Artikelformat

[Twitter] Echofon (Twitterfon) – jetzt auch auf dem Mac

Auf dem iPhone ist Twitterfon (Pro) für mich schon lange ein fester Bestandteil. Ich darf sogar die neusten Betas testen. Naanstudio hatte bei Veröffentlichung vor ein paar Wochen alle seine Produkte namens technisch glatt gezogen. Alle Produkte heißen jetzt Echofon, sogar das sehr beliebte Firefox Plugin Twitterfox nennt man neuerdings Echofon für Firefox.

Bildschirmfoto 2009-09-30 um 06.27.51.jpg

Und seit gestern stellt naanstudio eine erste öffentliche Beta Version von Echofon für Mac zum Download und Testen zu Verfügung. Nicht das es schon genug Twitterclients auf der Mac Plattform gibt. Aber naanstudio möchte gerade mit dem Zusammenspiel der unterschiedlichen Clients punkten und so seine Käufer und Benutzer überzeugen.

So kann man seinen Twitteraccounts auf Echofon für Mac mit seinem Twitteraccount auf dem iPhone in Echofon synchronisieren. Soll also bewirken, dass ich nie wieder Tweets doppelt lesen soll. Dieses Feature konnte mich aber bisher nicht überzeugen. Es funktioniert nicht richtig bzw. stark zeitverzögert.

Bildschirmfoto 2009-09-30 um 06.29.21.jpg

Auch bei der GUI kann Echofon Tweetie noch lange nicht das Wasser reichen, auch wenn mir die simple, schmale Ansicht sehr gefällt. Die angedockten seitlichen Fenster mag ich aber persönlich gar nicht.

Die Einstellungen bzgl. Growl sind sauber umgesetzt und funktionieren perfekt. Gekürzte URLs werden auch automatisch aufgelöst und eigene Links werden bisher nicht veränderbar mit bit.ly verkürzt.

Bildschirmfoto 2009-09-30 um 06.47.39.jpg

Bildschirmfoto 2009-09-30 um 06.52.33.jpg

Mehrere Accounts kann Echofon auch verwalten, ein sehr wichtiger Punkt, wie ich finde. Die Accounts wechselt man, wenn man unter auf sein Userbild klickt.

Bildschirmfoto 2009-09-30 um 06.49.39.jpg

Bilder kann man auch posten. Diese werden standardmässig auf twitpic hochgeladen und kann man sich genau wie in Tweetie in einen Vorschau-ähnlichen Preview aus der Timeline ansehen.

Bildschirmfoto 2009-09-30 um 06.54.43.jpg

Fazit

Also für eine erste Beta läuft Echofon sehr gut. Wenn das herausragende Feature der Synchronisation der unterschiedlichen Twitterclients richtig funktioniert, dann wird Echofon für den Mac sicher seine Käufer finden.
Echofon soll bis Ende des Jahres in einer finalen Version erscheinen. Preise gab naanstudio aber noch nicht bekannt.

Links
http://echofon.com/
http://echofon.com/twitter/mac/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

7 Kommentare

  1. Bei mir bleibt Tweetie am Mac auch vorerst der Twitter-Client meiner Wahl!

    Sowohl am Rechner als auch am iPhone benutze ich zeitweise auch TweetDeck, damit kann man Gruppen erstellen wie z.B. Privat. Wenn ich mehrere Tage nicht am Rechner war muss ich mir so nicht alle Tweets geben sondern kann nur kurz die wichtigen Infos rausfiltern. Wenn nur der Adobe AIR Müll nicht wäre, die Performance und Rechnerauslastung ist unter aller Kanone…

    Die Funktion fehlt mit ein bisschen bei allen anderen Clients, wäre aber sowieso besser wenn Twitter diese Möglichkeit global anbieten würde, denn momentan werden die Gruppen natürlich nur auf dem TweetDeck-Server gespeichert.

  2. @PeterPwn: und mir fehlen Filter – ich weiß zwar nicht wie sinnvoll Filter genutzt werden können, aber zB. in Tweetie werden sie ja kommen

  3. Kleiner Fehler beim Fazit: „dann wird Echfon für den Mac sicher seine Käufer.“ da fehlt wohl ein o sowie ein „finden“.

    Der Fabian holt sich jetzt erstmal einen Kaffee

  4. Tweetie bleibt auch für mich erstmal der einzige Twitterclient auf dem Mac und iPhone.
    Schon alleine weil das Interface wirklich hervorragend umgesetzt ist! Die Oberfläche von Echofon dagegen wirkt doch sehr lieblos, wenn auch übersichtlich. Ich hoffe dass bei Tweetie auch bald Gruppen/Filter kommen. Eine Synchronisation wäre auch sinnvoll. Bin mir aber ziemlich sicher, dass Tweetie demnächst aktualisiert wird. Sollte nicht Tweetie 2.0 für iPhone irgendwann erscheinen?

  5. Pingback: Rise of Design | Design & more

  6. Was mir an Echofon gefällt ist die Highlight-Funktion.
    Ansonsten bleibe ich bis Erscheinen einer fertigen Version auf jeden Fall bei Tweetie.