Artikelformat

Surfen zum besten Preis? Mein neuer „iPhone“ Tarif.

Bildschirmfoto 2009-10-12 um 11.49.09.jpg

Ich gehöre zu den T-Mobile Kunden, die sich von der letzten Tethering-Aktion dermaßen veräppelt fühlen, dass sie ihren Vertrag gekündigt haben. Das mag für den einen oder anderen etwas übertrieben klingen, mich hat so ein Verhalten aber sehr geärgert und ich sehe keinen anderen Weg der Telekom zu zeigen, wie unsinnig diese Aktion gewesen ist. Ich kann jetzt nicht behaupten, dass ich mit T-Mobile und meinem iPhone irgendwelche Probleme gehabt habe. Nein, ansonsten war ich mit der Qualität und Verfügbarkeit sehr zufrieden.

Durch den Hinweis von Sebastian und einem Artikel in der aktuellen CT bin ich auf O2s aktuelles Angebot Internet-Pack-M gekommen und habe es auch sofort bestellt und werde es nach Erhalt ausgiebig testen.

Die Fakten

„Unbegrenzt surfen“ heißt im Klartext: 200 MB UTMS (7,2 MBit/s) inklusive. Sind die aufgebraucht, geht’s nur noch aber dafür unbegrenzt mit GPRS (max. 56 kBit/s) weiter (gedrosselte Flatrate). Da ich derzeit kaum 100 MB im Monat verbrauche, ist das genau der richtige Tarif für mich. Dazu habe ich mir einfach die kostenlose O2o Prepaid-Karte schicken lassen ohne Grundgebühr und ohne monatlichen Mindestumsatz. Perfekt. Dazu gibt es noch eine E-Mail Push Flatrate. Zu dieser kann ich zu diesem Zeitpunkt aber noch gar nichts sagen.

Normalerweise kostet Internet-Pack-M 10€. Siehe Screenshot gab es bis heute früh noch 1300 Stück in diesem begrenzte Angebot. 15% Rabatt werden nochmals fällig, wenn man das online bestellt. Am Ende bezahle ich also dafür 6,80€.

Darüber hinaus finde ich auch noch sehr gut, dass die Vertragslaufzeit nicht wie üblich 2 Jahre läuft, sondern der Vertrag schon nach 3 Monaten gekündigt werden kann. Also ideal um das ganze mal zu testen.

Ich glaube, ich habe damit meinen Wunschtarif gefunden. Man muss dazu wissen, dass ich kaum telefoniere und SMS auch eher nur im Notfall benutze. Ich könnte sogar komplett auf SMS verzichten, außer ich werde von meinen lieben Kommunikationspartnern dazu gezwungen. Hier habe ich jetzt einen Prepaid-Vertrag (0,13 €/pro Min. SMS: 0,13 €) mit einem sehr günstigen Datentarif gefunden. Visual Voice Mail und die T-Mobile-Hotspotsh abe ich in meinen 2 Jahren iPhone auch nie benutzt und würde sie auch nicht vermissen.

Bildschirmfoto 2009-10-12 um 13.10.41.jpg

Wie gut O2 bei mir funktioniert und wie gut sich dieser Vertrag vor allem mit dem iPhone oder einem anderen Gerät macht, werde ich dann später berichten.

Ich frage mich gerade, was das Entlocken (Sim-Lock) meines iPhone 2G kostet? Hat da jemand eine Aussage zu? Stellt sich aber am Ende noch die große Frage, bleibe ich bei einem neuen iPhone oder wechsle ich zu einem der Konkurrenten? Ich habe da eines der vielen Andoid-Geräte wie zB. das Samsung Galaxy im Auge. Bin mir aber noch sehr unschlüssig.

Links
http://www.o2online.de
http://www.bigger.cc/1316/o2-mit-gunstiger-datenflatrate/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

32 Kommentare

  1. Welchen T-Mobile Vertrag hattest du und bist du da vorzeitung rausgekommen oder pünktlich zu Vertragsende?

    Wäre interessant, Danke!

  2. Der O20 ist wirklich cool! Hätte ich nicht verplant meinen E-Plus-Vertrag zu kündigen, hätte ich diesen nun auch. Wusste nur nicht, dass es sich hier um Prepaid handelt. Weil das regelmäßige Aufladen des Guthabens ist schon nervig, oder?

    Zum Unlock: Jailbreak+Unlock kommt nicht in Frage?

    Das Galaxy sieht doch echt ziemlich mies aus. Was stört dich denn am iPhone, dass du überlegst zu wechseln?

  3. Also ich habe auch das internet paket m (zum vorteilspreis von 5 €, weil ich damals noch die gute wap flatrate hatte) und bin zufrieden. Bin aber auch nicht andauernd im netz…

    darüber hinaus hab ich auch das galaxy und bin mit der aktuellen version ganz zufrieden. Mein hauptkritikpunkt ist der akku, der bei recht vielem telefonieren doch recht schnell die grätsche macht. kaum benutzt hält der akku aber nun auch fast ne woche.

    was ich aber eigentlich anmerken möchte, ist dass samsung ihre updates über eine pc suite für windows ausliefert. also haben mac und linux user da echt ne arschkarte… und ohne google ist android auch nichts…

    gruß
    breiti

  4. @haddi: habe jetzt meinen Complete S Vertrag (29,99€) pünktlich 3 Monate vorher gekündigt

    @Robert: ich kann ja auf einen Unlock bestehen, nach 2 Jahren, so habe ich es verstanden und mich würde es interessieren, wie das so abläuft – einen Jailbreak habe ich derzeit auch und möchte es wegen diverser kleiner Tools auch nicht mehr missen.

    Mich stört nichts an dem iPhone. Tolles Gerät und bleibe vielleicht auch dabei, muss es mir dann aber irgendwo besorgen. (ebay, Italien oder so). Alleine schon wegen der gekauften Apps wäre es traurig wechseln zu müssen.

    zum Galaxy: tja so richtig angesehen habe ich mir die ganzen Androidgeräte nicht – ich habe aber sehr ausführlich mit dem G1 von Sebastian gespielt und bin sehr angetan vom Multitasking. Außerdem muss ich mal wieder mit etwas neuem rumspielen ;)

  5. Danke für die Informationen. Ist ein gutes Beispiel für die unterschiedlichen Strategien, die die einzelnen Unternehmen im Mobilfunksegment fahren.
    Es ist hoffentlich nur noch eine Frage der Zeit, bis bei jedem Mobilfunkunternehmen angekommen ist, dass sich geringere Mindestvertragslaufzeiten positiv auf das Markenimage auswirken ;)

  6. Bezüglich der Tarifstruktur, finde ich, gibt es kein zweites Mobilfunkunternehmen in Deutschland, dass mit der Klarheit der o2-Tarife mithalten kann.

    Bis Ende letzten Jahres war ich o2-Kunde für etwas unter 2 Jahren, davor ca. 10 Jahre T-Mobile. Leider kann jedoch (außer E-Plus) auch kaum ein Mobilfunkunternehmen mit der minderwertigen Netzqualität von o2 mithalten. Und das war für mich der Grund, wieder von o2 zurück zu T-Mobile zu wechseln.

    Für den privaten Gebrauch in zentralen Großstadtlagen fand ich o2 brauchbar. Außerhalb davon nicht – und vor allem nicht, wenn man aus beruflichen Gründen auf ein Mobilfunknetz angewiesen ist. Ausschlaggebend dafür, den o2-Tarif zu kündigen, war die Ankündigung von o2, das Roaming im T-Mobile-Netz kontinuierlich auch in Regionen abzuschalten, in denen eine Versorgung mit dem o2-Netz nicht 100%ig sichergestellt war. Für mich war das eine vergleichbare nachträgliche Kürzung der vertragliche geregelten Leistungen durch o2, so wie wir es gerade mit der unakzeptablen Tethering-Aktion von T-Mobile erleben.

    Du mußt bei o2 nur wissen, dass Du nicht erwarten darfst, in Zügen, auf Autofahrten (Autobahn oder über Land) oder in ländlichen Regionen ein zuverlässiges Netz zu haben und Gespräche ohne Abbrechen führen zu können. Wenn Du mit dieser Erwartungshaltung an o2 rangehst, kannst Du positiv überrascht werden, wenn doch in diesen Regionen einmal ein Gespräch zustande kommt und länger als 5 Minuten hält. Das meine ich überhaupt nicht sarkastisch oder polemisch. o2 ist nicht schlecht, man muss nur wissen, was man erwarten darf und was nicht.

    Ich nutze einen Complete XL-Tarif der ersten Generation (ca. 75 EUR/Monat) und finde für mein Nutzerverhalten unter den momentanen Angeboten keinen attraktiveren Tarif in dem gesamten Mobilfunkmarkt. In Zukunft wird ein D-Netz (T-Mobile oder Vodafone) für mich immer Pflicht sein.

    Ideal wäre ein Datenpaket mit bis zu 1 GB bei einem der Discounter im D-Netz. Meine Freundin ist zum Beispiel bei Congstar und ist jedes Mal über ihre niedrige Rechnung begeistert. Nur aufgrund der zeitbasierten Abrechnung (im Postpaid-Tarif) eignet sich Congstar momentan noch nicht für die Nutzung mit einem iPhone.

  7. @fellowweb: ich denke genau diese Erwartungshaltung habe ich – bin ich in den nächste 3 Monaten nicht zufrieden, bleibe ich Zähne knirschend bei T-Mobile (ich hoffe aber nicht)

  8. @Oliver:
    Dann ist das o2-Angebot wirklich ideal. Ich wünschte, es gebe einen Anbieter, der die Einfachheit und Modularität der Tarifstruktur von o2 mit der Netzqualität einer der D-Netz-Anbieter kombinieren würde.

    Außerdem würde ich mir die Android-Geräte einmal ansehen. Was ich da in letzter Zeit im Freundeskreis gesehen habe, hat mich ziemlich beeindruckt – während ich mir durch die Bevormundung durch Apple beim iPhone immer mehr unfrei und – für den hohen Gerätepreis – verar***t vorkomme.

    Viele Alternativen zu Android sehe ich im Moment noch nicht:
    – Symbian S60 basiert auf einer zu alten Plattform.
    – Windows Mobile hat seit Jahren keine wirkliche Entwicklung mehr gemacht und daher auch in keiner Weise attraktiv.
    – Nokias Linux-Version „Maemo“ sieht (zum Beispiel auf dem N900) sehr interessant aus, ist jedoch (a) noch nicht auf dem Markt und wird (b) auch in der ersten Version noch nicht so ausgereift sein.
    – Die Blackberry-Plattform hat mich weder auf einem Pearl noch auf einem Storm überzeugen können. RIM scheint mir ein sehr technologisch gesteuertes Unternehmen zu sein, was auf Technologien mehr als auf die Art und Weise Wert legt, in welchen Anwendungen sie spannend eingesetzt werden können.
    – WebOS von Palm sieht sehr spannend aus (Multitasking, sehr innovative Synchronisation von Kontakten und Kalender), jedoch finde ich den Palm Pre in Schnelligkeit und Verarbeitungsqualität noch nicht überzeugend und wahrscheinlich bedarf die Software-Plattform auch noch etwas Feinschliff.

  9. PS: Wenn für Dich die Netzqualität kein K.O.-Kriterium zwingend darstellt, hast Du Dir einmal die Sprach- und Datentarife der E-Plus-Discounter angesehen?
    Da gibt es – ich glaube zum Beispiel bei simyo – Tarife mit 9 Ct./min für Sprache zuzüglich einem 1 GB-Datenpaket für ca. 10 EUR im Monat. Die Differenz im Datentarif von 3,20 EUR zu o2 wird sicher durch die günstigen Gesprächsminuten schnell aufgewogen.

  10. Dank meiner übermenschlichen mathematischen Fähigkeiten *hust* hat sich ergeben, dass sich der O2-Vertrag nur dann lohnt, wenn du im Monat weniger als 82 Minuten / SMS verbrauchst, danach lohnt sich der Tarif von Blau.de / Simyo! (9,90 EUR für 1 GB Daten + 0,09 EUR für SMS/Min)

    Ich werde mich also für Blau.de entscheiden, oder Simyo… Egal.

    Aber was anderes:

    Mein iPhone-Vertrag läuft jetzt fristgerecht zum November aus, hat hier irgendjemand eine Ahnung, wie man den SIM-Lock entfernen lassen kann? Kann ich einfach in einen T-Punkt gehen und sagen „macht mal“?

  11. Wollte erst nächstes Jahr zu O2 wechseln, da ich momentan noch an meinem Vodafone Vertrag gebunden bin, aber so lasse ich es einfach nebenher laufen und habs mir gerade auch bestellt.

    Hinzuzufügen ist noch, dass bei dem Internet-Packet auch noch 100 Frei-Sms dabei sind, die man über eine spezielle App oder im Web verwenden kann :-)

  12. Anmerkung zum o2-Netz, des UMTS-Netz ist deutlich besser, als das „normale“ Netz, jedenfalls hab ich seit der Umstellung auf die UMTS-Karte wesentlich besseren Empfang. Im Büro hatte ich früher so gut wie keinen Empfang, seit der Umstellung durchgehend volle Empfangsleiste. Aber, in Berlin, wie´s aufm Land aus sieht, weiß ich nicht.

  13. Ich bin auch gerade am überlegen mit da mal eine Internetflat zu gönnen. Im Warenkorb werden mir aber ständig 8€ angezeigt. War das bei dir auch so?

  14. Ich war die letzten 3 Jahre bei Blau und bin nun zu o2 gewechselt. Im direkten Vergleich ist UMTS in etwa 3x so schnell (dank HSDPA).
    Auch die Netzabdeckung in Rostock ist bei o2 um Welten besser: ich habe plötzlich fast überall volle Netzabdeckung!

  15. Eben auch bestellt, in meiner Bestellbestätigung steht aber eine 0 bei der Vertragslaufzeit, also keine 3 Monate.

  16. Bin schon lange bei O2 (seit 2004 oder so) und bin auch schon lange mit einem WinMobile-Handy mobil – E-Mails lesen etc. pp.. Merkwürdigerweise ist der Empfang mit einem Fonic-UMTS-Stick (Prepaid) oft deutlich besser (und für meine Zwecke ausreichend – auf dem Land eben oft nur GPRS, nicht UMTS – das machen T-Mobile und Vaderfone aber auch nicht anders, habe das schon mal ausprobiert).

    Gerade eben musste ich mit der O2-Hotline telefonieren (dreimal PIN falsch eingegeben, Ficke dinger!) und bin positiv überrascht. Sehr freundliche Behandlung, und vor allem ganz unangesprochen die Frage, ob sie einem neue SIM-Karten schicken dürfen, damit man auch UMTS nutzen kann, das würde den Empfang oft verbessern und das Internet beschleunigen… sehr genial, freue mich drauf, dann kommt die Fonic-Karte in den Schrank und die zweite Multicard in den UMTS-Stick. 200MB im Monat habe ich noch nie überschritten, selbst wenn kostet es ja nichts extra. Ich werde wohl bei O2 bleiben :)

  17. Den o2o habe ich heute ebenfalls noch abgeschlossen, um mir die 25 Euro Einrichtungsgebühr zu ersparen. Morgen Abend kommt dann der Palm Pre und das Internet M Paket dazu! Ich hoffe, ich werde glücklich damit.

    Mehr dann die Woche im Podcast …

  18. Nach 2 Jahren muß T-Mob Dein iPhone kostenlos entsperren, vorher einmalig 100eur.

    Die Rufnummer zur Entsperrung des iPhones nach den 2 Jahren geht über die 2202 bzw. 01805-330160 (ab Mitte November).

  19. Ich bin auch bei O2 und sehr zufrieden.

    Bedenken solltest du bei einem iPhone 2G allerdings, dass du kein UMTS hast und damit auf GPRS/EDGE angewiesen bist. Klar.
    Problem nur: O2 hat meist an UMTS-Standorten kein EDGE ausgebaut, damit bist du mit einem 2G in Städten wohl auf GPRS angewiesen.

    #Edit:
    Im Internet-Pack-M sind im übrigen 50 SMS inklusive. Diese kannst du online verschicken, oder eine entsprechende App für das iPhone nutzen. :-)

  20. @Michael:
    Das hatte ich auch mal gelesen, aber das gibt es wohl nur noch sehr selten.
    Außerdem soll O2 das nationale Roaming mit T-Mobile wohl zum Jahresende einstellen. [Quellen zu dieser Information einfach mal per Google suchen, es gibt viele, allerdings sind sie meinst schon recht alt.]

  21. Wie erwähnt gibt es die 50 SMS kostenlos dazu, das Programm für’s iPhone heißt smsO2, erst seitdem ich das habe, nutze ich SMS. ;)
    Ich habe bisher kaum Netzlücken entdeckt mit O2, und die 200MB reichen überraschend weit – oder mir macht die verringerte Geschwindigkeit nicht so viel aus, keine Ahnung. Selbst ab und zu Spotify über’s Netz geht und Tethering läuft auch ganz gut.
    Ich bin inzwischen so lange bei O2 und habe immer noch die erste SIM-Karte, das iPhone zeigt beim Neuaufsetzen sogar noch Viag Interkom als Provider. Jedesmal, wenn ich einen Wechsel plante, kamen sie mit einem Angebot, das mir passte… x)

  22. Wegen „der letzten Tethering-Aktion“ den Vertrag zu kündigen finde ich schon etas überzogen. T-Mobile gehört zu den s.g. Marktführern. Was hattest Du denn geblaubt mit wem Du Dich da einlässt? Das dieses Multimediadingens zu Regulierungen des Netzbetriebers führen wird war doch vom ersten Tag seit erscheinen klar. Sich heute darüber aufzuregen erscheint mir genauso wiedersinnig wie der Switcher, welcher verwundert feststellt dass seine alten Ballerspiele auf dem Mac nicht laufen…

  23. Pingback: … wenn es einem iPhone-Nutzer langweilig wird - aptgetupdate.de

  24. Pingback: Erfahrungsbericht Nummernportierung blau.de > o2 | bigger.cc

  25. Pingback: [iPhone] Ich bin auf rotem Speeeeed, 3GS - aptgetupdate.de