Artikelformat

Reader2Twitter: So kann man Links verteilen

Reader2Twitter ist ein überaus cooles Tool (ich kann meine Begeisterung kaum im Zaum halten), mit dem man relativ automatisch besondere und empfehlenswerte Links aus seinem Google Reader Account an Twitter synchronisieren bzw. twitschern kann. Wer dieses „Shared Items“ Features von GR nutzt und dazu auch noch Twitter und machmal dann auch noch Links per Twitter postet, für dem könnte Reader2Twitter wirklich ziemlich genial sein.

Bildschirmfoto 2009-09-15 um 17.46.22.png

Reader2Twitter ist recht schnell eingerichtet. Twitter verbindet man per OAuth und die Google Reader ID holt man sich von seiner Google Reader-Shared-Seite. Fertig.

Aber das Tool bietet noch ein paar Einstellungen, die man sich anschauen sollte. So kann man zum Beispiel nur „Shared Items“ synchronisieren lassen, die z. B. mit einer Notiz versehen wurden. Unter „Options“ kann man auch einstellen, wie genau der Twittertext auszusehen hat, der gepostet wird.

Ich habe das jetzt mit einem Twittertestaccount getestet und es hat wirklich prima geklappt. Ich werde es mir auch gleich für meinen Hauptaccount einrichten. Toll.

Ist das auch was für euch oder totaler Blödsinn?

Links
http://reader2twitter.appspot.com

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

9 Kommentare

  1. Ich fände ja einen Dienst super, der mir in Realtime alle Googlereader Items in Twitter schickt, dann könnte ich mir den Googlereader Client sparen.

  2. 99% von allem automatisch generierten Twittergedöns ist mist
    (sage ich als jemand, der einen RSS-Reader für >140 Zeichen Content verwendet)

  3. @Ben: nee, nix mit automatisch generiert – die Links werden schon per Hand ausgesucht und kommentiert und getaggt, wie man es sonst auch macht, nur halt direkt aus meinem RSS Reader heraus, ohne in den Twitterclient zu wechseln (so was mag ich sehr gerne)

  4. Finde ich sehr praktisch ! Man kann sich zwar bei GR eine Extraseite erstellen lassen, wo die Einträge erscheinen.. Aber per Twitter erreicht man mehr Leser..

  5. Ich benutze seit einiger Zeit den Google Reader-Feed in Verbindung mit Twitterfeed. :) Funktioniert bisher einwandfrei.

  6. Pingback: Linksammlung – Matthias Lehming

  7. Ich fände ja einen Dienst super, der mir in Realtime alle Googlereader Items in Twitter schickt, dann könnte ich mir den Googlereader Client sparen.

    ^^^Gruß