Artikelformat

EasyBCD – Multiboot in einfach – Mac OS X, Linux, Windows

IMG_0548.JPG

Heute möchte ich mal über ein kleines Windows-Tool berichten, mit dem ich recht einfach auf meinem Netbook ein Multiboot zwischen Mac OS X, Linux und jetzt auch Windows 7 eingerichtet habe.

Die Ausgangslage war bei mir ein installiertes OS X und ein Ubuntu (per Grub in der eigenen Partition), welche ich beide immer über den OS X Loader gestartet hatte. Windows ist aber so freundlich und konfiguriert bei der Installation seinen eigenen Bootloader und überschreibt den OS X Loader, so dass man erst mal doof aus der Wäsche schaut, wenn man keine Sicherung seiner Bootsektoren gemacht hat und gerade kein bootbares Alternativmedium zur Verfügung hat.

easybcd1.JPG

In dieser Situation hilft dann das kostenlose EasyBCD, welches den Vista bzw. Win7 Bootloader so aufbohrt, dass man damit alle 3 Betriebsysteme starten kann. Ich habe mir dazu die aktuelle Beta 2.0 hier aus dem Herstellerforum gezogen und so in 2 Minuten mein Linux und auch mein OS X wieder eingerichtet und konnte von da ab wieder alles sehr bequem starten. EasyBCD hilft und unterstützt bei der Einrichtung der Betriebsysteme und kann deshalb durchaus auch Anfängern empfohlen werden.

easybcd2.JPGeasybcd3.JPG

Für diese Multiboot Geschichten gibt es eintausend und eine Lösung und EasyBCD ist auch nur eine von vielen möglichen Lösungen. Ich finde sie aber im Zusammenhang mit Windows recht brauchbar (besonders weil Windows wie schon oben erwähnt die unschöne Eigenschaft hat, machmal ungefragt den eigene Bootloader zu installieren).

EasyBCD ist Freeware und läuft ab Windows Vista (also auch unter Windows 7) und kann es bessere Alternative zu dem schon vorhanden Tool bcdedit.exe gesehen werden.

Links
http://neosmart.net/forums/showthread.php?t=642

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

12 Kommentare

  1. Wie zufrieden bist du eigentlich mit dem OS X auf dem Samsung NC10 (?) Spiele mit dem Gedanken mir das zuzulegen.

  2. Ein nettes Tutorial. Ich habe ein anders herum geartetes Problem. Ich versuche den TripleBoot auf meinem MacPro 8-Kern und Debian zerschiesst mir jedes mal die Bootloader von Windows und Mac irreparable. Wenn du da was weisst, wäre ich happy
    Gruß

    Henrik

  3. @Andi: also die Performance ist für meine Belange ausreichend – ich benutze es aber auch nur dann, wenn ich nur etwas kleineres mitnehmen will und mir mein Macbook Pro 15 zu gross ist, ansonsten ist es eher meine Spielwiese

  4. Sehr gut. Ich habe EasyBCD schon vorher benutzt und bin echt zufrieden! Egal ob Ubuntu, dieses 7 oder den Hackint0sh – funzt alles dank dem super Tool. Außerdem ist es auch prima, wenn man mehrere Windoofe hat (Kompatibilät)

  5. Och Mensch, hätte ich das früher gekannt… nachdem ich mir mit 10.6-Gebastel Win7 und Jolicloud zerschrotet hatte, habe ich mir erst Montag wieder nur 10.5.8 auf’s Acer One installiert… mmh, vielleicht probiere ich auch mal dieses Tool. ;)

  6. Ui, scheinbar alles Hackintosh-Nutzer hier? Böse böse! ;) Habe die letzten Tage nach einem Ausflug in Kubuntu inkl. unfreiwilliger „Abenteuer“ mit rEFIt, MBR, GUID etc. doch wieder Leopard auf’s MacBook gepackt. Aber dieses Tool klingt interessant (kannte ich noch nicht). Spätestens wenn die Hardwaretreiber-Problematik in Kubuntu in Zusammenhang mit MacBooks gelöst ist (bisher ist z.B. kein Reboot möglich, nur aus und wieder an, WPA2 wird nicht unterstützt usw.), gebe ich dem Dreigespann Mac OS X / (K)ubuntu / Windows 7 eine erneute Chance. :)

  7. Pingback: stbn v6.1 » Logbuch

  8. Jan aka Mr.Kane

    03.09.09, 21:25, #7

    Irgendwie krieg ich die Jolicloud Partition nicht mehr gebootet.
    Was muss ich denn dafür in EasyBCD einstellen?
    Vista und MacOS booten wunderbar auf meinem HP2140…

  9. Super tool, allerdings habe ich probleme mit ubuntu (easy peasy 1.5 für netbooks). Ausgangssituation EeePC 1000H GO: Mac OS zuerst installiert, dann easy peasy, dann win 7. Mit easyBCD Mac OS und easy peasy (mit grub-option) hinzugefügt, partition von easy peasy ausgewählt und gespeichert. Danach konnte ich dann auch Mac OS und Win7 starten, allerdings easy peasy (Ubuntu) nicht. Es kommt eine meldung, die ich so schnell nicht lesen kann und dann nur die grub eingabeaufforderung. Bin nu nicht sooo der linux freak. ;-) kann mir da wer weiterhelfen? Wenn nun auch noch linux laufen würde, wäre ich glücklich. :-)

  10. Klingt super, aber wie bekomme ich OSX auf einer anderen HD zum booten…
    Drive1: Ubuntu, W$7, …
    Drive2: OSX

  11. Hi, ich hab ne kleine Frage , ich arbeite gerade mit Windows 7 . Wenn ich jetzt OSx installiere mit diesem Programm auf meine 2.te Partition wird die Windows 7 Partition dann gelöscht oder bleibt sie ?

  12. Hi, ich hab ne kleine Frage ,
    Ich hab ein HP 5103 Mini Netbook mit installierten windows 7, und wollte da 2 verschieden betriebssystem installieren einmal Mac OS X und Linux Ubuntu und das alles auf eine Festplatte, hier ist rede von EasyBCD …. Wie mache ich das genau ich habe das EasyBCD Programm auf mein widows 7 installiert. Und jetzt wie geh ich voran was muss ich tun ????? Wäre echt nett wenn du mir eine anleitung basteln wurdest..Und wie mach ich das mit dem Bootmenü ich möchte wenn ich mein HP Netbook auf mache ich im Bootmenü windows 7 und mac os x und linux ubuntu wählen kann …. es wäre sehr hilfreich wenn sie mir schritt für schritt ein tutorial schreiben … ich bedanke schon mal im voraus

    mit freundlich grüßen Ulli