Artikelformat

NetNewsWire 3.2 endlich da

Bildschirmfoto 2009-09-24 um 08.17.20.jpg

Mein Lieblings-RSS-Reader NetNewsWire hat es, wie auch sein Windows-Bruder FeedDemon endlich aus der Beta-Phase geschafft. Mit der Version 3.2 bekommt man nun die Möglichkeit direkt mit dem Google Reader zu synchronisieren. Der eigene NewsGator-Dienst ist abgeschafft worden. Aber noch eine große Änderung gibt es. NNW 3.2 gibt es wieder in 2 Versionen: eine mit Werbung und eine ohne Werbung. Für die letztere muss man derzeit 7,16€ hinblättern. Mir persönlich reicht die Freeware, die Werbung, die jetzt nur noch halb so gross ist, stellt für mich kein Problem da. Ich finde dieses Konzept gut.

Wem die Werbung stört, kann ja auch mal einen Blick auf die Freeware Gruml werfen. Diese noch recht junge (Beta-) Software synchronisiert ausschliesslich mit GR. Kann aber sogar schon ein paar Sachen mehr als NNW: z. B. Shared Items.

Links
http://www.newsgator.com/Individuals/NetNewsWire/
http://www.newsgator.com/individuals/feeddemon/default.aspx
http://www.grumlapp.com/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

31 Kommentare

  1. Da bleibe ich lieber bei Vienna. Den Google-Sync brauche ich ohnehin nicht und Vienna ist nicht nur Werbefrei, sondern Open Source.

  2. @Teo: ja Vienna ist auch toll, habe ich auch lange benutzt, nur ich bin auf den Sync angewiesen, da ich auf mehreren Geräten und auch mobil RSS lesen muss, da habe ich für Vienna keine Möglichkeit gesehen

  3. Stimmt, dazu bietet Vienna keine Möglichkeit. Leider werde ich mich wahrscheinlich auch mal nach einer Alternative umschauen müssen, denn wie es aussieht wurde die Entwicklung von Vienna eingestellt. Vielleicht gebe ich NNW doch nochmal eine Chance.

  4. Ich war begeisterter zahlender Nutzer (NetNewsWire) der ersten Stunde und bin betrübt über den Umzug zu Google, aber jetzt noch einmal zahlen zu müssen, stößt mir sauer auf. Auf dem Mac bleibe ich daher bei der Werbe-Lösung (was nicht ganz sonervig ist, wie es sich anhört, zumindest auf dem 24″ iMac fällt die Werbung kaum auf), aber auf dem iPhone habe ich heute die kotenpflichtige App geladen bzw. „upgegradet“ – und leider sehe ich dort immer noch Werbung, das nervt doch ziemlich.

  5. Ich glaube, ich werde die 7€ für eine werbefreie Version zahlen, bin nämlich ein großer Fan dieser Software :) Vienna hat mir leider nicht so sehr zugesagt.

  6. Klappt es nun auch endlich mit den markierten Artikeln? Hab NNW nämlich wieder gelöscht, da ich meine (auf google online markierten) Artikel mit NNW nicht mehr lesen konnte.

    Bin somit vor kurzem zu Gruml gewechselt :-)
    Ist zwar auch noch etwas buggy, aber ist alles schon sehr vielversprechend.

  7. @Oliver: Cool, danke. Dann werd ich NNW heute nochmal eine neue Chance geben.
    Wobei ich ja finde, dass das jüngste Update für die iPhone-App ein meilenweiter Rückschritt ist.

  8. @wazi: naja aber auf dem iPhone gibt es auch sehr sehr viele gute Alternativen, von da ab muss man ja NNW auch dort nicht unbedingt nutzen: ich bin jetzt auch bei MobileRSS (gab es mal für lau) hängen geblieben – die Werbung in NNW nimmt schon teilweise sehr viel Platz weg

  9. Jep, ich verwend jetzt seit einigen Wochen bereits Byline und das ist einfach nur genial :)

    Leider kann ja der google Reader nicht mit Sub-Ordnern arbeiten :(

  10. @wazi: Wohl eher will KEINER eine Alternative zum Google-Reader entwickeln. Wie ich das mittlerweile hasse, das alles irgendwie mit Google zusammenhängt, ätzend!

  11. Entwickler dieser Welt, vereinigt euch ;-)

    Mittlerweile ist es mir aber eh schon egal. Um Google kommt man halt nicht mehr rum.
    Und im Endeffekt macht es wohl eh jeder Anbieter so ähnlich, wie Google.

  12. Guennersen:
    Schade… Nutze auch gerade die Werbe-Version und bisher stört die Werbung nicht. Ich würde allerdings auch darüber nachdenken die 7 EUR zu zahlen. Aber gerade die markierten Artikel fehlen mir… :( Erst wenn die auch kommen, dann würde ich ggf. zahlen.

  13. Ich habe damals (2 Jahre?) für NNW auch bezahlt. Warum also nochmal zahlen? Ich denke das geht in Ordnung. Die ca. 7 Euro würde man auch für einen Update bezahlen. Schließlich habe ich das Teil nun lange genug benutzt.

    Übrigens kann man die Werbung mit Little Snitch „abschalten“ (jedenfalls momentan, und zwar mit nur einer Regel). Zurück bleibt dann nur der Hinweis, man könne NNW kaufen.

    @Guennersen und Lasse: Der Abgleich mit markierten Beiträgen bzw. Flags funktioniert bei mir prima. Und die Clippings wurden auch unter NewsGator nicht abgeglichen.

  14. „Und die Clippings wurden auch unter NewsGator nicht abgeglichen.“
    Aber klar doch. Das lief mit dem iPhone, Newsgator und dem iMac absolut problemlos.
    Was das Geld betrifft: Ich habe NNW damals auch gekauft und 7 Euro für ein „Update“ (das keines ist) geht für mich nicht in Ordnung.

  15. @Guennersen: Hmm, vielleicht bringe ich da was mit dem FeedDemon durcheinander, da ich „damals“ noch mit Windows auf der Arbeit leben mußte. Als Alternative zu den Clippings bietet sich aber nun durchaus die Integration von Instapaper an.

    Und das mit den 7 Euro spaltet die Anwender klar in zwei Lager. Verständlich.

  16. @nastorseriessix: Solange wie Google die Schnittstellen offen hält und auf Standards setzt, habe ich daran nichts auszusetzen. Ich kann doch gerade so auch schnell zu einen anderen Anbieter wechseln.

    Das Problem wird wohl eher sein, dass es am Ende keinen anderen Anbieter mehr geben könnte, zu dem man wechseln könnte.

  17. Ich korrigiere mich mal selber: markierte Beiträge funktionieren problemlos. :)

    Ob und wie weit man Google vertraut muss jeder selber sehen. Aber eine wirkliche Alternative fällt mir auch nicht ein. Fever auf dem eigenen Server? Sieht cool aus und soll gut sein. iPhone GUI ist auch dabei. Kostet allerdings (was ich nicht schlimm finde).

  18. Pingback: Es gibt Neuigkeiten! | bastelschubla.de

  19. @Oliver: So viel ich weiß, biete Google für den Reader keine offene API.

    Danke für den Hinweis auf Gruml. Werde ich mal testen. NetNewsWire nervt einfach mit dieser Werbung und wenn es kostenlose Alternativen gibt, werde ich für Software auch nicht zahlen.

  20. 7 Euro für ein Update spaltet wohl nur hierzulande die Kommentatoren. Das ist ein absoluter Witz für ein Stück Software …

  21. Also „Fever“ sieht ja mal richtig gut aus und die Möglichkeit es „selber zu hosten“ macht es für mich noch attraktiver. Endlich mal was OHNE GOOGLE und dessen Infizierung. :-P

    Bin noch etwas hin und her gerissen ob ich mir eine Lizenz kaufen soll, obwohl 30 Dollar grade mal 20€ sind! :-D

  22. seit dem update der iPhone App (die kostenlose Variante) zeigt es mir immer konstant 42 ungelesene Feeds auf dem Homescreen an, egal wie viel es wirklich sind. Hat noch jemand das Problem oder vill. sogar ne Lösung?

  23. @Sascha: Ich habe auch das Problem das ich konstant 96 ungelesene Feeds angezeigt bekomme, Lösung habe ich aber noch keine gefunden. Wenn jemand eine kennt wäre das aber klasse…