Artikelformat

[Mac] Maxdome – endlich auch Mac-tauglich

Bildschirmfoto 2009-10-19 um 20.18.41.jpg

Da gib es bestimmt nicht wenige Mac-User, die einen 1&1 DSL Vertrag und sich schon geärgert haben, dass sie das MaxDome-Angebot aus diesem nicht unter OS X nutzen können. Das ist nun dank Silverlight, der Microsoft „Flash Alternative“ und dem neuen MaxDome Beta Videoclient möglich. Der Player funktioniert sowohl unter Safari, als auch unter Firefox. Mehr infos findet man hier.

Bildschirmfoto 2009-10-19 um 20.32.03.jpg

Links
http://maxdome.1und1.de/special/silverlight/  

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

12 Kommentare

  1. Schade habe mich letztens gegen 1und1 entschieden da ich das MaxDome Paket sonst nicht nutzen könnte.
    Aber native App wäre schon was feines. Müsste man nicht extra Silverlight installieren.

  2. Jan aka Mr.Kane

    20.10.09, 10:49, #6

    Schon echt lächerlich von Maxdome.
    Ich hab direkt beim Launch von denen ne mail hingeschickt und gefragt, wann denn auch Macuser unterstützt werden würden, nun ist es soweit aber auch nur halbherzig.
    Aber immerhin besser als die damalige Antwort, man könne ja Windows installieren (die Lizenz wollten sie aber nicht mitliefern).

  3. In der heutigen Zeit finde ich es echt schwach/arm sich als Hersteller nur auf „Windows“ oder nur auf „Mac“ festzulegen.

    Grade die Hersteller sind das Zünglein an der Waage der Betriebssysteme. Nur nutzen tun die das bisher kaum…

    Solche Angebote wie Maxdome sind echt gut finde ich, aber wenn ich von meinem verwendeten Betriebssystem aus deren Service nicht oder nur halbwegs gut nutzen kann, dann ist das Scheisse!

    Wirtschaftlichkeit und Ökonomie hin oder her, man verschliesst sich als Hersteller/Dienstleister somit weitere Einnahmequellen und das ist bekanntlich das letzte, was ein Hersteller will. Grade in der Globalisierung und im Turbokapitalismus.

    …könnte dazu jetzt fast schon nen Roman schreiben…

  4. @nastorseriessix: in diesem Fall müssen wir wohl den schwarzen Peter der Filmindustrie zuschieben, denn die schreiben das DRM Format vor und hierfür Lösung plattform-übergreifend anzubieten ist meistens nicht einfach, aber daher lob ich mir doch mal einen Anbieter wie Maxdome, der auch andere Betriebsysteme unterstützt (Linux müsste doch in diesem Fall auch gehen – Silverlight gibt es doch auch dort)

  5. @Oliver: Eigentlich müssten wir UNS selber einen teil von diesem „schwarzen Peter“ zuschieben. Denn letztendlich sind es WIR Konsumenten, die der Filmindustrie indirekt diktieren was zu machen ist und was nicht.

    Aus dieser indirekten Einflussnahme müsste man nur mal eine direkte Einflussnahme machen, dann würde sich da auch was ändern, zwar eher langsam, aber auf lange Sicht würde sich was ändern.

    Auch so ein Thema über das man viel schreiben kann, viel zu kompakt und kompliziert für „nur“ ein paar Kommentare hier im Blog. ;-)

  6. ich wollte maxdome mal ausprobieren, aber der hatte mich damals schon unter windows nur mit dem internet explorer draufgelassen. mag ja sein, dass die da nicht drumrum kommen, weil das wieder mal von den selben steinzeitmenschen gefordert wird, die schon die letzten 10 jahre verpennt haben. aber genau an dem punkt war das angebot für mich gestorben. für sowas bezahl ich dann auch kein geld..

  7. Mich freut es… solange es läuft und ich mir das gewünschte Programm / Film / Sendung what ever anschauen kann, bin ich zufrieden. Wenn man in einem 3-Schicht-Betrieb arbeitet, geht einem sonst vieles durch, was man sich doch gerne angesehen hätte, da bn ich für jede Lösung dankbar. ;)