das 2G nicht schlecht aber das 3G ist schon besser …
    netter Test Leute abaer ich hol mir das 2G das reicht völlig fuer mich ich bin 12 und das reicht dann hab eh nich so viel Kohle also daher …. :D

  25. hmm hat jemand infos zu tehma 4G ich habe keine ahnung ich bin nicht wirklich damit vertraut
    ich weiß nur nicht was jetzt am besten ist 2G,3G,3Gs oder 4G
    ich will mir jetzt auch eins zulegen und habe die fragen z.b. welcher anbieter ist am besten und weil es ja auch die diskusion gibt mit der antenne am geheuse des 4G und mit der micro sim karte und weiß nicht was ich tuhen soll mfg thomas

    • Wenn du die Wahl hast, greif zum aktuellstem Gerät. Ich sehe keine Gründe wieso nicht. Welche Bedenken hast du denn?

  26. Morgeeeeen
    mh , ich denke dasIphone 2g reicht völlig und ist mittlerweile billig zu kaufen. Für mich spricht es nicht nur weil es halt reicht sondern auch wegen dem Metallgehäuse.Ich finde das Plastik sieht billig aus , man sieht njeden fingerabdruck und kratzer & es geht leicht kaputt. Nunja da mein letztes Handy aus Plastik bestand (LG GS 290 ) und mein Hund es zerstört hat bin ich für das Metallgehäuse. Es ist stabiler und sieht besser aus x) Technik.: Ich kenne mich jetzt nicht sonderlich aus , aber ich denke da das 2g zu updaten is spielts keine große rolle. solange man ins internet kommt und auch apps loaden kann is alles paletti.zur cam sage ich dass ein iphone keine digicam is und somit eine 2 o. 3 mp cam völlig ausreicht.
    Fazit:
    Iphone 2 g reicht mir völlig. sinnlos 200 euro mehr zu bezahlen wenn der schncikschnack unnötig ist siehe internet usw. daher denke ich das das 2g die lösung für mich ist und ich weiß was meine eltern mir zu weihnachten schenken dürfen :D