Artikelformat

Led Lenser M1 – Fokussierbare LED-Taschenlampe

[Trigami-Review]

Nachdem die halbe Blogossphäre schon über diese neuen LED-Taschenlampen berichtet hat, möchte ich diesem natürlich auch nicht nachstehen, denn für so was bin ich immer sehr gerne zu haben.

Bildschirmfoto 2009-09-18 um 11.12.59.jpg

Ich hatte schon einmal über ein Produkt von Zweibrüder Optoelctronics in einem Video berichtet und war schon damals von der Qualität und Lichtleistung der LED Lenser H7R sehr angetan und hatte dementsprechend hohe Erwartungen.

Die LED LENSER® M1 ist, wie man auch auf dem Foto gut erkennen kann, eine recht kleine, schnucklige Taschenlampe, die man immer dabei haben kann. Sie wiegt ca. 78g und ist genau 97 mm lang. Besteht komplett aus Alu und vergoldeten Kontakten. Dazu gibt es eine kleine Tasche, in der man dieses kleine Wunderwerk der Technik gut verstauen kann.

Bildschirmfoto 2009-09-18 um 11.15.02.jpg

Die M1 besitzt interessanterweise 3 Lichtfunktionen, die durch einen Mikroprozessor gesteuert werden. In die einzelnen Funktionen schaltet man durch Drücken des Schalters. Für die Bedienung wurde der M1 eine kleine SmartCard mit einen kurzen, aber gut erklärten Anleitung zur Verfügung gestellt. Fand ich gut und ausreichend. Wenn man mit der Taschenlampe ein wenig rumgespielt hat, hat man die Bedienung recht schnell gelernt.

Bildschirmfoto 2009-09-18 um 11.14.02.jpg

Neben der Normal-Lichtfunktion, die mit 100% leuchtet, gibt es einen schwächeren Energiespar-Modus (ca. 15% Lichtleistung) und einen Stroboskob-Modus, der zum Beispiel für die Abwehr von Angriffen im Dunklen genutzt werden kann. Ich habe es natürlich an mir selbst getestet und habe ca. 5 Minuten nichts außer weißes Licht gesehen.

Auch die Fokussierung über das neue Speed Focus-Schiebesystem könnte mich überzeugen. Man stellt damit die Größe des Lichtkegels ein und kann so sehr schnell auf wechselnde Umweltbedingungen reagieren.

Die M1 ist für eine so kleine Taschenlampe mit nur einer Lithium-Batterie unglaublich hell. Selbst im Energiespar-Modus übertrifft sie alle meine Taschenlampen zu Hause. Mir gefällt das schlichte Design und die hochwertige Verarbeitung. Das spiegelt sich aber auch ein wenig im Preis wieder. Die unverbindliche Preisempfehlung der M1 ist mit 69 € angeben. Dafür bekommt man aber auch eine sehr gut verarbeitete Taschenlampe, mit guten Funktionen, neuester Technik und sehr guter Leistung. Auch wenn sich mein Text sehr stark nach Werbung anhört, ich konnte einfach keinen Makel finden und musste meine Worte so begeisternd formulieren.

Viele weitere Informationen findet man auch in der Community.

Links
http://www.ledlenser.com
http://www.aptgetupdate.de/2009/03/18/test-led-lenser-h7r-video-preview/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

10 Kommentare

  1. Ui ui so klein und schnuckelig kann die ja nicht sein wenn sie Zitat: „97 cm lang“ ist ;)

  2. Oh nein, kein Trigami! Bitte! Bitte! Ich habe gerade angefangen diesen Blog richtig gern zu haben! :-(

  3. Die LED Lenser Lampen/Scheinwerfer sind echt ne wucht.
    Habe selber die P7 und die macht die Nacht zum Tage. Ist gut mit einem Autoscheinwerfer zu vergleichen und ideal zum Geocachen geeignet

  4. Och nö, Kinners.
    Ja, ich bin selber schuld wenn ich den kleingedruckten „Trigami Review“-Euphemismus oben in der Ecke überlese, aber dazu noch ein derartig unangenehmer Text… alleine der letzte Satz.

    Ich habe wenig gegen Deckung von Serverkosten, Testgeräte und Presseveranstaltungen, aber bei so etwas fühle ich mich irgendwie als Leser nicht ernst genommen.

  5. @Ben: für diesen Artikel gab es 0 € und hat nichts mit Deckung von Serverkosten usw. zu tun. Ich wollte einfach nur die Taschenlampen ausprobieren. Und sie sind wirklich gut, wieso sollte ich dann was anderes behaupten? Und ich werde mich auch nicht rechtfertigen, dass ich von ca. 2500 Artikeln ca. 25 im Auftrag von Trigami geschrieben habe und wenn ich dich dann als Leser damit verstört habe, tut es mir leid, aber mir gefällt ehrlich gesagt auch nicht alles, was ich irgendwo lese. So ist das Leben.